Eigentumswohnung

| 19. Dezember 2011 | 1 Comment

Eigentumswohnung
Grundsätzlich sollte man sich vor dem Erwerb einer Eigentumswohnung gut überlegen, ob die Wohnung für den Eigenbedarf oder zur Weitervermietung gedacht ist. Entscheidet man sich nämlich für eine Förderung der Eigentumswohnung, wird einem die Vermietung erschwert.

Geförderte Eigentumswohnung:
Zur Finanzierung einer Eigentumswohnung kann nach dem Wohnbauförderungsgesetz eine Wohnbauförderung in Anspruch genommen werden. Die Förderungen unterscheiden sich in Österreich von Bundesland zu Bundesland und sind an bestimmte Voraussetzungen wie Mindestalter, Staatsbürgerschaft oder Einkommen gebunden.
Die Vermietung einer geförderten
Wohnung ist nur dann möglich, wenn die Wohnbauförderungsstelle ihr zustimmt bzw. wenn das Förderungsdarlehen gänzlich getilgt ist.

Frei finanzierte Eigentumswohnung:
Frei finanzierte Eigentumswohnungen können jederzeit vermietet oder zum freien Marktpreis verkauft werden. Es empfiehlt sich beim Kauf einer Eigentumswohnung Angebot und Nachfrage miteinander zu vergleichen.

Generell müssen Wohnungseigentümer alle Kosten, die bei der Nutzung der Liegenschaft entstehen, selbst übernehmen. So können Betriebskosten und sonstige Bewirtschaftungskosten, Aufwendungen für Gemeinschaftsanlagen, Verwaltungskosten oder Kosten von Erhaltungs- und Verbesserungsarbeiten, nicht rückerstattet werden.

Eingehende Suchanfragen
  • eigentumswohnung vermieten an migranten

Tags: , , , , ,

Category: Kaufen, Wohnen

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Angerbauer Alois sagt:

    möchte mein Haus in Waidhofen a.d.Ybbs an Migranten
    vermieten .Was ist zu beachten ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.