Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 11-21-2008, 09:59
iren iren ist offline
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Aug 2007
Beitraege: 6
iren is on a distinguished road
Question Grundbuchauszug (Antrag auf Niederlassungsbewilligung)

Hallo,

ich habe vorletzte Woche die Niederlassungsbewilligung-Schlüsselkraft beantragt. Als Nachweis des Rechtsanspruches auf eine Unterkunft habe ich meinen Mietvertrag eingereicht. Gestern hat die Dame vom MA 35 mir ein E-Mail geschickt, um einen Grundbuchsauszug von dem Vermieter zu verlangen. Bisher hatte ich meine Aufenthaltbewilligung mehrmals ohne diese Unterlage verlängern lassen. Ist es wirklich in Ordnung, jetzt so etwas zu verlangen, oder ist es eher als ein Verzögerungs- bzw. Erschwerungsversuch einzuschätzen? Wie sieht es rechtlich aus? Würde es Sinn machen, es zu bestreiten? Immerhin soll es mit mir nichts zu tun haben, ob der Vermieter wirklich berechtigt ist, die Wohnung zu vermieten, oder? Sollte der Magistrat nicht bereits darüber Bescheid wissen?!

Vielen Dank im Voraus,
özge
Mit Zitat antworten