Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  
Alt 02-15-2018, 22:17
Küchenjurist Küchenjurist ist offline
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 3.213
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Die alte Bestätigung gemäß § 64 Abs.4 NAG gilt noch bis 14.03.2017.
Da es sich um keinen Aufenthaltstitel handelt, ist eine Zweckänderung ausgeschlossen.
§ 21 Abs.2 Z.8 NAG in der für diesen Fall noch geltenden Altfassung erlaubt während der Gültigkeitsdauer der Bestätigung ausschließlich einen Inlands-Erstantrag auf RWR.
Da gemäß § 19 Abs.2 NAG mehrere Anträge gleichzeitig unzulässig sind, müssen Sie spätestens vor einem neuen Antrag auf RWR alle derzeit anhängigen Anträge zurückziehen.
Vom Ausland aus kann was auch immer beantragt werden.

Falls Ihre Frau aus einem "sichtvermerksfreien" Land stammt, kann sie auch noch nach dem 14.03. für die sichtvermerksfreien drei Monate (Japan: sechs Monate) im Land bleiben und einen Inlands-Erstantrag nach § 21 Abs.5, 6, 7 oder 8 NAG stellen.

Ihr "Kardinalfehler" war, daß nicht rechtzeitig noch während der Gültigkeitsdauer der AB-Student ein Verlängerungs- und/oder Zweckänderungsantrag auf eine weitere AB gestellt wurde.
Die Chance, daß abgesehen vom Gesagten eine Inlands-Erstantragstellung nach § 21 Abs.3 NAG zugelassen würde, sehe ich aufgrund der vom VwGH hierfür verlangten zwingenden humanitären Gründe als eher gering an.
Mit Zitat antworten