Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3  
Alt 08-05-2006, 23:47
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard Danke!

Hallo buKA !

Vielen herzlichen Dank für deinen so ausführlichen Eintrag !!

Ich sehe, es ist weit aus einfacher in Russland zu heiraten als zu Hause.
Deutsche und Österreicher benötigen also die selben Dokumente :-)

Dennoch hätte ich bitte noch eine Frage zum Apostillen Wirr-warr.

Ich mache also eine Kopie vom Pass und woher bekomme ich dann eine Apostille dafür ? Ist das dann ein eigener Zettel (wer kann mir den ausstellen?) oder nur ein Stempel (wer gibt ihn ?) auf der Kopie drauf ?

Und bei der Ledigkeitsbescheinigung vom Standesamt ?

Also mit Passkopie und Apostille (sowie Ledigkeitsnachweis & Apostille) nach Russland, bei einem Übersetzer übersetzen lassen und danach zum Notar, der mir dann eine Bestätigung gibt, dass richtig übersetzt wurde (ist der Notar auch ein Übersetzer oder woher weiß der, was der andere übersetzt?)

Wieso, meinst du, ist es ein Unterschied ob der Leiter ein Mann (Alkohol?) oder Frau (Schokolade?) ?

Konntest du nach der Heirat deine Frau (nach Antrag auf Familienzusammenführung) gleich mitnehmen (Visum-Familienangehöriger ... bei österr. Botschaft, ja?) ?

Gab es jemals blöde Fragen, als du deiner damaligen Freundin, jetzt ja Frau eine Einladung für Touristenvisum geschrieben hast ? Ich befürchte die Österreicher sind in bei der Vergabe heikler als die Deutschen.


Ohhhh, lieber buKA, ich frage schon wieder viel zu viel. Weißt du, ich suche schon eine ganze Weile im Internet nach Informationen, aber deine Antwort hier, hat mir viel mehr weitergeholfen als alles andere. Und dafür bin ich einfach nur DANKBAR. Ich würde dich gerne auf ein gutes Bier einladen, aber das wird sich nicht ausgehen :-(
So kann ich dir "nur" Danke sagen - in unserem (mir und meiner Freundin) Namen !

Wünsche dir eine sehr lange und vor allem glückliche Ehe !!!


M.
Mit Zitat antworten