Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Allgemein
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05-20-2017, 20:01
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2015
Beitraege: 17
sanba02 is on a distinguished road
Standard Trennungsjahr bei Scheidung

Hallo,

ich bin mit meinem Mann (er kommt aus Chile) seit Dezember 2015 verheiratet, seit Feber 2016 leben wir in Österreich. Ich möchte mich scheiden lassen, er möchte nicht, würde die Unterlagen aber unterschreiben und somit einer einvernehmlichen Scheidung zustimmen. Meine Frage ist nun, wie läuft das bei einer einvernehmlichen Scheidung mit dem Trennungsjahr? Er könnte theoretisch vor Ablauf des Jahres das Land verlassen und die Scheidung wäre somit nicht möglich. Muss das Trennungsjahr auch bei einer einvernehmlichen Scheidung eingehalten werden? Es ist kein Vermögen vorhanden, aus der gemeinsamen Mietwohnung würden voraussichtlich beide ausziehen.

Danke
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 05-20-2017, 20:22
Senior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jun 2016
Beitraege: 149
insider is on a distinguished road
Standard

Schreiben sie aus Deutschland? Dort gibt es ein Trennungsjahr, in Österreich gibt es das Trennungsjahr nicht. Falls sie aus Deutschland schreiben ist das hier aber ohnehin das falsche Forum.

Die einzige zeitliche Voraussetzung für eine einvernehmliche Scheidung ist der Bestand der Ehe für mindestens sechs Monate, denn die eheliche Gemeinschaft muss seit mindestens einem halben Jahr aufgehoben sein, das kann sie logischerweise aber erst wenn die Ehe mindestens so lange besteht.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06-09-2017, 16:10
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2015
Beitraege: 17
sanba02 is on a distinguished road
Standard

Ich schreibe aus Österreich. Auf dem Formular für die einvernehmliche Scheidung steht, dass die Ehegemeinschaft bereits seit mehr als 6 Monaten aufgehoben sein muss. Das ist aber nicht der Fall, es funktioniert zwar schon über 6 Monate nicht, aber wir haben in letzter Zeit einfach nebeneinander hergelebt. Muss man diese 6 Monate irgendwie beweisen können?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06-10-2017, 13:04
Senior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jun 2016
Beitraege: 149
insider is on a distinguished road
Standard

Nein, brauchen sie nicht beweisen, wenn sie und ihr Noch-Ehemann sich einig sind funktioniert das ziemlich einfach.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07-18-2017, 19:14
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2015
Beitraege: 17
sanba02 is on a distinguished road
Standard

Wie ist es aber, wenn er damit droht, das Land zu verlassen? Die Papiere hat er unterzeichnet, für die Scheidung selbst muss aber auch anwesend sein oder? Ich kann ihn ja nicht zwingen, solange im Land zu bleiben.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07-19-2017, 10:36
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.857
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Bei der einvernehmlichen Scheidung müssen beide Partner erscheinen, sonst wird es eine streitige, die Option Abwesenheitskurator gibt es auch (kostet was)

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07-19-2017, 22:25
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 2.952
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Sc.: Ein Abwesenheitskurator ist im streitigen Verfahren aber nur nötig, wenn dem Beklagten der verfahrenseinleitende Schriftsatz (Klage) nicht zugestellt werden kann.
Verfahren mit einem Kurator sind nicht gerade günstig, weil dieser vorsichtshalber jede Prozeßbehauptung des Klägers in Abrede stellen muß, der Kläger muß daher alles urkundlich und mit Zeugen unter Beweis stellen.
Sollten Sie also konkret von der bevorstehenden Ausreise erfahren, ist zu empfehlen, die Klage umgehend einzubringen (ist mündlich am Gerichtstag möglich) und nötigenfalls auch die Zustellung durch Gerichtsboten am Flughafen zu beantragen. Erscheint der Beklagte dann trotz nachweislicher Zustellung nicht zur Verhandlung, ist das sein Problem.

Geaendert von Küchenjurist (07-19-2017 um 22:29 Uhr).
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0