Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich

Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich (http://www.auslaender.at/forum/)
-   Allgemein (http://www.auslaender.at/forum/allgemein/)
-   -   Dauer des Staatsbürgerschaftsantrages vom Ausland (http://www.auslaender.at/forum/allgemein/18133-dauer-des-staatsb%C3%BCrgerschaftsantrages-vom-ausland.html)

AlexanderZ 03-03-2019 21:28

Dauer des Staatsbürgerschaftsantrages vom Ausland
 
Hallo,

ich habe am 6.09.2018 den Staatsbürgerschaftsantrag für meine beiden Kinder - 11 und 15 Jahre beim Honorarkonsulat in Salvador Brasilien mit allen notwendigen Papieren und Dokumente abgegeben.

Bin mit meiner Lebenspartnerin (Brasilianerin) auch verheiratet.

Leider bekam ich bis heute keine Antwort und das obwohl ich auch schon mal per e-mail in Wien angefragt hatte.
Können sie mir bitte sagen ob es für einen solchen Antrag eine Bearbeitungs-Frist gibt die von Seiten der Behörden eingehalten werden muss?

Wenn ja, wie lange kann so ein Antrag dauern.
Bzw. was kann ich tun, um auch eine Antwort zu bekommen.

Danke im voraus.

helpingshands 03-04-2019 00:00

An sich hat die Behörde - wie in jedem Verwaltungsverfahren (die paar Ausnahmen, die hier nicht relevant sind, einmal abgesehen) 6 Monate und das Rechtsmittel ist die Säumnisbeschwerde. Aber - da feht der relvenate Sachverhalt: Waren Sie schon zum Zeitpunkt der Geburt verheiratet, dh sind die Kinder ehelich?

Grüsse
Peter

AlexanderZ 03-04-2019 14:38

Nein, zum Zeitpunkt der Geburt waren wir noch nicht verheiratet.

In der Geburtsurkunde der Kinder die sofort nach der Geburt ausgestellt wurde - bin ich als Vater eingetragen.

helpingshands 03-05-2019 18:39

Dann wird das wohl als Legitimation durch Eheschließung behandelt - ganz "Automatisch" ist das dann icht mehr. Und: Das Honorarkonsulat darf fast gar nichts, haben Sie schon die Botschaft in Brasilia gefragt?

Grüsse
Peter

AlexanderZ 03-06-2019 02:24

Ja, bei meiner ersten Anfrage in Brasilia wurde im internen System nachgeguckt und dort stand lediglich eine Datumsangabe, der 30.01.2019.

Nachdem ich am 10. Februar nochmals anfragte und mich auf das Datum bezog, kam ich zwei Tage später folgende Antwort:

[I]Leider haben wir keine Neuigkeiten bzgl. Ihres Anliegens. Wie Sie wissen, fungiert die Botschaft sozusagen als “Post” und übermittelt Anträge an die zuständigen Inlandsbehörde, daher können wir leider nur, wie Sie, auf einen Bescheid abwarten.[/I]

Und seitdem nichts mehr.

Was meinen sie mit: "ganz Automatisch ist dass dann nicht mehr"

Was bedeutet dies ?

helpingshands 03-07-2019 11:37

Die Staatsbürgerschaft wurde eben nicht kraft Geburt erworben, sondern durch Legitimation - damit will sich eine zuständige Behörde den ganzen verlauf ansehen - nicht mehr und nicht weniger. Und wenn das Honorarkonsulat 5 Monate gebraucht hat, können Sie dort jemanden beschimpfen, aber das Verfahren ist dennoch "sehr frisch".

Grüsse
Peter

Küchenjurist 03-07-2019 23:05

[QUOTE=AlexanderZ;60810]Nein, zum Zeitpunkt der Geburt waren wir noch nicht verheiratet.

In der Geburtsurkunde der Kinder die sofort nach der Geburt ausgestellt wurde - bin ich als Vater eingetragen.[/QUOTE]

Ich wäre für den Staatsbürgerschaftserwerb durch Abstammung nach § 7 Abs.1 Z.3 StbG (siehe Parallelthread aus den vergangenen Tagen), aber wir wissen ja nicht, was genau nun beantragt wurde - Staatsbürgerschaft oder Staatsbürgerschaftsnachweis.

insider 03-08-2019 07:37

Ist der § 7 Abs.1 Z.3 StbG tatsächlich rückwirkend gültig?

Weil zum Zeitpunkt der Geburt der Kinder gab es diese Möglichkeit noch nicht, die kam meiner Erinnerung nach erst mit der Novelle 2013.

helpingshands 03-08-2019 20:31

Ich versuche, die Rückwirkung durchzubekommen, die Behörden in der ersten Instanz sehen das anders - aktuell ist also im gegenständlichen verfahren die Legitimation durch Eheschließung der Weg

Grüsse
Peter

AlexanderZ 03-26-2019 20:23

[QUOTE=Küchenjurist;60839]........aber wir wissen ja nicht, was genau nun beantragt wurde - Staatsbürgerschaft oder Staatsbürgerschaftsnachweis.[/QUOTE]

Meine Kinder haben aktuell ja nur die brasilianische Staatsbürgerschaft, weil in Brasilien geboren.
Wo liegt der Unterschied zwischen Staatsbürgerschaft und Staatsbürgerschaftsnachweis?

Wir beantragen nun - das sie auch die österreichische Staatsbürgerschaft bekommen, auf Basis der Legitimation durch Eheschliessung.

Danke im voraus.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:40 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0