Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03-03-2017, 14:59
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2017
Beitraege: 3
wissenschafter is on a distinguished road
Standard Staatsbürgerschaftantrag und 20%

Liebe Alle,

Ich bin "Drittstaatler" und möchte wissen, ob ich in drei Jahren meinen Antrag auf Staatsbürgerschaft stellen kann. Ich wohne seit 11/2013 in Wien und es gibt keine Lücke in meinen Aufenthaltstiteln, Versicherungen, Meldezettel, Mietverträge usw. Ich habe ÖSD C1. Ich arbeite 30 Stunden/Woche, verdiene mehr als 2000 brutto und werde schon fast 3,5 Jahren gearbeitet haben (bis meinen Antrag in 11/2019).

Meine Geschichte (Zeit: Aufenthaltstitel und Arbeit-Studium) geht chronologisch einfach so:

11/2013-01/2013: Sonderfalle unselbstständige Arbeitstätigkeit (Arbeit+Doktoratstudium)
01/2013-10/2016: Studierende (Doktoratstudium)
10/2016-10/2018: Forscher (Arbeit+Doktoratstudium)
10/2018-weiter: RWR+ (Arbeit+Doktoratstudium)
11/2019: Antrag

Zwischen 02/2013-10/2016 habe ich fast 30% jährlich in Ausland verbracht, weil ich zu viel Ferientage als Student hatte. Ich habe zwei Fragen dazu:

1. Ich habe gelesen, dass mein Aufenthalt in Österreich nicht "ununterbrochen" ist, wenn ich nicht mehr als 20% in Ausland verbracht habe. Die Frage ist, ist diese 20% per annum oder für die ganze 6 Jahre berechnet? Und wie soll man die Daten beweisen, weil ich nicht alle Stempeln in meinem Pass finden kann?

2. Ich habe irgendwo gelesen, dass die Zeit als Student nur halb gerechnet wird? Gilt das auch in meiner Situation, ich meine, für die "6-jähriger rechtmäßiger und ununterbrochener Aufenthalt" Option?

Vielen Dank und liebe Grüße!
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 03-03-2017, 21:24
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.693
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Die 20% beziehen sich auf den Betrachtungszeitraum als Ganzes, dh bei 6 Jahren -> 14,4 Monate. Die Behörde wird primär auf die Sozialversicherungsdaten schauen, wenn sich daraus oder aus anderen Elementen des Lebenslaufs (zB Forschung an einer ausländischen Uni) der "Verdacht" einer allzu langen Abwesenheit stellt, wird es um eine plausible Darstellung gehen. Wenn Sie dabei Aussagen tätigen, die widerlegbar sind (auch in 10 Jahren), wäre das ein Wiederaufnahmegrund und Sie könnten als Staatenloser übrig bleiben

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03-04-2017, 11:42
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2017
Beitraege: 3
wissenschafter is on a distinguished road
Standard

Vielen Dank, Peter! Gut zu wissen, dass 20% für die ganze 6-jahre Periode gilt. Mit weniger Ferien in Ausland in den nächsten Jahren schaffe ich das. Die Frage bleibt noch, ob ich dann die "6-Jahre" Voraussetzung erfüllen werde:

11/2013-01/2013: Sonderfalle unselbstständige Arbeitstätigkeit (Arbeit+Doktoratstudium)
01/2013-10/2016: Studierende (Doktoratstudium)
10/2016-10/2018: Forscher (Arbeit+Doktoratstudium)
10/2018-weiter: RWR+ (Arbeit+Doktoratstudium)
11/2019: Antrag

Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03-04-2017, 18:11
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.693
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Hatten Sie im Jänner 2013 eine Lücke? Sonst sind die 6 Jahre schon im November davor erreicht (11/2013 halte ich jetzt für einen Tippfehler, soll wohl 11/2012 heißen?)

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03-04-2017, 22:33
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2017
Beitraege: 3
wissenschafter is on a distinguished road
Standard

Vielen Dank, Peter. Entschuldigung für den Tippfehler, 01/2013 sollte 01/2014 sein.

11/2013-01/2014: Sonderfalle unselbstständige Arbeitstätigkeit (Arbeit+Doktoratstudium)
01/2014-10/2016: Studierende (Doktoratstudium)
10/2016-10/2018: Forscher (Arbeit+Doktoratstudium)
10/2018-weiter: RWR+ (Arbeit+Doktoratstudium)
11/2019: Antrag

Also, ich verstehe, dass es keinen Unterschied gibt, zwischen Aufenthalt-Studierende und Aufenthalt-Forscher/Sonderfalle unselbstständige Arbeitstätigkeit für die Berechnung von den sechs Jahren.

Liebe Grüße!
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
antragstellung, staatsbürgerschaft, ununterbrochen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0