Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06-15-2017, 16:11
Member
Auslaender
 
Registriert seit: May 2017
Beitraege: 31
Linchen3 is on a distinguished road
Question Staatsbürgerschaftsantrag: weitere Unterlagen

Hallo Peter,

ich habe bereits vor ein paar Jahren einen Antrag auf die Verleihung der Staatsbürgerschaft gestellt. Nach der erfolgreich absolvierten Prüfung und der Abgabe der verlangten Dokumente hieß es, dass man sich bei mir melden wird. Da sich dann einige Jahre niemand gemeldet hat, habe ich mich bei der Ombutsstelle der MA35 gemeldet und nachgefragt, was da los ist. Es hieß, dass noch weitere Unterlagen für die Bearbeitung benötigt werden und zwar:

1). "Eine schriftliche Erklärung darüber, warum ich von Mai 1999 bis Oktober 1999 nicht versichert war."

Da ich damals bei meinem Ex-Ehemann mitversichert war und er mit seinem Unternehmen in Konkurs gegangen ist, wurde ich von der Versicherung abgemeldet, worüber ich aber von meinem Ex-Ehemann nicht benachrichtigt wurde. Jetzt habe ich seit vielen Jahren keinen Kontakt mehr zu ihm und kann es weder nachverfolgen noch beweisen, was da genau los war.

2). "Warum ich ca 3 Jahre (von 2009 bis 2012) nicht gearbeitet habe."

Ich war in dieser Zeit Hausfrau und habe mit meinem Lebensgefährten zusammengelebt.

3). "Wo ich aufhältig war, wenn ich nicht in Österreich aufhältig war."


Ich bin seit 1998 ausschließlich in Österreich aufhältig gewesen und habe immer bzw. ohne Unterbrechungen eine gültige Aufenthaltsgenehmigung (Daueraufenthalt EU seit 2004) gehabt.

Darüber benötigt die MA35 entsprechende Nachweise. Welche konkreten schriftlichen Nachweise könnte ich bei 1). und 2). vorlegen? Würden bei 3). die alten Reisepässe mit den entsprechenden Aufenthaltsgenehmigungen reichen? Könnte ich aufgrund dieser Fragestellungen Probleme mit meiner jetzigen Aufenthaltsgenehmigung (Daueraufenthalt EU seit 2004) bekommen? Oder habe ich lediglich keinen Anspruch auf die Staatsbürgerschaft?

Ich bedanke mich im Voraus.

Viele Grüße,
Linchen3
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 06-18-2017, 21:06
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.857
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Die Behörde vermutet, dass Sie bei fehlender Versicherung nicht in Österreich waren; 1999 ist so was von uninteressant, es waren auch keine 6 Monate, die die Behörden dazu bringen, einen Strafregisterauszug (aus dem Heimatland oder einem Staat, in den Sie sich so lange aufgehalten hätten) einzufordern. Wnen Sie noch irgendetwas vom Konkurs haben, legen Sie das vor, anderfalls verswiesen Sie darueuf und legen nichts vor. Sollen die sich doch deshalb ablehnen trauen..

2009-2012 kann schon haariger werden: Keine Versicherung - Verdacht der Abwesenheit. Wenn Sie in den alten Pässen keine Stempel haben, die die Abwesenheit annehmen lassen, oder wenn Sie kurz weg waren (auf Urlaub?) ist das schon ein Indiz, aber als harter Beweis für die Anwesenheit.. eher nicht. Da helfen Arztbesuche, Behördenkontakte, Zeugenaussagen usw.

Wären Sie drei Jahre weg gewesen, ist der Daueraufenthalt verloren gegangen

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06-20-2017, 13:49
Member
Auslaender
 
Registriert seit: May 2017
Beitraege: 31
Linchen3 is on a distinguished road
Standard

Hallo Peter,

danke für die ausführliche Antwort!

Was 2009-2012 betrifft, so war ich da schon versichert. Ich bin seit ca 1999 bis heute durchgehend versichert gewesen, allerdings zum Großteil nicht durch einen Arbeitgeber, sondern selbstversichert bei der WGKK. Die Lücken stammen aus der Zeit davor, als ich noch keinen Daueraufenthalt hatte, sondern Visen für jeweils 1 Jahr. Den Daueraufenthalt habe ich erst seit 2004 und da gab es keine Lücke, nur eben hin und wieder kein Arbeitsverhältnis. Könnte eine längere Arbeitslosigkeit ein Grund für den Entzug des Daueraufenthaltes sein? Könnte mir der Daueraufenthalt aufgrund der aufgezählten Probleme jetzt im Nachhinein entzogen werden? Oder ist es für die Behörden nur aufgrund des Antrages für die Verleihung der Staatsbürgerschaft interessant? Ich mache mir da Sorgen, da ich meinen Lebensmittelpunkt seit 1998 in Österreich habe, verheiratet bin und ein Kind mit meinem Mann (Österreicher) habe, hier studiere und Angst habe, dass ich das Aufenthaltsrecht verlieren könnte, was nachdem ich keinerlei Verbindungen mehr zu meinem Heimatland habe, fatal wäre. Ist das in meinem Fall realistisch oder eher weit hergegriffen?

LG und danke,
Linchen3
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06-20-2017, 14:31
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.857
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Wenn Sie nicht länger als ein Jahr weg waren bzw. für einen derart langen Zeitraum keinerlei Beweise für ihre Anwesenheit existieren, droht kein Verlust des Aufenthaltsrechts

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

aehnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Weitere Finanzmittel gefragt josef_a Beratung Studenten 3 02-21-2017 10:24
Weitere Verschärfungen? Kiska Allgemein 5 02-22-2011 18:39
eine weitere Frage zu stellen. Martha Auslaender.at Beratungsforum 1 12-01-2010 21:46
Staatsbürgerschaftsantrag sky Auslaender.at Beratungsforum 0 10-21-2009 12:07
Anmeldungen, Beitraege, und weitere Pflichten Atomos199 Beratung Studenten 1 12-10-2007 16:01

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0