Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01-21-2018, 19:11
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2017
Beitraege: 19
Basti H is on a distinguished road
Standard Rückkehrbereitschaft - Argumentation

Hallo liebes Forum,

ich melde mich mit einer Frage zum Thema Rückkehrbereitschaft. Ich habe hier im Forum einiges darüber gefunden aber wie auch die Beschreibung auf den offiziellen Seiten ist das Thema sehr undurchsichtig. Zum Sachverhalt:

Ich würde meine Freundin gerne mit dem Visum D, für einen Intensivdeutschkurs 6 Monate nach Österreich holen. Themen wie Reiseversicherung, Unterkunft, genügend Geld für den Aufenthalt etc. sind alle verständlich und auch geklärt. Mich beschäftigt nur das Thema der Rückkehrbereitschaft. Um ehrlich zu sein möchten wir sobald sie in Österreich ist heiraten und den AT "Familienangehöriger" beantragen. Jetzt stellt sich für mich die Frage ob wir dies so bei dem Antrag erzählen sollen und welche KOnsequenzen es haben kann wenn wir es nicht sagen, der Antrag gewährt wird und wir dann heiraten. Kann sich das negativ auf den Antrag für den AT auswirken? Außerdem gibt es außer Kredite (für die Uniausbildung) und eine starke Beziehung zur Großmutter (sie wohnt dort und hilft ihr bei täglichen Aufgaben etc.) keine wirkliche Bindung an die USA. Keinen Job oder Immobilien die ihr gehören.

Ich weiß, dass niemand außer die Behörde entscheiden kann wie es gehandhabt wir aber mir würde eine Einschätzung der Chance oder Tipps und Tricks zur Situation schon helfen.

Danke.
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 01-21-2018, 20:59
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 2.709
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Die Judikatur stellt stark auf die familiäre, soziale und wirtschaftliche Verankerung im Heimatstaat ab und inwieweit diese mit den Reiseplänen in Einklang zu bringen ist.
Ich nehm an, die tatsächlichen Absichten werden sich hier kaum verschleiern lassen, weil wozu benötigt Ihre Freundin diesen Deutschkurs und warum tun Sie sich die Verpflichtungserklärung an ?.
Dazu, wie die ÖB in den USA das Thema handhaben, fehlen mir Erfahrungswerte, ein gewisses Gefälle zwischen Erster und Dritter Welt ist durchaus möglich.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02-06-2018, 11:58
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2017
Beitraege: 19
Basti H is on a distinguished road
Standard

Ich hatte heute ein Telefongespräch mit einem Mitarbeiter der Behörde in Graz betreffend dem Thema Rückkehrbereitschaft.

Dort wurde mir gesagt, dass ich den formlosen Brief den ich als einladende Person für die Visumsbewerberin schreibe, durchaus schreiben soll, dass ich die Absicht habe die Person während dem Aufenthalt zu heiraten. Es wurde gesagt, dass dies wenn man zusätzlich die Absicht ausdrückt gleich einen AT danach zu beantragen manchmal positiv aber nie negativ gewertet wird.

Kann dies hier jemand bestätigen? Mir kommt dies etwas komisch vor, da hier oder allgemein immer gesagt wird, dass die Chancen auf das Visum D sinken wenn solche Details bekannt werden da die Rückkehrbereitschaft ja nicht nur nicht gegeben ist sondern dies auch noch selbst angegeben wurde.

MFG Basti
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02-06-2018, 19:29
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.399
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Muhaha - das war die Niederlassungsbehörde; natürlich ist der das ziemlich egal. visumsbehörde ist die Auslandesvertretungsbehörde, und die sind diesbezüglich deutlich" humorloser"

Ich höre in einstelliger Anzahl im Jahr davon, dass jemand die Eheschließung in Österreich geschafft hat und ungleich öfter, dass das eben nicht geklappt hat.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02-06-2018, 22:19
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2017
Beitraege: 19
Basti H is on a distinguished road
Standard

Ich hab mit einem Mitarbeiter aus dem Aufenthaltswesen gesprochen der laut Website für Aufenthaltstitel Neuanträge (Drittstaatsangehörige) aus den Ländern Q-Z verantwortlich ist.

Aber ja sowas in die Richtung hab ich mir auch gedacht.

Danke für die Antwort.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

aehnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rückkehrbereitschaft, Einreise Ehefrau merdon Beratung Aufenthalt Österreich 1 05-15-2015 23:19
Rückkehrbereitschaft catmando Auslaender.at Beratungsforum 4 10-01-2014 20:42

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0