Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02-08-2018, 21:09
Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jul 2017
Beitraege: 31
Tikriti is on a distinguished road
Standard Erstreckung der Staatsbürgerschaft

Sehr geehrtes Team helpingshand,

Ich habe die Staatsbürgerschaft am 07.07.2017 beantragt und bis jetzt nichts bekommen.
Damals habe ich nur ein Kind gehabt und dementsprechend wurde es im Antrag angegeben nur ein Kind zu haben.

Nun bin ich schwanger und suche verzweifelt nach der richtigen Antworten auf die folgenden Fragen;

1- soll ich dem MA 35 über meine Schwangerschaft Bescheid geben?
2- wie kann der Erstreckung der Staatsbürgerschaft auf meine minderjährige Kinder erfolgt werden?also auf das Erste und das zukünftiges Kind?
3- wird das Einkommen neuerlich gerechnet?

Ps: Der Antrag auf die Staatsbürgerschaft habe ich damals nur für mich gestellt.

Mit freundlichen Grüßen
Tikriti
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 02-09-2018, 08:38
Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jan 2018
Beitraege: 79
andreos is on a distinguished road
Standard

Zitat:
Zitat von Tikriti Beitrag anzeigen
Sehr geehrtes Team helpingshand,

Ich habe die Staatsbürgerschaft am 07.07.2017 beantragt und bis jetzt nichts bekommen.
Damals habe ich nur ein Kind gehabt und dementsprechend wurde es im Antrag angegeben nur ein Kind zu haben.

Nun bin ich schwanger und suche verzweifelt nach der richtigen Antworten auf die folgenden Fragen;

1- soll ich dem MA 35 über meine Schwangerschaft Bescheid geben?
2- wie kann der Erstreckung der Staatsbürgerschaft auf meine minderjährige Kinder erfolgt werden?also auf das Erste und das zukünftiges Kind?
3- wird das Einkommen neuerlich gerechnet?

Ps: Der Antrag auf die Staatsbürgerschaft habe ich damals nur für mich gestellt.

Mit freundlichen Grüßen
Tikriti
Hi! Wir hatten ziemlich gleiche Situation.

Ad 1) Erst, wenn das Kind auf die Welt kommt
Ad 2) Sie gehen zum Behörde und nehmen das zweite Kind in die Erstreckung rein. Erst nach der Geburt
Ad 3) Ja, man muss wieder Einkommensnachweise bringen.

Das ganze kann man auch machen, wenn man schon den Zusicherenugsbescheid bekommen hat
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02-09-2018, 08:48
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: May 2013
Beitraege: 10
sinisa712 is on a distinguished road
Standard

das gleiche auch bei uns, siehe mein Thema.

ich würde abwarten, was ich auch gemacht habe, zusicherungsbescheid bekommen und dann Erstreckung.

ja ja, natürlich wieder unterlagen nachzureichen, bei manchen mehr bei manchen weniger.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02-09-2018, 15:39
Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jul 2017
Beitraege: 31
Tikriti is on a distinguished road
Standard

Danke für die Antworten.

Kennt jemand aber wie das Einkommen genau neuerlich für die Erstreckung gerechnet wird?
Wird das Einkommen von den 36 Monaten vor der Antragstellung beim Rechnen hineingezogen? Oder nur das Einkommen ab der Geburt des Kindes?

Mein Einkommen vor Antragstellung war schon hoch jetzt aber nicht.

Lg
Tikriti
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02-09-2018, 21:02
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.688
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Geregelt ist das nirgendwo; wie ich die Behörde einschätze, wird sie ab Geburt mit dem neuen Unterhalt rechnen wollen (+ € 140). Ob der Antrag in seiner Gesamtheit damit als "neu" anzusehen ist - good point, wird bei Nichterfüllung der aufgerollten Einkommenssituation sicher eine lustige Beschwerde

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02-10-2018, 07:54
Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jul 2017
Beitraege: 31
Tikriti is on a distinguished road
Standard

Lieber Peter,

Danke für die Antwort.

Ich habe noch ein paar Fragen und es wäre sehr nett von Ihnen, wenn Sie auf sie antworten.

1- Wann soll einen Antrag auf Erstreckung der Verleihung der Staatsbürgerschaft gestellt werden( muss er gesetzlich gleichzeitig mit dem Erstantag der Mutter auf der Verleihung gestellt werden oder erst später nach der Verleihung).
Ps: eine Zusicherungsbescheid sollte bei mir nicht geben( Asylberechtigt)

2- Welche Voraussetzungen sollten für die Etstreckung vorliegen?
3- Kann man zuerst die Staatsbürgerschaft bekommen und erst später die Erstreckung beantragen, z.B wenn das Einkommen höher wird?

Lg
Tikriti
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02-10-2018, 20:30
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.688
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Normalerweise werden Erstreckungsanträge mit dem Antrag der Ankerperson gestellt - ist das Kind zu diesem Zeitpunkt noch nicht geboren, geht das klarerweise nicht. Zur "Ergänzung" nach der Geburt und den Folgen für die Einkommensrechnung habe ich mich hinreichend geäußert.

Ein Verfahren analog der Erstreckungsregelung für den Fall, dass eine Erstreckung nicht möglich ist, weil Elternteil schon Staatsbürger, gibt es.

Die Einkommensrechnung erfolgt faktisch zweimal: Einmal bei Antragstellung auf den Cent genau, bis zum Zusicherungsbescheid ein zwietes Mal in der interpretierbareren Form "dass aktuell keine Sozialhilfe in Anspruch genommen werden muss", heißt die Behörde will "Arbeitsunlust ab dem Folgetag der Einreichung" natürlich nicht sehen.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02-11-2018, 08:31
Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jul 2017
Beitraege: 31
Tikriti is on a distinguished road
Standard

Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

Sie haben erwähnt, dass es
"Ein Verfahren analog der Erstreckungsregelung für den Fall, dass eine Erstreckung nicht möglich ist, weil Elternteil schon Staatsbürger, gibt "

Können Sie mir erklären;
1- Welche Voraussetzungen sollen dafür erfüllt werden?
2- Wie lange kann das Verfahren dauern?
3- Wie soll ein solches Verfahren beantragt werden?

Danke im Voraus
Tikriti
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02-11-2018, 22:59
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.688
helpingshands is on a distinguished road
Standard

1- alle außer der Mindestaufenthaltszeit
2 & 3- wie jedes andere Verfahren auch

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0