Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03-14-2019, 18:19
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2014
Beitraege: 26
dr-2016 is on a distinguished road
Angry MA35 verlangt schon zum 3. Mal die gleichen Unterlagen

Hallo,

Ich habe eine kurze Frage und zwar hat meine Frau einen Verlängerungsantrag "Familienangehöriger" vor einigen Wochen gestellt. Das ist nun der 2. Verlängerungsantrag. Beim ersten Mal wurde für ein Jahr verlängert und nun soll es für 3 Jahre verlängert werden.

Nun hat sie mit dem Antrag alle notwendigen Unterlagen eingereicht inkl. Lohnzettel, Sparbuch, Familienbeihilfenbezug, Bestätigung über Bezug von Kinderbetreuungsgeld, etc.

Einkommen monatlich: ca. 3800 Euro netto inkl FBH + KBG
Sparbuch: ca. 7000 Euro

Wir haben dann 2 Wochen später einen Brief erhalten und wurden gebeten Unterlagen nachzureichen:
1.) KSV Auszug von ihr und mir
2.) Nachweis aller Ihnen zur Verfügung stehenden Existenzmittel (z.B. mittels Sparbuch, Kontoauszug, etc.)

1. ist klar, 2. haben wir nochmals nachgereicht, obwohl schon mit dem Antrag abgegeben

Wieder ca. 2 Wochen später erhalten wir einen Brief mit der Bitte um Nachreichung von
1.) Nachweis aller Ihnen zur Verfügung stehenden Existenmittel (z.B. mittels Sparbuch, Kontoauszug, etc)

War dann schon am Verzweifeln, weil anscheinend ja das erste Mail angekommen ist, da nicht nochmals den KSV Auszug verlangt.

Na gut, sind dann persönlich hingegangen und haben nochmals alles abgegeben (Lohnzettel, Sparbuch, etc.), was wir davor schon 2x gemacht haben persönlich und per Mail und nun zum dritten Mal wieder persönlich

Jetzt fast 3,5 Wochen später bekommen wir einen Brief mit:

"Für die weitere Bearbeitung Ihres Antrages auf Erteilung eines Aufenthaltstitels benötigen wir noch Unterlagen. Bitte reichen Sie diese so rasch wie möglich nach
1.) Nachweis aller Ihnen zur Verfügung stehenden Existenzmittel (z.B. mittels Sparbuch, Kontoauszug, etc.) ODER
2.) Nachweis eines weiteren Einkommens

Muss ich mir diesen Schwachsinn gefallen lassen?? Es kann doch nicht sein, dass sie 3x nach den selben Unterlagen fragen. und was heißt ODER Nachweis eines weiteren Einkommens??
werden meine eingereichten Unterlagen nicht akzeptiert oder wie soll ich das verstehen??
Abgegeben habe ich
1) die letzten 6 Lohnzettel und sogar meinen Arbeitsvertrag (bin seit 10 Jahren beim selben Arbeitgeber)
2) Sparbuch mit Name und den kompletten Verlauf + Quelle der Ersparnisse
3) Familienbeihilfenbescheid vom Finanzamt
4) KBG-Bezug Bestätigung von der WGKK
5) Kontoauszug aktuell

Soll ich jetzt wirklich zum 4. Mal die oben genannten Unterlagen abgeben? Die zuständige Sachbearbeiterin war nicht wirklich hilfreich und einfach nur unhöflich.

Danke!

Mit freundlichen Grüßen
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 03-14-2019, 19:31
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 3.502
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Einmal genügt an sich, außer das Verfahren verzögert sich so lange, daß das bereits Vorgelegte nicht mehr aktuell ist.
Problematisch ist eher das "persönliche Abgeben", weil man dafür keine Bestätigung bekommt und aber das, was beim Parteienverkersschalter abgegeben wird, häufig nicht bzw. nicht in den richtigen Akt findet (oder im besten Fall noch bei Familien zwar in den Akt der einen Person, und "bearbeitet" wird dann der andere wo nix drin ist ...).

Ich würde prinzipiell alles nur eingeschrieben schicken.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03-27-2019, 12:19
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2014
Beitraege: 26
dr-2016 is on a distinguished road
Standard

Zitat:
Zitat von Küchenjurist Beitrag anzeigen
Einmal genügt an sich, außer das Verfahren verzögert sich so lange, daß das bereits Vorgelegte nicht mehr aktuell ist.
Problematisch ist eher das "persönliche Abgeben", weil man dafür keine Bestätigung bekommt und aber das, was beim Parteienverkersschalter abgegeben wird, häufig nicht bzw. nicht in den richtigen Akt findet (oder im besten Fall noch bei Familien zwar in den Akt der einen Person, und "bearbeitet" wird dann der andere wo nix drin ist ...).

Ich würde prinzipiell alles nur eingeschrieben schicken.
hallo,

ich bin es leider wieder. habe jetzt vor ca. 2 Wochen die Unterlagen zum 4ten Mal geschickt und die sind auch angekommen; habe angerufen und es wurde mir bestätigt!

Heute bekomme ich einen Brief mit "Ich soll Unterlagen nachreichen: Lohnbestätigung mit Nettobezüge (nicht Brutto)."

und langsam wird es mir echt blöd. Die Lohnzettel enthalten meine Nettobezüge. Sparbuch, Familienbeihilfe, KBG - was soll ich da netto angeben, ist eh alles netto.

Kann man sich da irgendwo beschweren, weil es kann ja nicht sein, dass ich 5x die gleichen Unterlagen abschicken muss. Ich kann auch nichts dafür, wenn die Sachbearbeiterin die Nettobezüge nicht ablesen kann, obwohl fett gedruckt "Netto" daneben steht.

Könnt Ihr mir da sagen, wie ich am besten vorgehen soll und was ich jetzt überhaupt schicken soll? Wieder die gleichen Unterlagen und dazu eine Erklärung, wie man Netto am Lohnzettel findet??
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03-27-2019, 21:44
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.646
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Alles schriftlich, durchaus unter Angabe von Seitenzahlen, und zu den lohnzetteln ein Exemplar, bei dem Sie die Nettozeile markieren. Ob das bbecshwerdemail an lobundtadel@.. hilft.. give it a try

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

aehnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Standesamt verlangt "unmögliches" Dokument D4niel Auslaender.at Beratungsforum 3 03-20-2018 17:08
Ma35 Unterlagen whitewing Auslaender.at Beratungsforum 2 10-17-2016 00:38
hilfe...bin schon verzweifelt hope forever Beratung Aufenthalt Österreich 1 09-16-2009 11:11
Sichtvermerksfreie Einreise - Was wird verlangt? La Kathy Beratung Aufenthalt Österreich 3 02-19-2009 16:35
Staatsbuergerschatf und Eheverbindung zur gleichen Zeit?!! Auslaender.at Beratungsforum 1 09-11-2004 17:46

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0