Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11-16-2009, 13:10
Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2007
Beitraege: 50
abena is on a distinguished road
Standard Einkommen

Hab das Forum ein wenig durchforscht..konnte aber keine Antwort finden....

Gilt eine Förderung des AMS für eine geförderte Ausbildung als Teil meines Einkommens, das ich für den Aufenthaltstitel meines Mannes brauche???

Freu mich über eine Antwort..Vielen Dank!!
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 11-16-2009, 13:26
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.512
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Wenn das eine "Ersatzleistung" aufgrund der Qualifizierungsmaßnehmen wg. Arbeitslosigkeit (und Arbeitslosengeldanspruch davor) ist...

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11-16-2009, 15:19
mario
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard

Hallo!
Da es in meiner Frage auch um das Thema Einkommensnachweis (bei Erstantrag Aufenthaltstitel Familienangehöriger) geht, hänge ich sie hier einfach dran:
Angenommen es ist Mitte Mai, meine zukünftge Frau legt bei der Antragstellung bei der Botschaft (Moskau) 3 Lohnzettel, sagen wir von Feb/März/April, mit Einkommen von ca 1200 vor. Ich - österreichischer Staatsbürger - bin seit 1.Mai in Bildungskarenz und bekomme ca. 800 Weiterbildungsgeld (also zu wenig)
Könnte das zum Problem werden?
Wenn ja, muss ich auf die Bildungskarenz verzichten oder gibts eine andere Möglichkeit?
Danke für die Auskunft!
Lg, Mario
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11-17-2009, 17:43
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.512
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Ja, kann ein Problem werden. Abhilfe: Unterhaltsvertrag durch Dritte oder Arbeitsvorvertrag für die Gattin.

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11-20-2009, 20:02
mario
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard

danke für die antwort, peter, dacht´ich mir schon))
da ich weder auf das eine (bildungskarenz) noch auf das andere (heirat) verzichten will, habe ich bei der ma35 (kundenzentrum dresdnerstr.) angerufen und mein anliegen geschildert. lt. freundlicher dame (!) kann auch vermögen (konto, sparbuch) als nachweis dienen, sei überhaupt kein problem, man müsse ja nur nachweisen, dass man über genügend geld für das eine jahr verfügt (hier: bei erstantrag AT familienangehöriger)...
was sagt man dazu?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11-20-2009, 20:18
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.512
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Schön, wenn die das anerkennen, im Gesetz steht aber etwas von "regelmäßigen Einkünften" - wenn Sie das nicht beim VwGH ausjudizieren wollen, wäre ich vorsichtig. Möglich ist in der Praxis natürlich ein Abdecken eines gewissen (geringen) Fehlbetrags... aber bitte nochmals genau rechnen

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11-25-2009, 08:34
Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2007
Beitraege: 50
abena is on a distinguished road
Standard

Hallo..danke für die Infos..hat mir auch sehr weitergeholfen..
Würde mir eigentlich eine Haftungserklärung meines Vaters für mich etwas nutzen..?
Ich habe eben auch nicht genau das angeführte Einkommen..also ziemlich viel weniger...

Und..was mir nie klar war: Könnte er eventuell trotzdem einen Aufenthaltstitel bekommen, wenn wir alle diese Kriterien nicht erfüllen..Ich meine sind diese Kriterien die Bedingungen für einen Aufenthaltstitel oder die Bedingungen für einen Rechtsanspruch auf einen Aufenthaltstitel...

Vielen Dank nochmals
L.G
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11-25-2009, 11:58
Senior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2007
Beitraege: 356
libertad is on a distinguished road
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von abena Beitrag anzeigen
Hallo..danke für die Infos..hat mir auch sehr weitergeholfen..
Würde mir eigentlich eine Haftungserklärung meines Vaters für mich etwas nutzen..?
Ich habe eben auch nicht genau das angeführte Einkommen..also ziemlich viel weniger...
Eine Haftungserklärung hilft nichts. Was hilft, ist ein Unterhaltsvertrag, in dem sich der Vater verpflichtet, ihnen über einen längeren Zeitraum monatlich den fehlenden Betrag von xx Euro zu schenken (muss von einer Notarin / einem Notar aufgesetzt werden).

Zitat:
Und..was mir nie klar war: Könnte er eventuell trotzdem einen Aufenthaltstitel bekommen, wenn wir alle diese Kriterien nicht erfüllen..Ich meine sind diese Kriterien die Bedingungen für einen Aufenthaltstitel oder die Bedingungen für einen Rechtsanspruch auf einen Aufenthaltstitel...
Rein theoretisch könnte er schon, praktisch aber nicht. Wenn die Bedingungen erfüllt sind - eben insbes. Einkommen - besteht ein Rechtsanspruch.

lg
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0