Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 11-06-2010, 11:44
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Nov 2010
Beitraege: 8
gambia_austria is on a distinguished road
Standard was nun tun?BITTE UM HILFE

HABEN GESTERN FÜR MEINEN MANN DIESEN EINGESCHRIEBENEN BRIEF ERHALTEN:

gewährung des parteiengehörs,möglichkeit der akteneinsicht
sehr geehrter herr ......

sie haben am 14.09.2010 einen antrag aud dokumentation einen aufenthaltstitel gemäss niederlassungs-und aufenthaltsgesetzes (NAG) gestellt.

das ermittlungsverfahren hat ergeben,dass der antrag auf ertelung eines aufenthaltstitel aus nachstehenden gründen abzulehnen sein wird.

die richtlinie 2004/38/EG des europäischen parlamentes und des rates vom 29.04.2004 garantiert den unionsbürgern und ihren familienangehörigen das recht zu,zu sich im hoheitsgebietmfrei zu bewegen und aufzuhalten und legt im artikel 7 u.a fest,das für eine korrekte ausübung des freizügigkeitsrecht neben den anderen voraussetzungen ein aufenthalt von mehr als 3 monaten im hoheitsgebiet des anderen mitgliedsstaates zu verlangen ist.sind diese voraussetzungen für dieses unmittelbar durch das gemeinschaftsrecht begründetet aufenthaltsrecht von über drei monaten nicht gegeben(z.b mangels grenzüberschreitenden sachverhaltes oder wenn der zusammenführende nicht erwerbstätig ist und auch nicht über ausreichende existenzmittel verfügt oder nur ein kurzfristiger aufenthalz zu blossen urlaubszwecken vorliegt)so besteht auch kein gemeinschaftliches aufenthaltsrecht der betreffenden person,woran eine fälschlicherweise ausgestellte bescheinigung auch nichts ändern kann.

die bloße austellung der spanischen dokumentation kann somit in den aufgezeigten fällen keine rechtswirkende für das österreichische verfahren entfalten,vor allem nicht dahingehend,das auf grund der austellung die betreffende unter die §§ 51ff NAGfallen würde (zurückweisung des antrages auf austellung einer daueraufenthaltskarte durch die behörde.

im rahmen der manduktionspflicht werden sie daruaf hingewiesen,das zu prüfen wäre,ob nicht bei erfüllung sämtlicher erteilungsvoraussetzungen der antragstatbestand "FAMILIENANGEHOERIGER" als aufenthaltszweck beurteilt werden könnte.

es wird ihnen hiermit gemäß § 37 avg die möglichkeit geboten,innerhalb von 2 wochen ab erhalt dieses schreiben an der oben angeführten adresse schriftlich oder mündlich eine stellungnahme abzugeben.sollte innerhal der gesetzten frist durch sie keine äusserung abgegeben werden,wird das verfahren ohne ihre weitere anhörung bescheidmäßig abgeschlossen.

eine bekannte sagte mir wir sollen uns einen anwalt nehmen,ansonsten haben wir keine chance,leider können wir uns das nicht leisten was können wir nun machen bitte um ihre hilfe
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 11-08-2010, 09:14
Senior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jan 2009
Beitraege: 482
sibasar is on a distinguished road
Standard

Mit dem Schreiben wird der Partei des Verfahrens Parteiengehör gewährt, damit dem Ergebnis des Verwaltungsverfahrens Stellung genommen werden kann. Also Sie haben die Möglichkeit Gründe und Beweise vorzubringen, warum ein "Freizügigkeitskeitssachverhalt" doch verwirklicht wurde. Die Frist beträgt in der Regel 2 Wochen und beginnt mit Zustellung des Schreibens (wenn hinterlegt: Datum der Hinterlegung, wenn vom Postler empfangen: Datum der Übergabe).

Wenn Sie sich keinen Rechtsanwalt leisten können, hätten Sie die Möglichkeit eine Beratungsorganisation aufsuchen, wie helping hands zB eine ist.
MfG

Geaendert von helpingshands (11-08-2010 um 10:44 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11-08-2010, 11:48
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Nov 2010
Beitraege: 8
gambia_austria is on a distinguished road
Standard

erstmals danke für die antwort,was soll man den für beweise vorlege,habe den meldezettel und NIE nummer alles bei antragstellung abgegeben,was kann man noch machen ? und was meinen die mit fälschlicherweise,wir haben ja nichts gefälscht.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11-08-2010, 12:30
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.456
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Es geht um ihre quailfizierte Niederlassung in Spanien: Aufenthalt von mehr als 3 Monaten, Erwerbstätigkeit, belegbare Arbeitssuche, Abolvierung einer Ausbildung...

Den österr. Behörden reicht die "spanische Lässigkeit" eben nicht

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11-08-2010, 14:41
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Nov 2010
Beitraege: 8
gambia_austria is on a distinguished road
Standard

ich war 8 monate in spanien gemeldet und beziehe die pension,da hätte ich ja nicht arbeiten dürfen in spanien,was sollen wir weiter machen?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11-08-2010, 17:46
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.456
helpingshands is on a distinguished road
Standard

na ja, geringfügig dazuverdienen schon. Wenn Sie wirklich 8 Monate in Spanien gelebt haben (und nicht in Österreich), wird sich das auch durch irgendwelche Rechnungen usw. oder das Fehlen derselben belegen lassen

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11-08-2010, 19:51
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Nov 2010
Beitraege: 8
gambia_austria is on a distinguished road
Standard

ne ich kann keine rechnungen oder sonstiges vorweisen ,heisst das jetzt er wird die daueraufenthaltskarte nicht bekommen? was können wir jetzt machen?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11-08-2010, 21:18
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 3.334
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Aufenthaltstitel beantragen (Antrag entsprechend umstellen).
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11-09-2010, 04:13
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Aug 2010
Beitraege: 9
Gabrielle Ament is on a distinguished road
Standard Mitversicherung

Sorry - dass ich mich ueber "ANWORTEN" hier melde - konnte nicht herausfinden wie ich slebst einen neuen beitrag erstellen kann;
hie meine frage:

Mein MAnn ist Amerikaner. Habe gehoert, dass er mit mir mitversichert sein kann wenn er bei mir gemeldet ist. Nund die frage - gilt das absofort der anmeldung oder ist das abhaengig vom einreichen eines aufenthaltsvisum. theoretisch kann er ja die ersten drei monate im land sein ohne speziellem visum - aber kann er in diesen drei monaten auch versichert sein? vielen dank fuers antworten. gabrielle
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11-09-2010, 08:42
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Nov 2010
Beitraege: 8
gambia_austria is on a distinguished road
Standard

das heisst wir sollen so schnell aufgeben und einen anderen titel beantragen,obwohl andere auch nur mit meldung in spanien die aufenthaltskarte bekommen haben,irgendwie unfair,können die beim magistrat entscheiden, einfach wie sie wollen
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0