Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 09-18-2004, 18:05
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard Wohnen in Vorarlberg und Arbeiten in der Schweiz: moegliche

Wohnen in Vorarlberg und Arbeiten in der Schweiz: moegliche Schwierigkeiten
am 12/6/2004 um 13:11
Sehr geehrte Moderatoren !
Haben Sie waeherend Ihrer Arbeit im Bereich Recht schon vielleicht solche Faeller getroffen, wenn ein Mann (Oesterreicher) eine Drittlaenderangehoerige ohne Probleme geheiratet hat, obwohl er seine Steuer im Ausland bezahlt und bei einer auslaendischen Firma arbeitet ?
Das ist fuer mich SEHR, SEHR wichtig, weil mein Freund momentan in Vorarlberg wohnt und 6 km ueber die Grenze in die Schwez arbeiten faehrt . Ich habe sehr viel Angst, dass ich nach der Hochzeit mit ihm nicht wohnen duerfen werde, weil er seine Arbeitsstelle in der Schweiz hat und dort die Steuer bezahlt. Das ist was mit mir schon seit einiger Zeit in Holland passiert, wir duerften damals sogar nicht heiraten !
Wenn mein Aufenthalt in Oesterreich nach der Hochzeit verboten wird, muessen wir sofort am besten uns scheiden lassen, oder koennen wir noch zum Gericht gehen und einige Ansprueche vorbringen ? Oder brauchen wir sogar nicht heiraten, sowieso bringt das nicht ? ich kann dagegen nichts machen, dass ich mit dem Mann wieder verliebt bin, der in einem Land seinen Wohnsitz hat und im anderen Land arbeitet ! Gefuehle gehen gegen Gesetz !!
Danke !!!
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 09-18-2004, 18:05
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard am 14/6/2004 um 08:09

Ich glaube, wir haben das Problem schon einmal besprochen. Wenn Ihr Mann in Österreich den Hauptwohnsitz hat und österreichischer Staatsbürger ist, bekommen Sie natürlich eine Niederlassugsbewilligung. Ob Ihr Mann in der Schweiz arbeitet und pendelt ist völlig egal, es zählt der Hauptwohsitz und die Tatsache des ausreichenden Unterhaltes.

mfg

Mi, hh


____________________
Michael Krenn
helping hands
[url]www.helpinghands.at[/url]
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09-18-2004, 18:05
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard am 21/6/2004 um 14:30

Sehr geehrte Moderatoren !

Koennen Sie Sich vorstellen, was fuer eine Antwort ich aus dem Bundespolizeikomissariat bekommen habe, nachdem ich die obige Frage an sie aus Neugierigkeit gestellt habe ?

Ich habe das hier eingefuegt.
Ich habe am Samstag mit einer Frau Professorin im Bereich Deutsch Sprache in Salzburg gesprochen, sie hat mir gesagt, dass es totaller Unsinn ist, was ich bekommen habe:

'Das Ihr zukЭnftiger Gatte tДglich in die Schweiz zur Arbeit pendelt, stellt
keinen Grund dar, welche eine Heirat oder die Ausstellung einer
Niederlassungsbewilligung rechtfertigen wЭrde

Der Vorstand
i.A.'

WIE KANN MAN DAS VERSTEHEN ? Meinen sie, dass wir heiraten moechten, nur weil er in die Schweiz pendelt ?

Danke schoen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0