Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10-04-2011, 10:34
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2011
Beitraege: 2
gulasch83 is on a distinguished road
Standard Wechsel des Arbeitsgebers - von Aufenthaltsbewilligung Sonderfälle zu Arbeitsbewillig

Meine Freundin ist Inderin und lebt seit 5 Jahren in Österreich. Sie hat hier an der Universität Ihr Studium abgeschlossen und danach war Sie 3 Jahre bei einem NGO tätig, die quasi UN Rechte haben, sprich Sie war nicht steuerpflichtig und hat auch keine Arbeitsbewilligung gebraucht. Sie hat lediglich die "Aufenthaltsbewilligung - Sonderfälle unselbständige Erwerbstätigkeit" mit Gültigkeitsbereich bei Ihrem Arbeitsgeber.

Nun hat Sie von einer österreichischen Firma einen Angebot bekommen und Sie möchte gerne zu denen Wechseln. Sie wird dabei einen anderen Aufenthaltsbewilligung und eine Arbeitsbewilligung brauchen, dies erledigt das Unternehmen, allerdings wäre es recht unangenehm wenn in der Phase zwischen Kündigung bei Ihrem derzeitigen Arbeitsgeber und vor dem Erhalt der Arbeitsbewilligun Sie Ihren Aufenthaltstitel verliert. Demnach hätten wir paar Fragen zum Prozess:

- Die Aufenthaltsbewilligung ist bis zum 11.4.2012 gültig, allerdings ist es nur gültig bei Ihrer Firma. Wenn Sie bei Ihrer derzeitigen Stelle kündigt, endet dann sofort Ihre Aufenthaltsbewilligung oder bleibt diese bis zum Dauer der Gültigkeit bestehen?

- Wenn nicht, besteht für Sie eine Möglichkeit eine RWR-Karte zu bekommen? Sie hat Ihr Diplomstudium in Österreich abgeschlossen und war dann auch über der Mindestverdienstgrenze also käme eine RWR-Karte für StudienabsolventInnen in Frage bzw. würde Sie auch die erforderlichen Punkte für eine RWR-Karte für besonder Hochqualifizierte erreichen. Gibt es eine Chance diese zu bekommen?

Vielen Dank für die Antworten!
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 10-04-2011, 15:29
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.436
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Solange die Niederlassungsbehörde kein Entzugsverfahren einleitet und rechtskräftig abschließt, bleibt das Aufenthaltsrecht bestehen. Es ist aber jedenfalls anzuraten, den verbundenen Zweckänderungs/Verlängerungsantrag zu stellen, da nur der Verlängerungsantrag Aufenthaltslücken vermeidet. Wenn der Zweckänderung stattgegeben wird, ist der verlängerungsantrag hinfällig und wird nie entschieden

Wenn ihre Freundin eine der Varianten erfüllt, wird sie die RWR-Karte bekommen. Ein allfälliger Mindestverdienst ist für die Zukunft (für die die RWR-Karte ja erteilt wird) nachzuweisen

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0