Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12-03-2011, 02:21
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Dec 2011
Beitraege: 2
Jörg is on a distinguished road
Standard Niederlassungsbewilligung (beschränkt) mit Arbeitserlaubnis

Hallo.
Meine Freundin hat eine Niederlassungsbewilligung (beschränkt) und eine Arbeitserlaubnis, hat aber seit Ende Oktober keine Arbeit (sie hat von November 2010 bis Oktober 2011 gearbeitet).
Im April muss sie ihren Aufenthaltstitel wieder für ein Jahr verlängern aber dazu muss sie ja mindestens in den letzten 3 Monaten gearbeitet haben, oder?
Und da die Bearbeitung auch noch eine Zeit lang dauert muss sie den Antrag ja schon im März stellen, oder?
Wird sie ausgewiesen, wenn sie im Dezember, Jänner und Februar nicht gearbeitet hat?

Ihr damaliger Arbeitgeber für den sie eine Arbeitserlaubnis hat, kann sie erst Ende Jänner einstellen.
Aber wenn sie jetzt woanders arbeiten möchte, dann muss sie ja wieder einen neuen Antrag für den neuen Arbeitgeber stellen und würde das Monate dauern?

Ich hoffe es kennt sich hier jemand aus.
Danke!
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 12-05-2011, 13:46
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.927
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Für die Arbeitserlaubnis nach Beschäftigungsbewilligung braucht es 52 Wochen Beschäftigung in den letzten 14 Monaten; bei Aufgabe der Beschäftigung erlischt auch die Bewilligung, d.h. so ohne weiteres darf der Arbeitgeber die Beschäftigung nicht nach einigen Monaten wieder fortsetzen.

Die verlängerung des Aufenthaltstitels setzt (u.a.) den Einkommensnachweis voraus, beantragt werden kann bis zum letzten Tag der Gültigkeit.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12-09-2011, 22:23
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Dec 2011
Beitraege: 2
Jörg is on a distinguished road
Standard

Vielen Dank!
Würde sie sofort den Befreiungsschein bekommen, wenn ich sie als österreichischer Staatsbürger heiraten würde, auch wenn ich noch Student bin und noch keine Arbeit habe?

Was ist wenn sie den Befreiungsschein bekommt, aber wenn sie dann wenn die Niederlassungsbewilligung ausläuft noch keine 52 Wochen innerhalb der letzten 14 Monate gearbeitet hat?
Verliert sie dann die Arbeitserlaubnis und bekommt sie dann kein Visum mehr mit Arbeitserlaubnis?

Danke!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12-12-2011, 12:53
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.927
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Mit der Eheschließung ist der gesetzlich normierte Aufenthaltstitel der für Familienangehörige, der inkludiert den freien Arbeitsmarktzugang. Sie müssen im Verfahren aber gemeinsam EUR 1190 netto im Monat an Unterhaltsmitteln nachweisen.

Dass Sie kein Vism bekommt ist ihr Glück, bitte auch den Thread Visum <> Aufenthaltstitel lesen

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
arbeitsbewilligung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0