Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 12-14-2011, 15:37
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Nov 2011
Beitraege: 19
scheinasylantin is on a distinguished road
Standard Österreichische Botschaft verweigert Beglaubigung

Guten Tag,

ich hoffe, Sie können mir vielleicht helfen.

Mein Freund (Asylwerber, aus Marokko) und ich wollen Anfang 2012 in Wien heiraten. Wir waren am Standesamt in Wien und haben uns über die benötigten Dokumente informieren lassen. Es wurde uns gesagt, dass die original Dokumente von ihm (also Geburtsurkunde und Ehefähigkeitsnachweis) in Marokko erst vom Außenministerium in marokko, dann bei der österreichischen Botschaft in Marokko beglaubigt werden müssen.

Da mein Freund eben Asylwerber ist kann er ja nicht selbst nach Marokko um dies zu erledigen. Haben seinen Eltern alles geschickt, die Original dokumente, eine Kopie der Aufenthaltsberechtigungskarte vom Bundesasylamt, einen Meldezettel von ihm hier in Wien, eine Vollmachtserteilung für seine Eltern, damit sie das für ihn erledigen können. Die Beglaubigung vom Außenministerium war kein Problem.

Auf der österreichischen Botschaft in Rabat hat sich der Mann aber geweigert, die Papiere zu stempeln, weil mein Freund über keinen "richtigen" Aufenthaltstitel verfügt.
Sie haben die Eltern meines Freundes mit der Info einfach wieder nachhause geschickt.


Wir sind verzweifelt, weil wir diesen Stempel ja unbedingt brauchen.
Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit soetwas? Was können wir tun?
Ich habe mir gedacht, ich könnte bei der Botschaft anrufen oder denen mailen, würde das etwas bringen?

Die Uhr tickt und ich weiß nicht weiter, unser Anwalt kann uns da auch nicht helfen, ich bin wirklich schon verzweifelt....

Vielen Dank für Ihre Antworten!!

Geaendert von scheinasylantin (01-03-2012 um 18:52 Uhr).
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 12-14-2011, 15:50
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.576
helpingshands is on a distinguished road
Standard

a) Anwalt wechseln
b) mit der Sektion IV im BMeiA reden: [url]http://www.bmeia.gv.at/aussenministerium/aussenministerium/geschaeftseinteilung.html[/url]
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12-14-2011, 16:06
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Nov 2011
Beitraege: 19
scheinasylantin is on a distinguished road
Standard

Danke für die tipps!! Werde es mal versuchen.
Aber prinzipiell müsste die botschaft es schon beglaubigen, auch wenn er hier 'nur' als Asylwerber 'legal' aufhältig ist,oder?

Wenn wir den anwalt wechseln (ist halt so eine sache mit den finanzen...) - wie könnte ein Anwalt uns da helfen?

danke danke danke!!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12-15-2011, 13:59
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.576
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Der Aufenthaltsort hat ja mit der Gültigkeit der Dokumente nichts zu tun.. Da scheint es an der ÖB Rabat einen besonderen "Gesinnungstäter" zu geben..

Ein Rechtsvertreter vertritt Sie (gegen Entgelt) - in allen Belangen, für die Sie ihn beauftragen und damit auch hinsichtlich der Dokumente. Wenn er fairerweise auf die Kosten hinweist und so Ihnen das nicht leistbar erscheint er ggf. nicht tätig wird, bleibt die Agenda bei Ihnen.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12-29-2011, 23:53
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Nov 2011
Beitraege: 19
scheinasylantin is on a distinguished road
Standard

Hallo liebe Helfende Hände!

Nun stehe ich aufs neue an:

habe mich wegen der Sache beim Außenministerium erkundigt, mit einer sehr netten Dame telefoniert, sie hat gesagt, der einzige Grund, warum die Beglaubigung abgelehnt werden könnte wäre, wenn die Dokumente nicht echt wären.
Sie hat sich dann nach ausführlichem Bericht meinerseits mit der österreichischen Botschaft in Rabat in Verbindung gesetzt und mir dann mitgeteilt, ich solle mich nun persönlich mit der Botschaft in Verbindung setzen.

Habe ich getan, habe dort angerufen. Bin zu einer deutschsprachigen Mitarbeiterin verbunden worden. Diese meinte, es funktioniere nach dem "vier augen prinzip" - es gäbe einen arabischsprachigen Mitarbeiter, aber alles was er an Dokumenten zur Beglaubigung bekommt, gehe auch durch ihre Hände. Und dass die Bearbeitung der Beglaubigung gar nicht erst angenommen wird, schließt sie hundertprozentig aus, denn es würde dort korrekt gearbeitet werden. Ihrer Meinung nach waren die Eltern meines Freundes nie auf der Botschaft und haben uns diesbezüglich belogen (so ein Blödsinn!).

Und dass der "Beglaubigungsanwerber" persönlich kommen muss, sei selbstverständlich, im äußersten Notfall mit deutschsprachiger Vollmachtserklärung. Zusätzlich müsse man noch eine Kopie des Reisepasses, des Meldezettels, des österreichischen Ausweises (Aufenthaltstitels (ha!)) und eine Bestätigung vom ARbeitgeber vorlegen.

Ich habe nicht erwähnt, dass mein Freund Asylwerber ist und daher beschäftigungslos, habe gesagt, im Moment besuche er nur einen Deutschkurs und gehe keiner Arbeit nach, ob denn die Kursbesuchsbestätigung auch reiche.

Daraufhin hat die "werte" Dame gelacht und gemeint, naja, wenn jemand in Österreich aufhältig ist, dann muss er wohl einer Erwerbstätigkeit nachgehen, denn wovon soll er sonst leben?
Und sie brauchen für die Beglaubigung auf jeden Fall so eine Bestätigung, denn es muss ja auch die Rechtmäßigkeit des Aufenthaltes überprüft werden, bevor die Dokumente beglaubigt werden (??!!), denn "es gibt genug Illegale, die sich auf diesem Wege einen Aufenthaltstitel erschleichen wollen" (wörtliches Zitat!!!).


Nun gut.
Ich wollte nicht erwähnen, dass mein Freund Asylwerber ist (die Dame vom Außenministerium meinte, das spiele keine rolle, da es ja nur um die Bestätigung der Originalität der Dokumente ginge), aber wie die von der österreichischen Botschaft in Rabat angefangen hat mit ihrem Sermon hab ich nichts dergleichen gesagt, am Ende verbaun die uns noch alles?

Unser Anwalt ist (natürlich chrrr) gerade auf Urlaub, mit dem kann ich das erst nächste Woche besprechen.

Habt ihr, oder vielleicht jemand anderer aus der Community Erfahrung mit der Botschaft in Rabat?
Bei Asylwerbern aus anderen Ländern funktioniert es doch auch, die benötigten Stempel von den Botschaften zu besorgen....
Verzweiflung........ langsam aber sicher...


Danke fürs Lesen des etwas länger gewordenen Textes und vor allem auch Danke für eure Hilfe!!!!
Liebe Grüße
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12-30-2011, 13:38
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.576
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Die Dokumente, deren Echtheit bestätigt werden soll, der Botschaft nachweislich übermitteln, und nichts anderes. Wenn da jemand den Hilfspolizisten geben will, wird er sich mit Disziplinar- und Strafrecht auseinandersetzen müssen. Ggf. hilft die Einschaltung marokkanischer Behörden, ich weiß nicht, wie kooperativ die da sind. Aber wenn dem BMI klar wird, dass es keine Kooperation mehr gibt, wenn sich die Österreicher aufführen wie in einem schlechten Kolonialfilm, werden die Leutchen an der Botschaft sehr bals wieder sehr normal..

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01-02-2012, 13:03
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Nov 2011
Beitraege: 19
scheinasylantin is on a distinguished road
Standard

danke Ihnen für die Worte;
bezüglich Übermittlung der Dokumente - ich habe kein Vertrauen mehr, was tun, wenn die auf der Botschaft diese einfach vernichten? Wie übermittle ich -nachweislich- ein Dokument nach Marokko, ohne selbst hinzufliegen?

ich würde den leutchen dort gerne ein bisschen straf- und disziplinarrechtlich feuer unterm hintern machen, aber durch welche stelle kann das erreicht werden? bmeia wieder?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01-02-2012, 16:34
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.576
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Mit DHL. UPS und Konsorten reden - die sind da recht gut (und v.a. traut sich die Botschaft eher nicht, diese Firmen des "Dokumentenverusts" zu bezichtigen)

Sonst ist das BMeiA vorgesetzte Dienstbehörde.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01-05-2012, 00:06
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Nov 2011
Beitraege: 19
scheinasylantin is on a distinguished road
Standard

so, wollte nur über den weiteren Gang berichten (v.a., falls vielleicht jemand von gleichem o.ä. Problem betroffen ist?):

waren heute im BMeiA und haben persönlich vorgesprochen, sehr nett, sehr hilfsbereit.
Wir sollen ihr Bescheid geben, wann genau die Beglaubigung eingeholt wird, also wann die Eltern meines Freundes hingehen, dann wird sie sich mit der ÖB in Rabat in Verbindung setzen und "darauf achten", dass das ja angenommen wird. Sie war total empört, wie ich ihr gesagt habe, dass das nicht bearbeitet wurde, weil mein Freund "nur" Asylwerber ist und hat gesagt, dass das ja keine Rolle spielt usw.

Man wird sehen, wies weitergeht!

Danke fürs Tipps geben :-)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 10-24-2013, 11:16
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.576
helpingshands is on a distinguished road
Standard

An der Rückkehrbereitschaft kann es immer scheitern, bitte die Suchfunktion im Forum dazu nutzen. Keine aktuelle Beschäftigung oder zumindest ein Arbeitsantritt in naher Zukunft (was ja einen Grund für eine Rückkehr darstellt) ist immer schlecht.
Wenn Sie sich einschalten, kann das nützlich sein oder auch schädlich - letzteres dann, wenn die Botschaft den Eindruck bekommt, dass Sie mehr ale eine entferntere Bekannte sind..

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0