Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01-18-2012, 17:07
Member
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2011
Beitraege: 48
awalid is on a distinguished road
Standard Arbeitserlaubnis

Hat der Ehepartner (aus einem Drittstaat) nach der Bewilligung der Familienzusammenführung sofort eine uneingeschränkte Arbeitserlaubnis?
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 01-18-2012, 18:18
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2011
Beitraege: 6
vika is on a distinguished road
Standard

Ich hoffe sehr,dass es dem gesetzlichen Wirrwarr der Fremdenrechte mein Fall nicht sonderlich kompliziert ist.Ich studiere in Oesterreich seit 2006,habe einen oesterreichischen Freund,mit dem wir die Heirat planen.Ich habe mich umgesehen und weiss,dass er fuer die Familienzusammenfuehrung ein gewisses (Monats)einkommen nachweisen soll.Ja,gut und schoen.Dies koennte aber nur in dem Fall erforderlich sein,wenn man eine Frau(Mann)aus dem Ausland herholen muss.Ich bin aber schon da,mich muss man nicht ""herholen''.
Frage-aendert sich mein Aufenthaltstitel nach der Heirat,sprich-habe ich danach den Zugang zum Arbeitsmarkt,wenn mein kuenftiger Ehemann das noetige Einkommen nicht nachweisen kann?
Danke im Voraus fuer die Antwort.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01-19-2012, 14:33
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.576
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Ehepartner von Österreichern sowie von Rot-weiß-rot-Karten-inhabern bekommen quotenfrei einen Aufenthaltstitel-Familienangehöriger bzw. eine Rot-weiß-rot-Karte Plus, die beide freien Arbeitsmarktzugang beinhalten. Daueraufhältige Drittstaatsbürger sind da historisch etwas schlechter gestellt, da gibt es noch eine Quote (wird aber aktuell in rd. 10 Monaten abgehandelt), der Titel ist auch hier RWR+.

Sobald die Karte augefolgt wurde, steht einer Beschäftigungsaufnahme nichts im Weg.

Wenn das Familieneinkommen im verfahren nicht nachgewiesen wird, so kommt es zu einer negativen Entscheidung. Abhilfe kann ein Arbeotsvorvertrag für den Drittstaats-Antragsteller schaffen, in dem die Beschäftigung ab einem Zeitpunkt, ab dem das legal möglich ist, zugesagt wird

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0