Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Auslaender.at Beratungsforum
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05-31-2012, 21:28
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: May 2012
Beitraege: 4
candysue is on a distinguished road
Standard Spanier Zuzug Wien

Liebe Forumsmitglieder,

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen .. ich suche schon seit Monaten nach Antworten.. werde aber nicht und nicht fündig.

Mein Freund, Spanier, ist jetzt nach Wien gezogen und bei mir in der Wohnung gemeldet. Er hat ein 5jähriges Bauingenieur Studium in Spanien abgeschlossen und spricht Spanisch und Englisch.. jedoch kein Wort Deutsch. Daher bleibt die Organisation an mir hängen.. Es ist so viel zu tun um ihn hier erfolgreich "einzubürgern".. ich verzweifle schon fast..
Ein paar offene Fragen:
1)Um die Anmeldebescheinigung zu bekommen .. müssen ja erstmals ausreichend Existenzmittel vorgewiesen werden. Zählt da mein Einkommen dazu? Ich verdiene 1050 Netto x 14. Er hat aber noch Ersparnisse .. wieviel müsste er noch vorweisen damit es ausreicht.. ungefähr?
2) Außerdem die Krankenversicherung braucht er auch... die Selbstversicherung um 330 von der WGKK kann sich ja niemand leisten .. Beim Antrag auf Herabsetzung.. was muss man da genau vorweisen? Reicht es wenn er Ersparnisse und mein Einkommen vorweist? Und wann kann ich damit rechnen das der Beitrag auch tatsächlich herabgesetzt wird? Muss er vorher Notstandshilfe beantragt haben?
3) Wir waren heute beim AMS.. weil wir uns wegen Kursförderungen erkundigen wollten für Deutschkurse.. (wenn er Intensivkurse nehmen will um die Sprache schnell zu erlernen sind das auch 300-400 Euro im Monat..) die waren aber so unfreundlich.. haben einen so herablassend behandelt.. man wird als dumm abgestempelt nur weil man kein Deutsch spricht.. er hat zwar einen Termin mit einem Berater bekommen - aber gleichzeitig haben sie gesagt dass es keine Garantie gibt dass er einen Kurs gefördert bekommt.. und dass man ihn auch zu Tellerwäscher-Vorstellungsgesprächen schicken kann wenn er kein Deutsch kann und er dann dort hingehen muss.. .. Ich mein .. was ist das für eine Art? Außerdem wurden wir an den Integrationsfonds verwiesen.. der laut AMS eigentlich zuständig ist für Deutschkurse - (was ja auch wieder nicht stimmt weil er ja EU Bürger ist, und die Integrationsvereinbarung und daher auch Integrationsförderungen nur für Drittstaatangehörige gilt.. weil EU Bürger ja eig uneingeschränkten Zugang haben sollten.."haha")

Allein die Selbstversicherung ohne Herabsetzung und der Deutschkurs würden auf 700..800 Euro im Monat kommen.. und das ohne dass er ein Einkommen hat.

4) Nostrifizierung seines spanischen Uniabschlusses wird wohl notwendig sein, oder? (und kostet auch wieder..)

Jeder Amtsweg ist vom anderen Amtsweg abhängig bzw Voraussetzung und kein Amt weiß vom anderen Amt wie und was und wo...

Ich weiß wirklich nicht wo ich anfangen soll und das ganze ist eine ziemliche Belastung.. daher würde es mich echt freuen, wenn mir jemand ein wenig auf mich/uns zugeschnittene Auskunft geben kann.. Ein Lichtblick irgendwo wäre echt notwendig schön langsam..
Ich revanchiere mich auch gerne wenn ich nur irgendwie kann, für die geleistete Hilfestellung!

danke!!
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 06-01-2012, 22:43
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.541
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Ein EU-Bürger bekommt die Anmeldebescheinigung
a) für jede Art Erwerbstätigkeit
b) für Ausbildungszwecke (mit Versicehrungsnachweis und Glaubhaftmachung des Unterhalts)
c) für privaten Aufenthalt mit versicherungs- und Unterhaltsnachweis
Als Unterhalt reicht wohl auch weniger als die ASVG-Sätze, das Problem scheint aber, dass er überhaupt keinen Rechtsanspruch nachweisen kann: Schenkungen müssen erfolgen oder als Notariatsakt (suchfunktion: Unterhaltsvertrag) errichtet werden um rechtsverbindlich zu sein.

Die Herabsetzung sollte eine einfache Fingerübung sein, da private versicherungen rd. 90 EUR im Monat kosten ist die Anforderung an die GKK: billiger..

Unionsbürger können theoretisch kurz Sozialhilfe (heißt "bedarfsorientierte Mindestsicherung") bekommen, dass das praktisch geht wage ich zu bezweifeln.. Längerfristig wäre das ein Grund für die verweigerung der Anmeldebescheinigung, also Vorsicht. Etwas anderes wäre es, wenn ein spanischer Arbeitslosenanspruch mitgebracht würde, das geht innerhalb der EU.

Nostrifizierungen sind generell nur erforderlich, wenn ein "quasi-inländischer" Abschluss für die Beriufsausübung erforderlich ist, Abschlüsse aus EU-Staten sind ohnedies anerkannt.. ich sehe keinen Grund.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06-03-2012, 22:54
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: May 2012
Beitraege: 4
candysue is on a distinguished road
Standard

Ok super danke für die auskunft.. naja dann ist es wohl das einfachste einen job zu finden.. was ja irgendwie mögl sein muss bis september.. mit uni abschluss und fließend englisch und spanisch.. und deutsch intensiv fangt er im sommer an.
Oder?
Wenn sie seine ersparnisse nicht anerkennen..

Das mit der nostrifizierung hat uns die am ams eingeredet... weil ohne die nostrifizierung "kann sie ihm nur pflichtschulabschluss in ihr computersystem eintragen"
Aber gut, ams werden wir ohnehin umgehen.

Ich hoffe es geht alles gut aus .. :l
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06-04-2012, 10:43
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.541
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Wenn es ein Teilzeitjob ist, der ein paar hundert Euro bringt, wird das auch genügen - bei EU-Bürgern darf die Beghörde nicht nach einem festen Betrag fragen. Vermögen ist ein bißchen heikler, da kann die Behörde schon fragen, wie es nach dem verbrauch weitergeht; kurzfristig wäre Sozialhilfe auch nicht das Problem, aber in der Praxis stellt sich die Durchsetzung dann ... recht "schwierig" dar.

Beim AMS sitzt wieder einmal jemand sehr Dummer - Abschlüssen in der EU müssen schicht nicht nostrifiziert werden, und wenn für den Job die Nostrifizierung nicht erforderlich ist darf sie auch gar nicht durchgeführt werden. welches AMS, welche Person war das?

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06-05-2012, 03:54
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: May 2012
Beitraege: 4
candysue is on a distinguished road
Standard

danke nochmals!

Ja die war tatsächlich etwas dumm - Nachdem sie gemeint hat er bräuchte die Anmeldebescheinigung.. und sie dann in unseren Unterlagen das Infoblatt der MA35 für Anmeldebescheinigung entdeckt hat (ein Käsezettel der nun mal als Überschrift "Anmeldebescheinigung" hat mit allen Infos zu den erfolderlichen Unterlagen) hat sie einen Erleichterungsruf von sich gegeben "Ahhhh na die Anmeldebescheinigung haben sie ja eh schon, das macht das ganze einfacher!!!" - Ne sorry, ist nur das Infoblatt,..

Das war beim AMS im 5ten in der Redergasse. Den Namen der Dame weiß ich leider nicht - war eine der Personen die die Erstdaten (nach der Anmeldung bei der Information) aufnehmen und nicht der Betreuer oder so.

Immerhin war diese spezielle Dame nur dumm.. aber nicht so unfreundlich wie ihre Kollegen dort.. die einen als dumm abstempeln nur weil man kein Deutsch spricht.

Aber wie gesagt, wir versuchen es ohne AMS vorerst, denn das mim Teilzeitjob sollt wohl irgendwie machbar sein. Und seine Eltern unterstützen ihn gottseidank finanziell ein wenig bis er Fuß gefasst hat.

LG
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08-02-2012, 01:01
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: May 2012
Beitraege: 4
candysue is on a distinguished road
Standard

Zitat:
Zitat von helpingshands Beitrag anzeigen
Beim AMS sitzt wieder einmal jemand sehr Dummer - Abschlüssen in der EU müssen schicht nicht nostrifiziert werden, und wenn für den Job die Nostrifizierung nicht erforderlich ist darf sie auch gar nicht durchgeführt werden. welches AMS, welche Person war das?
Hallo,

Ich wieder - und zwar .. mein Freund hat Bauingenieur (5 jähriges Studium) studiert in Spanien .. dort ist es aber nicht so (bei den alten Studien die noch nicht Bologna System sind), dass du wie bei uns am Ende des Studiums einen Titel bekommst .. sondern lediglich dein Zeugnis mit den Noten der Kurse/Vorlesungen.. und eine Bestätigung dass du 200 Euro für die Ausstellung des Diploms gezahlt hast... diese Diplomausstellung dauert aber 2 Jahre oder so weil der spanische König das unterschreiben muss - und das dauert halt lange.. Aber er hat keine Urkunde oder so wie man es aus Österreich kennt, wo draufsteht "Gratulation, du bist ein Magister/Dipl Ing.. was auch immer"..

Nun ist es aber so, dass sie bei Online-Bewerbungen hier immer deinen Titel wissen wollen!! Oder auch die Abschlussnote .. all das hat er ja nicht, weil das System in Spanien anders funktioniert (dort definiert man sich auch nicht über Titel, so wie es hier in Österreich üblich ist)

Daher meine Frage - ob eine Nostrifizierung hier dann nicht doch notwendig bzw hilfreich ist?

LG
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08-02-2012, 21:31
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.541
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Eine Abschlussnote kennen unsere Universitäten auch nicht, ich würde mich hinsichtlich der Rechtsgrundlage, sich doch Dipl.-Ing. zu nennen, mit der internationalen Anerkennungsstelle im Wissenschaftsministerium in Verbindung setzen:
[url]http://www.bmwf.gv.at/startseite/studierende/academic_mobility/enic_naric_austria//[/url]

Nostrifikation ist auschließlich dann möglich, wenn der österr. Abschluss Voraussetzung für eine bestimmte Berufstätigkeit ist, und da fällt mir bei Bauingenieuren einfach nichts ein..(Die Ingenieurkammer ist auch beim Zugang zu einem freien Beruf recht verständig)

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

aehnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Deutsch vor Zuzug scheinasylantin Beratung Aufenthalt Österreich 2 11-16-2011 12:00
Fremdenrechtspaket 2011: Deutsch vor Zuzug lichtzeile Auslaender.at Beratungsforum 13 07-11-2011 21:32
US-Staatsbürgerin heiratet Spanier in Spanien / Ausreise mit Einreichsbestätigung? PollyJean Beratung Aufenthalt Österreich 1 05-30-2008 17:32
Hilfe, mein freund sucht arbeit in wien und ist SPANIER !! Natalie Auslaender.at Beratungsforum 2 01-11-2008 00:31
Krankenversicherung für Zuzug letterB Auslaender.at Beratungsforum 1 08-16-2007 17:50

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0