Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01-11-2005, 13:46
Ingo
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard Bitte um Auskunft - Aufenthalt für Nicht-EU-Bürger

Meine Freundin kommt aus Weißrussland. Ich möchte gerne, daß sie für etwa 1-2 Jahre in Österreich lebt. Sie ist 24 Jahre und Lehrerin. Welche Möglichkeiten - evtl. als Studentin oder Haushaltshilfe - hat Sie, um hier leben und evtl. auch arbeiten zu können.
Vielen Dank an alle, die mir konkrete Auskünfte erteilen können oder mir mitteilen, welche Institutionen ich noch kontaktieren kann.
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 01-11-2005, 14:21
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard

Neuzuzug für Erwerbstätigkeit unrealistisch, da sie einen job bräuchte, der ihr mind. 2070 Euro brutto bringt.

Alternativen, falls keine Heirat geplant ist:

a) Au-pair: bis max. 28 ; Höchstdauer 1 Jahr, zuvor Au-pair Vertrag schließen, Vertrag ist beim AMS zu bestätigen; danach Antrag auf Aufenthaltserlaubnis Au-pair bei öst. Botschaft: Dokumente: Vertrag, Anzeigenbestätigung, Krankenversicherung, Mietvertrag, Geburtsurkunde, Strafregisterauszug, Meldezettel, Gesundheitszeugnis-nichtöst. Dokumente übersetzen und beglaubigen

b) Student: Zuerst Zulassung zu Universität. Voraussetzung': Matura+Studienplatz im Heimatland

Danach Antrag über öst. Botschaft. Dokumente: Reisepass, Zulassung, Gesundheitszeugnis, Krankenversicherung, Mietvertrag, Strafregisterauszug, Unterhaltsnachweis: 5000 Euro oder Verpflichtungserklärung durch Österreicher gezeichnet; Meldezettel, Geburtsurkunde


mfg

Michi, hh
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01-29-2005, 18:45
max
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard ergänzung

Hallo!

So eine ähnliche Geschichte habe ich auch. Aber ich werde heiraten, deshalb noch eine Zusatzfrage: Kann man mit einem Touristenvisum einreisen und danach heiraten? Sonst ginge ja nur das Ausland, was mir komplzierter erscheint. Meine Freundin kommt aus Asien, Nepal

danke für jede zusätzliche Info!
max
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01-31-2005, 11:20
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard

Ja, Sie können mit einem Touristenvisum einreisen, danach heiraten und die Niederlassungsbewilligung beantragen. Beachten Sie aber, dass Sie etliche Dokumente aus dem Heimatstaat Ihrer Freundin brauchen. (Geburtsurkunde, , Reisepass, Strafregisterauszug, Ehefähigkeitszeugnis)

mfg

Michi, hh
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01-31-2005, 21:05
max
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard

danke!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02-05-2005, 21:30
moon
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard Freund aus der USA

möchte mich da gleich anschliessen. Mein Freund, der die US staatsbürgerschaft hat, möchte für ein Jahr nach Österreich kommen um Deutsch zu lernen. Ich bin österreichische Staatsbürgerin. Was für ein Visum würde für ihn (neben der Heirat ..) in Frage kommen? Muss er an der UNI Wien deutsch lernen, oder kann er einfach nur einen Deutschkurs belegen? Darf er als Student auch arbeiten? Sollen wir von hier oder von drüben ansuchen?
danke!!!!
Monika
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02-07-2005, 12:14
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard

1)

Einen Aufenthaltstitel 2Ausbildung" bekommt er nur, wenn er im Vorstudienlehrgang derv Uni wien den Deutschkurs besucht. Dafür müsste er sich aber an der Uni wien zulassen. Voraussetzungen:



2) Alternative wäre,einfach sichtvermerksfrei einzureisen und nach jeweils 3 Monaten aus dem schengen-gebiet ein-auszureisen. Bri Amerikaneren wird diesde Praxis normalerweise toleriert. Vomn dürben ansuchen bringt nix da Ihr freund als US-Bürger ein Recht auf Inlandsantragstellung in Ö hat.

mfg

michi, hh
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02-27-2005, 22:21
moon
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard amerikanische einreise

Danke für die antwort!! hat total geholfen. Ich werde mich also auf der ÖH wegen den zulassungsbedigungen erkundigen.

hab noch ein paar fragen:

was passiert wenn er sichtvermerksfrei einreist und nicht innerhalb der 3 Monate ausreist?

und wenn er also als tourist da ist kann er auch nicht arbeiten oder?

danke nochmal!!!!!!!!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02-28-2005, 15:14
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard

Nein, als Tourist kann er nicht arbeiten. Falls er nach 3 monaten einfach hier bleibt und keinen Aufenthaltstitel beantragt, kann es sein, dass er bei der Ausreise aus Ö eine Geldstrafe erhätlt. Weiters ist theoretisch auch möglich, dass er bei einem Wiedereinreiseversuch in Ö an der grenze zurückgewiesen wird.

Ich würde im Zweifelsfall eher raten, nach 3 Monaten aus- und dan wider einzureisen. Zumindest bei Us-Bürgern wird diese Praxis normalerweise toleriert.

mfg

Michi, hh
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04-15-2005, 11:05
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Anonymous
Zumindest bei Us-Bürgern wird diese Praxis normalerweise toleriert.
Also ein Wochenende in Ungarn würde theoretisch ausreichen? Und was ist mit der Meldepflicht? Muss man sich da ab- und wieder anmelden?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0