Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01-02-2017, 15:27
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jan 2017
Beitraege: 10
AT$US is on a distinguished road
Post USA in Österreich - help

Hallo an alle möglichen Helferleins,

sorry, falls es dazu eventuell schon einen Thread gibt, aber bin nur teils fündig geworden und habe daher einen neuen gestartet.
zu meinem Anliegen: Nach langem hin und her und nach einer 3 jährigen Fernbeziehung haben sich meine Verlobte und ich entschieden nach Österreich zu ziehen. Ich bin Österreicher und sie ist Amerikanerin. Momentan ist meine Freundin mit Touri-Visa hier und macht einen Deutschkurs, da sie unbedingt Deutsch lernen möchte.
Wir überlegen gerade, im Feber zu heiraten, aber sind nicht ganz sicher, was sinnvoller ist - in den USA heiraten und hier umschreiben lassen oder in Österreich zu heiraten?
Benötigt sie Strafregisterauszug und Geburtsurkunde auch fürs Umschreiben der Heiratsurkunde in Österreich?
Nach der Heirat würde ich für Niederlassungsbewilligung Angehöriger ansuchen. Ich hab ein fixes, gutes Einkommen und auch eine Wohnung - also sollte kein Problem sein.
Benötigt Sie Deutsch vor Zuzug? Sie hat ein politisches Bachelorstudium und ein soziales Masterstudium in den USA absolviert. Kann das über AAIS anerkannt werden und daher Deutsch vor Zuzug unnötig sein?
Vielleicht hat jemand Erfahrung und weiß wie lange es dauert, bis alles OK ist und sie eine Arbeitsgenehmigung bekommt.

Bürokratie ist echt etwas Nerviges manchmal, aber da ich mich auch mit einem Umzug in die USA auseinandergesetzt hatte, scheint das in Österreich doch einfacher zu sein.

Ich würde mich freuen, wenn ich die ein oder andere Antwort bekommen könnte oder Infos von Leuten, die so etwas vielleicht schon hinter sich haben. Vielen Dank dafür mal im Voraus. ... und nochmals SORRY falls es dafür schon einen Thread gibt.

lg
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 01-03-2017, 11:37
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.978
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Ort der Eheschließung ist egal, "umzuschreiben" gibt es nichts, ausländische Dokumente sind durch den diplomatischen Baglaubigungsprozess zu schicken - nichts aufregendes. Für die Eheschließung braucht man in der Regel Identitätsnachweis, Geburtsurkunde und Ledigkeits- bzw. Ehefähigkeitsbescheinigung.

Danach wird ein Aufenthaltstitel-Familienangehöriger beantragt, sofern Sie in rezenter Vergangenheit im EU-Ausland gelebt/studiert/gearbeitet haben, eine unionsrechtlich gestützte Aufenthaltskarte. Die Verfahren dürfen bis zu 6 Monate dauern. Im innerstaatlichen Einwanderungsrecht entsteht das Aufenthaltsrecht mit Erteilung des Titels, dh es kann eine Ausreise und das Abwarten im Ausland erforderlich werden, im Unionsrecht ist das Aufenthaltsrecht kraft Eheschließung entstanden. Arbeitsmarktzugang hängt ohne weitere Veranlassung am Aufenthaltsrecht.

Ein Maturazeugnis, das zu einem Studium berechtigt, ersetzt A1 und A2.

Grüsse
Peter

P.S. Sie ist derziet visumsfrei hier, US-Bürger brauchen kein Touristenvisum und bekommen es deshalb auch nicht
P.P.S. Die Präzision in der Bezeichnung der einzelnen Schritte ist dringend notwendig, damit keine allenfalls Aufenthaltsbeendigung nach sich ziehende Maßnahmen durch ein vermeintlich kleines "Hoppala" ausgelöst werden (und es gibt dutzende Threads zu der Thematik..)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01-03-2017, 15:01
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jan 2017
Beitraege: 10
AT$US is on a distinguished road
Lightbulb

Hallo Peter,
vielen Dank für die Antwort -
nur um das zusammenzufassen, ob ich das auch so richtig verstanden habe:
Heirat in den USA ist OK und wir können zusammen nach Österreich kommen und die Urkunde dann in der US-Botschaft in Wien offiziell beglaubigen lassen oder reicht das zuständige Standesamt oder beides?

Ich habe in Österreich studiert/gearbeitet (meine Verlobte in den USA studiert und gearbeitet) - d.h. nach der Eheschließung in den USA können meine Frau und ich hier bleiben (90 Tage visumfrei aus USA) und auch den Aufenthaltstitel-Familienangehöriger beantragen. Sie muss dann wohl offiziell gemeldet werden. Sofern ich informiert bin, muss sie hier versichert sein bis zu dem Zeitpunkt, bis sie mit mir mitversichert sein kann - während dem "Familienangehöriger-Prozess".

Wie gesagt, sie hat US High School Abschluss, und BA|MA Studium.

lg Chris

P.S: Wollte damit sagen, dass Sie als Tourist hier ist
PPS: Danke Dir. Deswegen frag ich auch besser nach

Geaendert von AT$US (01-03-2017 um 15:14 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01-04-2017, 10:09
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jan 2017
Beitraege: 10
AT$US is on a distinguished road
Exclamation

..mir ist nochwas eingefallen..zwecks im Ausland gearbeitet. Fix war ich nicht im Ausland beschäftigt, jedoch in meinem alten Job war musste ich viele Reisen nach Slowenien und Polen machen, zwecks Partnerschaften und Businesskontakten.
Demnächst wechsle ich hier die Abteilung und pendle eigentlich fast wöchentlich zwischen Wien - Frankfurt - Berlin -etc.
Gilt das als im Ausland gearbeitet? und was benötigt man als Bestätigung?

Für die Niederlassungsbesätigung nach der Hochzeit in den USA wird folgendes benötigt:
Application form
Passport size picture
Copy of passport/greencard/visa
Birth certificate (with Apostille)
If applicable: marriage or partnership certificate (with Apostille), document only required for family members
Proof of sufficient financial means (e.g. working contract, bank statement, pension, other income, grants or guarantee letter from person residing in Austria)
Proof of housing in Austria (e.g. proof of property, lease, private stay: please use this form)
Proof of health insurance. If applicant can be insured with Austrian social insurance after arrival (e.g. students, family members, employment), travel health insurance for first 4 weeks after arrival is sufficient.

UND....
der FBI check oder reicht schon ein normales criminal record?
auf der bmeia.gv.at Seite steht folgendes: FBI background check, approved channelers accepted.(no Apostille required)
Im Forum hab ich jedoch hier gelesen, dass darauf auch eine Apostille sein muss?!
Das ist jetzt irgendwie verwirrend. Wie jetzt?

Bezüglich Apostille - muss die über Office of Authentications - U.S. Department of State angefordert werden oder werden diese auch über eine Seite wie z.B. [url]http://www.internationalapostille.com/[/url] akzeptiert ?

Vielen Dank für die Hilfe!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01-04-2017, 13:23
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.978
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Ad Unterlagen: die Liste stimmt an sich, Dokumente aus den USA werde die Apostille benötigen, die nach der anzuwendenden Konvention das jeweilige Außenministerium ausstellt (ev. bestimmte Dokumente an andere Behörde delegiert). Sie können gerne einen Dienstleister mit der Beschaffung beauftragen, aber der stempelt selbst nichts (bzw. hätte das nur dekorativen Wert)

Der FBI record ist NICHT notwendig, der entspricht der Sicherheitsüberprüfung für eine "sicherheitssensible Tätigkeit". Ich weiß, dass die Behörde den gerne sehen wollen, weil die dem Strafregoisterauszug (den es in den USA wg. der Zuständigkeit der einzelnen bundesstaaten nicht gibt) entsprechende eidesstattliche Erklärung ein bißchen wenig ist, aber wenn Sie das FBI-Dokument vorlgen und uns die Alltagsarbeit kaputtmachen, sag' ich Ihnen nicht mal mehr die Uhrzeit

Die Versicherung ist ein wenig tricky: Die NAG-Behörde braucht "irgendeine Versicherung" zum Entscheidungszeitpunkt, da reicht die Reiseversicherung. Mit Erteilung und festem Wohnsitz erfolgt die Mitversicherung und fertig - theoretisch ist während der visumsfreien 90 Tage die Mitversicherung bei gemeldetem Wohnsitz in der Ehewohnung auch möglich, nur müssten Sie die abmelden, wenn die Behörde länger braucht als 90 tage und dann doch wieder die reiseversicherung vorlegen. Es gibt "Witzbolde", die die Mitversicherung weiterlaufen lassen: Das ist dann die echte Doppelmühle, weil entweder ist der Ehegatte illegal hier geblieben und bekommt deshalb den Aufenthaltstitel nicht, oder er ist nicht da und begeht Sozialbetrug.

Aus der beruflichen Entsendung den Unionsrechtsbezug.. kann man argumentieren, wird aber einen Nachweis erfordern, dass Sie in ihrer Mobilität behindert wären, wenn die Gattin nicht etwa auf Haus/Post/Katze/Kinder aufpasst

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01-04-2017, 14:58
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jan 2017
Beitraege: 10
AT$US is on a distinguished road
Red face

- ja, der Dienstleister würde das "persönlich" machen, wenn wir keine Zeit usw. hätten. Glaub das würde die Sache nur beschleunigen.

FBI record fix nicht?!? : - d.h. nur criminal record? Stellt das die örtliche Polizei in den Staaten aus, wenn wir im Feber vor Ort sind? Normalerweise braucht man da immer diverse Gründe um so etwas zu bekommen.

Ich hab bereits gesehen, da gibt es einige Versicherungen. Sie ist momentan auch mit einer Reiseversicherung hier.
Wir fliegen im Feber nach LA um zu heiraten und kommen dann nach 1-2 Wochen wieder hierher um die Bürokratie zu lösen und ihre Niederlassung zu beantragen.

Momentan mach ich mir wegen Unionsrecht oder heimisches Recht weniger Sorgen, da ich 1. Vollzeit beschäftigt bin, Unterkunft habe und 2. sie doch eine sehr gute Ausbildung hat, Deutsch bereits lernt und ich davon ausgehe, dass sie sehr gut Deutsch kann, wenn wir die Unterlagen etc. zurück bekommen sollten.
Ich bin Optimist - aber bei uns ist ja eigentlich nichts shady.

..und übrigens... die Unterlagen (Hochzeitszertifikat + apostille, birth certificate + apostille, strafregisterbescheinigung + apostille, Diplomas (AAIS), Meldezeit, Versicherung) kommen dann zur zuständigen Bezirkshauptmannschaft oder?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01-04-2017, 23:37
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.978
helpingshands is on a distinguished road
Standard

In der Vergangenheit hat die eidesstattliche Erklärung vor der US-Botschaft in Wien gereicht, angeblich machen die das aber nicht mehr/ungern.. bitte nachfragen. Zum FBI-Report war ich doch eindeutig?

Die Niederlassungsbehörde richtet sich nach dem beabsichtigten Wohnort - wenn da eine BH zuständig ist, schön, wenn es einen Stadtmagistrat gibt, ist es der, die Ausnahme in Österreich ist die Stadt Graz (da gibts eine kleine Abteilung der Landesregierung)

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01-05-2017, 09:43
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jan 2017
Beitraege: 10
AT$US is on a distinguished road
Smile

vielen Dank Peter! I got it - Fbi report .

OK. Danke. Ja Bgld sind die BHs.

vielen Dank nochmals!
Lg C.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 02-14-2017, 10:08
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jan 2017
Beitraege: 10
AT$US is on a distinguished road
Unhappy f bi

Hallo Peter,

da es bald ernst wird, war ich nochmals am Magistrat um die nötigen Unterlagen double checken zu lassen - dort haben die auf FBI Background Check bestanden. Der Herr meinte, dass sie erst letztes jahr eine Schulung vom BMI hatten, wo das besprochen wurde.
FYI.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02-14-2017, 15:42
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jan 2017
Beitraege: 10
AT$US is on a distinguished road
Angry

nachtrag: Wir haben bei der Botschaft nachgefragt, die hat aufs Konsulat verwiesen und das Konsulat hat die webseite info weitergeleitet. dh. bezüglich FBI Background Check sind wir so gscheit, wie vorher.
und nun? fbi Background Check veranlassen?
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
deutsch lernen, niederlassung, umzug, usa, visa

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0