Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08-29-2017, 14:20
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2008
Beitraege: 10
Fatma Youssef is on a distinguished road
Standard Integrationsvereinbarung-Begutachtung durch MA15

Hallo,

gibt es Erfahrungen, wenn man innerhalb der 2 Jahre A2 nicht erreicht und einen Antrag auf das zusätzliche eine Jahr stellt, inwieweit das genehmigt wird bzw. wovon das abhängt oder wie streng das gehandhabt wird bei der MA35?

Oder gibt es Erfahrungen, wie eine psychiatrische oder neurologische Begutachtung durch einen Amtsarzt der MA15 abläuft?

Mein Mann hat nämlich die Prüfung vor ein paar Tagen gemacht, Ergebnis gibt es noch keines, sieht aber schlecht aus. 2. Jahr des Aufenthaltstitels läuft am 9.10. ab. Diagnose vom Facharzt lautet leichte bis mittelgradige Depression.

Ich bitte um Erfahrungsberichte, Tipps, etc.

Danke im Voraus!
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 08-29-2017, 18:31
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.725
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Die MA 15 hat durchaus dazugelernt und gutachtet nicht mehr über die Möglichkeit, einen kurs zu besuchen, sondern - richtigerweise - über die erfolgreiche Prüfungsabsolvierung. Bei älteren (im Pensionsalter befindlichen), gesundheitlich (schwer) angeschlagenen Menschen erscheint die Beurteilungspraxis recht vernünftig.

Die MA 35 würde bei einem Menschen, der alphabetisiert ist und mittleren Alters vermutlich eine einjährige Bewilligung ausstellen, aber ab nächstem Jahr gibt es recht empfindliche Geldstrafen. Bitte weiterüben und wenn Sie heuer darlegen können, dass der Prozess des A2-Erwerbs noch läuft, einmal eine Prüfung (knapp?) nicht bestanden wurde, würde ich mir keine großen Sorgen machen

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08-30-2017, 09:55
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2008
Beitraege: 10
Fatma Youssef is on a distinguished road
Standard

Lieber Peter,

vielen Dank für die Rückmeldungen. Ich bin etwas beruhigt.
Mein Mann hat zwar keine offiziellen Kurse besucht, weil es eben aus gesundheitlichen Gründen in der Gruppe nichts gebracht hat und hat privat Einzelunterricht bekommen, aber wir werden auf jeden Fall nachweisen können, dass, wenn überhaupt, die Prüfung nur knapp nicht bestanden wurde.

Würde bei der Beantragung dann auch eine Geldstrafe anfallen, weil er es eben nicht rechtzeitig innerhalb der 2 Jahre geschafft hat?

Wissen Sie eventuell auch, wie so eine Begutachtung bei der MA15 abläuft? Ist es wie eine "übliche" psychiatrische bzw. neurologische Untersuchung, wird speziell irgendwie auch auf die Sprachfähigkeiten eingegangen?

Danke! Lg,
Fatma
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08-30-2017, 19:50
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.725
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Derzeit wird noch nichts geschehen, aber mit der Gesetzesänderung ab Oktober ahne ich böses. Gibt es ev. Facharztbefunde, die dem Amtsarzt vorgelegt werden können?

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08-31-2017, 17:28
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2008
Beitraege: 10
Fatma Youssef is on a distinguished road
Standard

Hallo,

Laut ma15 muessen fachärztliche Befund mitgebracht werden. Wir müssen diesen noch anforden, da wir keinen haben und und ich nehme an, dass in diesem ein Satz mit der Diagnose stehen wird. Meinen Sie, dass das reicht?
Fallen wir in die Gesetzesreform, wenn er Ende Sep. den Antrag stellt?

Wir haben heute das negative Ergebnis erhalten und es war nicht wirklich knapp.
Könnte es zum Verhägnis werden, dass er keine offiziellen Kurse besucht hat, sondern unnachweisbar Privatunterricht bekommen hat? Außerdem müssen wir den Antrag spät. Ende Sep. stellen, der Termin beim Amtsarzt ist am 17.10.. Er kann beim Antrag also nur den Facharztbefund abgeben mit Hinweis auf den Termi n Mitte Oktober..
Vielen Dank im Voraus.
Lg,
Fatma
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09-01-2017, 23:12
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.725
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Mit Facharzt-Gutachten und Termin beim Amtsarzt wird die MA 35 vermutlich abwarten. Die neue rechtslage sollte ab 1.10. gelten, durch die Panne bei der Kundmachung schätze ich mal "erste Oktoberhälfte oder lange nicht"

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

aehnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Integrationsvereinbarung(en) thomaseins Beratung Aufenthalt Österreich 1 12-08-2011 17:20
Integrationsvereinbarung Fuchs Beratung Studenten 3 03-21-2011 13:13
Integrationsvereinbarung pappan86 Beratung Aufenthalt Österreich 1 07-22-2010 14:09
Integrationsvereinbarung flyer80 Auslaender.at Beratungsforum 3 02-13-2009 13:21
Integrationsvereinbarung Cbear Beratung Aufenthalt Österreich 1 07-31-2008 21:08

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0