Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02-02-2018, 19:48
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Feb 2018
Beitraege: 2
spymatiak is on a distinguished road
Standard Visumsfreier Aufenthalt für Japaner in Österreich

Guten Abend,

ich bin ein bisschen verzweifelt und hoffe, dass ich hier Hilfe finde...

Also meine Freundin aus Japan ist hier um ein Studium anzufangen. Sie war in der ersten Hälfte des Jahres vielleicht 2 oder 3 Monate in Österreich und ist dann im September wieder hier her gekommen und sofort einen Antrag auf einen Aufenthaltstitel gestellt. Allerdings wurde dieser abgelehnt, da ihr WGKK Krankenversicherungsschutz erst im April beginnt und sie wurde darauf hingewiesen das Land im März zu verlassen, da dann der 6 monatige visafreie Aufenthalt zu ende geht. Jetzt wurde uns von der Behörde empfohlen sie solle nach Japan gehen und einfach im April wiederkommen und sie hätte genung Restvisazeit um wieder den Antrag zu stellen, oder einfach mit einem D Visum wiederkommen. Nun hat sie aber in dieser Zeit viele wichtige Termine, die das Studium betreffen und kann nicht 3 Wochen nach Japan gehen (das ist angeblich die Zeit, die benötigt wird um das Visum zu bekommen).

Allerdings habe ich auch gehört, dass sie einfach in ein Land außerhalb des Schengenraum fliegen könnte, einfach für kurze Zeit dort bleibt und dann wieder zurückkommt und wieder 6 Monate hier bleiben kann...

Aber ich konnte nicht glauben, dass das so einfach möglich ist, ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand dazu Auskunft geben könnte... Oder hat jemand vielleicht eine andere Idee, wie sie bis April hier bleiben kann, um den erneuten Antrag zu stellen und dann endlich den Aufenthaltstitel zu bekommen? Oder gibt es eine Möglichkeit einen sofortigen Versicherungsschutz zu bekommen?

Für alle Antworten und genauere Informationen über diese 6 Monatsregelung für Japaner wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße
spymatiak
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 02-05-2018, 01:20
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.927
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Der visumsfreie Aufenthalt basiert auf einem alten bilateralen Abkommen, in dem es zunächst keine "Mindestabwesenheitzeit" gibt. Aber der Verwaltungsgerichsthof hat ein fortgesetztes Spiel mit 6 Monate plus kurze Unterbrechung plus 6 Monate usw. als Umgehung der Einwanderungsbestimmungen erkannt. Wenn sich also eine Niederlassungsbehörde auf rd. ein Monat Abwesenheit einlässt, nehmen Sie das Angebot an.

Warum ihre Bekannte in der allgemeinen Selbstversicherung gelandet ist, die eine 6-monatige Wartezeit bedeutet, ist mir nicht erschließbar: studentsiche Selbstversicherung, private Versicherung.. gelten alle ab dem ersten Tag.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02-05-2018, 17:18
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Feb 2018
Beitraege: 2
spymatiak is on a distinguished road
Standard

Vielen Dank für Ihre Antwort! Wie sie in der allgemeinen Selbstversicherung gelandet ist erschließt sich mir auch nicht… 



Wenn ich das richtig verstanden habe, bedeutet das, dass wenn sie einfach im März einen 3 Tage Urlaub in „außerhalb Schengen“ macht, dann zurück ins Land kommt und dann im April erneut den Antrag auf einen Aufenthaltstitel stellt, es nicht funktionieren wird? Würde dies eventuell sogar eine Strafe nach sich ziehen? So wie ich es nämlich gehört hatte, „sei es kein Problem, wenn sie ein einziges mal kurz nach Bosnien/Ukraine/etc fährt und dann wiederkommt und dann ein Monat später den Antrag wieder stellt, es sei nur problematisch wenn sie es mehrere Male hintereinander macht“ (also 6 Monate - kurze Abwesenheit - 6 Monate - kurze Abwesenheit - 6 Monate - etc)…. In diesem Falle wären es: 6 Monate - kurze Abwesenheit - 1 Monat - Antragstellung. Ich fürchte, dann bin ich wohl falsch informiert.



Wissen Sie, ob es eventuell möglich ist, möglichst schnell eine private Versicherung für einen sehr kurzen Zeitraum abzuschließen, die schon sofort gilt, sodass man über eine Beschwerde noch einen positiven Bescheid erwirken könnte?

Vielen Dank nochmal für Ihre Hilfe!



Liebe Grüße

spymatiak
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02-05-2018, 20:30
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.927
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Wie oben geschrieben - Wir bewegen uns in einer Grauzone: Wenn die Niederlassungsbehörde mitspielt, fein, es gibt bloß keine Garantie dafür. Spricht etwas dagagen, die 6 Monate nicht bis zum letzten Tag auszureizen? Dann ist zumindest eine Kontrolle bei der Wiedereinreise entschärft. Und: Nicht alle Schengen-Staaten hatten derartige Abkommen, dh die Wiedereinreise am Landweg kann so und so Probleme machen.

Private Versicherungen gibt es von den großen Versicherern und zumindest zwei Agenturen: feelsafe.at, care-concept.at, die Generali hat auch was, es ist auf jeden Fall die Gleichwertigkeit zur gesetzlichen Krankenversicherung zu belegen, was idR nur über Zusatzvereinbarungen möglich ist, die auch schriftlich zu dokumentieren sind

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07-21-2018, 09:11
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jun 2018
Beitraege: 2
Tanja is on a distinguished road
Standard Vermerksfreier Aufenthalt in Österreich

Hallo!

Ich möchte mich diesem Thema anschließen, da mein Freund Japaner ist und die vermerkfreien 6 Monate in Österreich nützen will.

Nach meinen Recherchen an offizieller Stelle bin ich nun mehr verwirrt, als aufgeklärt, denn ich bekam von drei Personen drei verschiedene Antworten....

Es geht um folgendes:

Mein Freund kommt am 21.8. nach Österreich. Allerdings verbringt er vorher 10 Tage in Spanien bei seinem Freund.

Nun steht auf der österreichischen Botschaft Website Tokio geschrieben:

Die Einreise nach Österreich hat direkt per Flug außerhalb des Schengenraums, bzw. die Rückkehr nach Japan direkt von Österreich aus dem Schengenraum hinaus zu erfolgen.

Stimmt das tatsächlich? Diese Info hat mir kein Mitarbeiter des BMI mitgeteilt....

Meine zweite Frage ist:

Werden die 180 Tage ab Spanien oder Österreich gezählt?

Und die dritte Frage:

Dürfte er theoretisch in den sechs Monaten Österreich zwischendurch in einen anderen Schengenstaat reisen. (Wir überlegen um Weihnachten herum nach Schweden zu fliegen)

Meine letzte Frage:

Mein Freund hat in Japan den Wohnsitz abgemeldet, weil er ein Jahr auf Reisen war.
Ist das für den vermerkfreien Aufenthalt in Österreich relevant?

Ich würde mich sehr freuen ein paar Antworten zu erhalten. Vielleicht gibt es auch Erfahrungswerte, die jemand gerne teilen möchte!

Vielen Dank vorerst!

Liebe Grüße,
Tanja
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07-21-2018, 13:11
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 2.996
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Die ersten sechs Monate haben kein Mascherl, egal wo sie verbracht werden und auch egal wo die Einreise erfolgt ist. Die daran anschließenden sechs Monate dürfen sich ausnahmslos nur mehr noch in Österreich abspielen und die Ausreise muß direkt ohne Transit oder Zwischenstopp im Schengenraum erfolgen. Und die dritten sechs Monate ist dann Pause.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07-22-2018, 01:44
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.927
helpingshands is on a distinguished road
Standard

DAmit das noch ein wenig koplizierter wird: Yndere Staaten haben möglicherwese andere Abkommen mit Japan. Die 6 Monate visumsfreier Aufenthalt kommen aus einem bilateralen Abkommen Östereich-Japan.

Gibt es kein Abkommen mit dem Staat x: 90 Tage innerhalb von 180. Und die werden die visumsfreie Zeit in Östererich mitrechnen.

Gibt es einen Aufenthalt mit Visum, fällt der in eine andere Kategorie.

Was nach der Rechtsprechung nicht geht: 180 plus wenige Tage Unterbrechung (von mir außerhalb der EU) plus 180 - mehr als 180 im Jahr sehen nach Niederlassungsabsicht aus Ob ich das aufs Kalenderjahr beziehen darf, und damit zweite Jahreshälfte - Silversterurlaub - erste Jahreshälfte spielen kann, würde ich nicht austesten wollen.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07-22-2018, 13:17
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jun 2018
Beitraege: 2
Tanja is on a distinguished road
Standard

Hallo!

Vielen Dank für Eure Auskunft!

Es wird der erste sechsmonatige Aufenthalt in Österreich sein, damit scheint die Einreise über Spanien also in Ordnung zu gehen (Danke Küchenjurist!)

Mir ist noch etwas eingefallen, was eventuell ein Haken sein könnte:

Mein Freund hält sich zur Zeit in Australien auf. Seine Einreise erfolgt also am 10.8.2018 von AUSTRALIEN nach Spanien. Dann fliegt er am 21.8.2018 von Spanien nach Österreich und um den 6.2.2019 herum von Österreich nach Japan.

Verstoßen mit diesem Plan eurer Meinung nach gegen irgendein geschriebenes oder auch ungeschriebenes Gesetz?

Man hat uns eigentlich geraten ein Visum D zu lösen, um zukünftig auf der sicheren Seite zu sein.
Das war aus Zeitgründen nicht möglich.

Ein Mitarbeiter der selben Auskunftsstelle erklärte mir aber, dass es für Japaner gar kein Visum D gäbe, weil sie sich sowieso visumfrei aufhalten dürfen.

Was stimmt nun?

Mein Freund würde das Visum D beim zweiten Besuch nach sechs Monaten Einreisepause beantragen, um kein Risiko einzugehen.

Und die Reise nach Schweden lassen wir wohl lieber, um es nicht zu kompliziert zu machen...Danke Peter!

Ich danke euch für die Hilfe!

Liebe Grüße,
Tanja
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07-23-2018, 00:47
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.927
helpingshands is on a distinguished road
Standard

1. klingt der Plan vernünftig, aber
2. wenn Sie einer offenbar jetzt schon widersprächlichen Quelle nachlaufen - was bringt das? (wobei mich zunächst interessieren würde, wer das ist.. vermutlich ein Bärenanwalt iSd 'Bären aufbindens" oder 'Bärendienst erweisen")

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

aehnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Visumfreier Aufenthalt für Japaner in Österreich Tubago Beratung Aufenthalt Österreich 13 05-12-2014 15:49
Visumsfreier Aufenthalt in Ö, wie wird gerechnet? Lydsch Auslaender.at Beratungsforum 2 05-29-2012 19:27
Japaner in Österreich mark Beratung Aufenthalt Österreich 5 09-26-2011 14:58
Aufenthalt für EU-Bürger in Österreich Ulli Beratung Aufenthalt Österreich 3 11-20-2007 23:19
Aufenthalt für Studenten in Österreich Beratung Aufenthalt Österreich 1 04-19-2006 15:03

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0