Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02-07-2018, 13:51
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jun 2013
Beitraege: 24
sunshineamy is on a distinguished road
Standard Aufenthaltstitel Familienangehöriger oder Daueraufenthalt?

Guten Tag.

Mein Mann (aus Sri Lanka) besitzt seit 4 Jahren den At Familienangehöriger und wir erwarten im Mai unser erstes Kind. Wir überlegen, ob die regelmäßige Verlängerung des AT Familienangehöriger ausreicht ( wenn natürlich alle Vorraussetzungen erfüllt sind) oder ob er ihn irgendwann verlieren kann? Was wären Gründe für eine Ablehnung der Verlängerung? Spielt unser Kind hier eine Rolle oder wird auf das keine Rücksicht genommen?
Wäre der Daueraufenthalt sinnvoll oder können wir uns auch beim AT Familienangehöriger sicher fühlen, sofern die Vorraussetzungen erfüllt sind? Oder plant die Regierung hier Verschärfungen?

Danke für Ihre Antworten.

Liebe Grüße
Marion
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 02-07-2018, 19:19
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.112
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Für den DA-EU bracht es Integrationsprüfung Stage 2, ein solides Einkommen (mit Kind eher mehr) und 5 Jahre Niederlassung.. damit stellt sich die Frage nach 4 Jahren eher nicht. Das Familienleben ist etwas fürs BFA-Verfahren, falls eine Aufenthaltsbeendigung ausbrechen sollte.. ohne strafrechtlicher Dimension unwahrscheinlich

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02-08-2018, 12:19
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jun 2013
Beitraege: 24
sunshineamy is on a distinguished road
Standard

Ok dankeschön. Mein Mann überlegt, jetzt die B1 Prüfung zu machen, um nächstes Jahr den Daueraufenthalt beantragen zu können. Wir wollten nur wissen, was uns passieren kann, sollte er die B1 Prüfung nicht schaffen bzw den Daueraufenthalt in den nächsten Jahren nicht beantragen. Aber dann brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, solange nichts strafrechtlich Relevantes vorfällt.

Danke!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02-09-2018, 14:38
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jun 2013
Beitraege: 24
sunshineamy is on a distinguished road
Standard

2 Was-wäre-wenn-Fragen habe ich noch. Die erste wäre der Härtefall, der eintreten könnte. Was wäre, wenn mein Mann nächstes Jahr den Antrag auf Verlängerung des At Familienangehöriger stellt, zu der Zeit aber keine Arbeit hat und ich auch nicht, da ich dann im 2. Karenzjahr bin und das Karenzgeld nur 1 Jahr bekomme, da das bei meiner Variante so ist? Würde er den At dann überhaupt verlängert bekommen?
2. Frage: Wir müssen einen Kredit abbezahlen, dieser läuft aber nur auf meinen Namen. Spielt das bei unserem Einkommen, das wir als Ehepaar vorweisen können, trotzdem eine Rolle und muss zu den ca. 1500 netto mit einem Kind dazu gerechnet werden? Genug Ersparnisse sind vorhanden,um den Kredit zu bezahlen, auch wenn ich zu dieser Zeit kein Einkommen hätte, mein Mann aber schon. Würde also für die Verlängerung des Aufenthaltstitels seine Arbeit reichen, auch wenn sie nicht die Kosten inklusive Kredit abdeckt?
Wir werden uns auch direkt bei unserer Bezirkshauptmannschaft informieren, ich möchte mir aber erst hier Informationen einholen.

Danke!!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02-09-2018, 14:43
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jun 2013
Beitraege: 24
sunshineamy is on a distinguished road
Standard

Wenn wir aber den Antrag auf Verlängerung 3 Monate früher einreichen, wie ziehe ich zu diesem Zeitpunkt noch Karenzgeld. Müsste ich das dann für die letzten 3 Monate nachweisen und würde das dann noch als Einkommen gerechnet werden, auch wenn ich einen Monat später kein Einkommen mehr habe? Ich hoffe Sie wissen was ich meine. Danke
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02-09-2018, 16:53
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 2.562
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Ob der Unterhalt ausreichend gesichert ist, ist eine Prognose-Entscheidung.
Ehepartner haften nicht für Verbindlichkeiten des anderen, diese sind aber in die Unterhaltsberechnung mit einzubeziehen.
Wenn ein Aufenthalt erst kurz dauert, kann bei Nicht-mehr-Erfüllung der allgemeinen Erteilungsvoraussetzungen für die Verlängerung auch eine Aufenthaltsbeendigung erfolgen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

aehnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antrag Daueraufenthalt oder doch Verlängerung Familienangehöriger Alexander8 Beratung Aufenthalt Österreich 21 02-02-2018 13:22
Wechsel von Aufenthaltstitel Studierender --> Rot Weiß Rot oder Familienangehöriger?? perlica Beratung Aufenthalt Österreich 4 07-06-2017 11:24
Daueraufenthalt-EG oder EU-Angehöriger? Labtec Beratung Aufenthalt Österreich 3 02-11-2015 19:39
RWR Card oder NB "Familienangehöriger" mit oder ohne Arbeitsmarktzugang Bosnier Beratung Aufenthalt Österreich 5 08-19-2011 14:57
Aufenthaltstitel Familienangehöriger Daueraufenthalt camsulina Beratung Aufenthalt Österreich 1 03-05-2009 22:57

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0