Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03-31-2006, 22:36
Guest
 
Beitraege: n/a
Standard was brauche ich alles für ein Besuchervisum?

Hallo Welt,

Ich hoffe ich finde hier fundierte Auskunft, bisher hat mir jeder etwas anderes gesagt...

Ich möchte einen jemenitischen Freund für ein paar Wochen zu mir einladen und wüsst gerne, was ich da alles an Formularen zusammentragen muss. In einem anderen Posting habe ich folgendes gefunden:

Zitat:
Hier bittet sich natürlich das Visa c ( Touristenvisa ) an, da nur für 3 Monate.

Voraussetzungen:

GRUNDSÄTZLICHE ERFORDERNISSE:

* persönliche Vorsprache des Visumwerbers
* gültiger Reisepass + Kopie der ersten zwei Seiten dieses Passes
* Vorlage des vorherigen Reisepasses
* aktuelles Passfoto
* Antragsformular, vom Visumwerber in deutscher oder englischer Sprache vollständig und in lateinischen Blockbuchstaben ausgefüllt und unterschrieben (bei minderjährigen Visawerbern Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)
* bei alleinreisenden Minderjährigen: gerichtlich oder notariell beglaubigte Einverständniserklärung von beiden Eltern sowie Geburtsurkunde
* eine Kranken- und Unfallversicherung die folgende Kriterien erfüllt:

1. Deckungssumme mindestens EUR 30.000,-
2. gültig in allen Schengenstaaten (nur Österreich ist nicht ausreichend)
3. Gültigkeitsdauer der Versicherung muss der Gültigkeitsdauer des Visums entsprechen
4. der Sitz der Versicherungsgesellschaft muss in Österreich oder einem EU-Staat liegen
wer muss die Versicherung besorgen? Wohl ich, die ich einlade, bei irgendeiner privaten Versicherung in Österreich... (Ich habe da mal ein Formular gesehen, da war sogar die Abschiebung abgedeckt)
aber was, sollte der Visumsantrag abgelehnt werden? Dann hab ich ein paar hundert Euro beim Fenster rausgeschmissen! Lässt sich da was machen?

Zitat:
ZUSÄTZLICHE ERFORDERNISSE:

Besuchervisum (Bearbeitungsdauer: 7 Tage)

* Verpflichtungserklärung des Einladers im Original, gerichtlich oder notariell beglaubigt mit Angabe der Telefonnummer des Gerichts/Notars
gibts da irgendwo Vordrucke zum Runterladen? Macht das jeder Notar?
Oder kann mir jemand einen im Raum St. Pölten empfehln, der sich mit Ausländerrecht auskennt?

Zitat:
* aktueller Einkommensnachweis des Einladers (Original oder beglaubigte Kopie)
Kopie des Gehaltszettels mit Stempel vom Notar reicht?
Ausserdem ist mein Gehalt aufgrund von wechselnden Überstunden sehr verschieden. (netto zw. 1300 und 2000 €), eher einen Zettel aus dem oberen oder aus dem unteren Bereich beifügen? (Mein Besuch muss ja nicht unbedingt über meinen Gehalt so genau informiert sein...). Wie aktuell muss der Zettel sen?

Zitat:
* Kopie des Reisepasses (bzw. Staatsbürgerschaftsnachweises) des Einladers, wenn der Einlader ausländischer Staatsbürger ist, auch Kopie des österreichischen Aufenthaltssichtvermerkes
nur die Seite mit dem Bild oder mehr?

Zitat:
* Kopie des Mietvertrages des Einladers samt Nachweis der Wohnkosten bzw. Kopie des Kaufvertrages/Grundbuchauszuges
ich wohne mit meiner Mutter in einem Haus, das seit ewig der Familie gehört. Und wir teilen uns die Betriebskosten. Das Haus lautet auf sie. Was brauch ich da jetzt? Oder tut es ein Meldezettel auch??

Zitat:
* bei Verwandtenbesuch: Verwandtschaftsnachweis (Urkunden)
* Arbeitsbestätigung des Arbeitgebers
wenn ich da dann eh schon einen Gehaltszettel dazuleg, was brauch ich da noch?

Zitat:
* Arbeitsbuch + Kopie
* Bestätigung über Urlaubsausmaß
* Bestätigung über Gehalts-, Pensions- oder sonstige Einkünfte
was sind das für drei Punkte?
was ist ein Arbeitsbuch? ich habe laut Kollektivvertrag anspruch auf 25 Tage Urlaub im Jahr, aber darum wird es ja nicht gehen. Oder wollen die wissen, wieviel Urlaub ich in der Zeit während des voraussichtlichen Visumstermins habe?? Und nochmal Bestätigung über diverse Einkünfte? Wie oft denn noch?

Wenn ich das alles eingesammelt habe, dann schicke ich es eingeschrieben an die Botschaft in Sanaa (dort habe ich gehört sind die Franzosen für uns zuständig) oder an den Eingeladenen direkt?

Wie lange dauert etwa die Bearbeitung?

Ist das dann automatisch ein Schengenvisum mit dem wir dann auch mal für ein paar Tage woandershin fahren können oder braucht es dazu wieder anderer Dinge?

das waren jetzt eine ganze Flut von Fragen, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, ich bin mittlerweile nämlich schon sehr verwirrt (da keine Juristin, das ist nicht meine Sprache und jeder sagt was anderes)

Bitte bitte um konkrete Auskünfte bzw. Verweis auf eine wirklich kompetente Beratungsstelle.

Vielen Dank,

Heidi
Mit Zitat antworten



Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0