Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06-29-2008, 10:10
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: May 2008
Beitraege: 5
onesta0699 is on a distinguished road
Standard Österreichische Staatsbürgerschaft?

Hallo!

Wenn mein Mann sein Aufenthaltsverbot wegbekommt mit Anwalt, was ich hoffe hat er dann nach 5 Jahren anspruch auf eine Österreichische Staatsbürgerschaft. Er hatte im jungen alter 5 Verurteilungen und musste 2 Jahre im Gefängnis seine Strafe absitzen und dann wurde er eben abgeschoben bis 2013 läuft sein Aufenthaltsverbot. Wenn er jetzt aber dann vielleicht mal 5 jahre da ist kann er sie dann beantragen wenn Geld und Wohnung usw,.. passen oder wird er sie nie bekommen da er so viel angestellt hat im jungen alter! seine letzte Verurteilung liegt 2003 zurück!

Danke!
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 07-04-2008, 16:23
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.373
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Zuerst muss er wieder einen Aufenthaltstitel bekommen; dann beginnen die 5 Jahre Niederlassung zu zählen. Nach dem Staatsbürgerschaftsgesetz wäre Unbescholtenheit erforderlich, die Rechtsprechung des VwGH verweist mitunter auf die Tilgung der Einträge im Strafregister - bei 5 Verurteilungen kann das noch dauern.

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10-04-2009, 03:58
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2009
Beitraege: 1
shakara is on a distinguished road
Question aufenthaltsverbot

Hallo,
ich möchte gerne um Rat bitten. Ich bin EU-Staatsbürgerin,lebe seit 2001 in Österreich. Mein Mann(wir sind 3 J. verheiratet hat ein 10 Monatige Strafe abgesetzt noch in 2002 und 10 Jahren Aufenthaltsverbot bekommen. Wie kann man es abschaffen,welche sind die gute Gründe dafür? Kinder? Oder? Ich habe versucht bei so gennante "star-anwaelte" hilfe zu suchen,die haben mich einfach verrascht. Bin ich völlig ratlos. In so einen situation kann ich mir nicht einmal ein Kind leisten,und bin nicht mehr die Jüngste,so wie es aussieht ich werde die grösste verlier sein in diesem Fall. Er hat doch Visum bekommen in meinem Heimatsland,aber mein Leben ist in Österreich.

Danke

Shakara
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10-05-2009, 17:30
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.373
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Es ist denkbar, dass das Aufenthaltsverbot (ich gehe jetzt davon aus, dass das in Österreich erlassen wurde - im Text steht das nicht) für einen begünstigten Drittstaatsbürger unanwendbar geworden ist; das wäre im Niederlassungsverfahren durchzukämpfen und kann mit Einschaltung der Höchstgerichte Jahre dauern.
Alternativ ist ein Antrag auf Aufhebung möglich, ob dem entsprochen wird, hängt von der Art des Delikts ab, es schaut aber nicht so schlecht aus - die Tilgung vom Strafregisterauszug scheint erreicht (wenn es kleine älteren anderen Delikte gibt)

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0