Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31  
Alt 04-06-2009, 22:31
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 7
jeo1904 is on a distinguished road
Standard

die einladung habe ich...

Sie ist meine Schwägerin...
Und wegen der Reisekrankenversicherung,muß ich die auch machen?
wenn ja, wo macht man so was??


Danke...

Geaendert von jeo1904 (04-07-2009 um 17:01 Uhr).
Mit Zitat antworten



  #32  
Alt 04-17-2009, 18:58
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.436
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Sorry, Missverständnis: Familienbindung im Herkuftsland steht für höhere Rückkehrwahrscheinlichkeit.

Reiskrankenversicherung ist empfehlenswert, denn für ein paar Tsd Euro haften...das kommt bei einem Unfall mit Krankenhausaufenthalt schnell zusammen. hat jede der größeren versicherungem im Angebot.

grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 05-03-2009, 14:17
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: May 2009
Beitraege: 1
Peterpeter is on a distinguished road
Arrow ?

Hallo Zusammen, folgende Problematik hätte ich gern etwas aufgeschlüsselt:

Ich (Deutscher) seit über 4 Jahren hier in Österreich lebend und arbeitend habe mich in eine Frau aus Bosnien stammend verliebt und sie sich auch in mich!
Sie ist allerdings verheiratet und hat vor sich zu trennen bzw. scheiden zu lassen.
Ihre Aufenthaltserlaubnis hat sie soweit ich es verstanden habe über Ihren aus Bosnien stammenden Gatten erhalten, der dauerhaftes Aufenthaltsrecht hier hat und seit über zehn Jahren hier lebt und arbeitet. Sie hat ein Visum neu beantragt und es wäre auch nur so lange gültig , wie ihr Pass gültig ist, bis ca. Anfang nächsten Jahres.
Wie schafft sie es sich von Ihrem Gatten zu trennen, hier weiter leben zu dürfen, ohne auf ihren (noch) Ehemann angewiesen zu sein. Sie arbeitet hier als Krankenschwester und hat einen unbefristeten Arbeitsvertrag.
Ich kenne mich da sehr wenig aus und hoffe einige Stichpunktartige Erläuterungen, wie man das hinbekommt...?!
Vielen Dank.

PS. Sie hat vor zu Nostrifizieren, d.h. die Anerkennung ihres Diploms aus Bosnien. Sie darf bisher nur als Diplomierte in Ausbildung arbeiten.

Geaendert von Peterpeter (05-03-2009 um 18:47 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 05-03-2009, 18:58
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Apr 2009
Beitraege: 9
marin is on a distinguished road
Standard

Hallo
Bin drittstaatsangehöriger! Seit 2004 als asyl angemeldet, mitlerweile ca. 3jahre verheiratet mit eine Österreicherin. Obwohl ich ca. 2jahre verheiratet war, habe trotztdem denn erstenten antrag im ausland beantragen müssen! Seit Dez.2008 habe die aufenthaltstittel bekommen, arbeite seit Jän.! Meine frau möchte aber jetzt das wir getrent leben, werde ich dadurch probleme bekommen bei d. verlängerung v.d. VISUM??? Wird das ganze gerechnet seit im österreich bin oder seit ich verheiratet bin? Ich DANKE wenn mir diesen fragen beantworten könnt
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 05-04-2009, 17:52
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.436
helpingshands is on a distinguished road
Standard

ad Peterpeter:

Wenn sie sich scheiden lässt, kann sie einen Niederlassungstitel aus eigenem dann bekommen, wenn sie die allg. Vorausetzungen bezügl. Unterkunft, Unterhalt und Krankenversicherung alleine schafft. Wenn ihr unverzüglich heiratet, wird sich dieser bürokratische Zwischenschritt ev. vermeiden lassen - nach der neuerlichen Eheschließung sofort die Daueraufenthaltskarte beantragen

ad marin

a) per PN beantwortet
b) fürs allgemeine Interesse: Es zählen immer nur die Zeiten mit Aufenthaltstitel

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 05-17-2009, 15:53
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 7
jeo1904 is on a distinguished road
Standard

Hallo Leute,
als ich bin österreichischer Staatsbürger, meine Frau aber nicht und sie lebt in Bosnien. Was für ein Visum soll ich für sie machen?

Kann mir jemand weiter helfen???

Danke…
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 05-20-2009, 22:34
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.436
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Kein Visum, sondern einen Aufenthaltstitel-Familienangehöriger

grüsse,
peter
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 06-04-2009, 09:37
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 7
jeo1904 is on a distinguished road
Standard

Was für Dokumente brauche man für ein Aufenthaltstitel?

Und wie lange müsste man warten dass man ein Aufenthaltstitel bekommt?
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 06-08-2009, 17:53
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.436
helpingshands is on a distinguished road
Standard

unterkunft, unterhalt, krankenversicherung, pass, geburts- und heiratsurkunde, strafregsisterauszug, staatsbürgerschaftsnachweis des österreichers
details: bitte suchfunktion nutzen

dauer: wenn alle unterlagen passen, 3-4 monate

grüsse
peter
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 09-28-2009, 22:07
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2009
Beitraege: 3
Stami is on a distinguished road
Standard

hab mir das jetzt gerade etwas durchgelesen.
ich kenne mich jetzt im asylrecht "null" aus, vielleicht verstehe ich es darum nicht. aber ich lese hier von rückkehrbereitschaft etc...

ich möchte auch für eine freundin ein normales touristenvisum beantragen (aufenthalt ca. 2-3 wochen) die unterlagen welche von der fremdenpolzei benötigt hab ich schon erfragt.

jetzt aber zu meiner frage.
für was mache ich ein bürgschaft, wenn sie dann sowieso abgelehnt werden kann. bzw. wenn jemand "nur" ein touristenvisum hat, welches ja zeitlich begrenzt ist, muss er ja dann ausreisen oder etwa nicht?

bzw. für was weise ich der fremdenpolizei nach das hier in österreich bei mir "alles passt" wenn es dann sowieso auf ihren finanziellen backround ankommt.

wenn das wirklich so ist finde ich das total "blöd" (um es mal nett zu sagen) weil leidtragender ist dann doch jene (die so wie sie) wirklich nur auf urlaub kommen wollen.

oder verstehe ich da was falsch?
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0