Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 08-23-2011, 11:45
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.513
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Von der österr. Botschaft wird es das Visum nicht geben (Suchfunktion: Rückkehrbereitschaft).

Zu den Unschärfen in ihrem text:
Lebensgefährten bekommen auch nur eine Niederlassungsbewilligung-Angehörige, und Visum wie oben erwähnt gar nicht.
Gefordert ist ein Einkommensnachweis, der muss nicht unbedingt aus (unselbständiger) Erwerbstätigkeit kommen, der Begriff "geregelte Arbeit" ist dem Recht der zweiten Republik fremd.
Das Mindestalter für Ehepartner ist 21, nicht 27

Was bei Erfüllung der allgemeinen Antragsvoraussetzungen und der Vorlage der nötigen Dokumente ein Jahr dauern soll, ist mir schleierhaft - es gibt afrikanische Staaten, wo die Verifikation von Dokumenten ein riesiges Problem ist, bezüglich der Philippinen wäre mir das neu.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten



  #22  
Alt 11-17-2011, 04:38
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2011
Beitraege: 3
Patzimys is on a distinguished road
Standard bewieise einer echten beziehung

Tag alle zusammen, meine Freundin, ( aus den Philippinen) sagt dass wir das visum nicht bekommen, weil wir nicht beweisen können dass wir in einer echten beziehung sind, beweise wie fotos zusammen mit ihrer familie, beweise dass wir jahre zusammen sind, reisen usw.
wir sind jetzt am 9 dezember 1 jahr zusammen und ich war auch schon bei ihr in cebu.
und will sie jetzt für einen besuch zu mir nach österreich holen, ein späteres zusammen leben in österreich wer weiss.

Stimmt es dass man in der Botschaft nach echten beweisen für eine beziehung fragt?
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 11-17-2011, 13:12
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.513
helpingshands is on a distinguished road
Standard

..und wenn Sie es belegen können, gibt's das Visum wegen Zweifeln an der Rückkehrbereitschaft nicht - vergessen Sie es..

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 02-28-2016, 14:24
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Feb 2016
Beitraege: 1
gertsch64 is on a distinguished road
Standard

Wenn Ihr hier zusammen leben möchtet,ist das sehr schwer.Für die Hochzeit braucht ihr alle ihre Papiere in Deutsch,da das Amt Englisch nicht aktzeptiert.
Das heißt,die gehöhren von einem Beglaubigten Übersetzer ins deutsche übersetzt und beglaubigt.
Dann könnt ihr heiraten.
Das heißt aber NICHT,das deine Frau hier bleiben darf!
Du mußt nachweisen,das du min 1250 Euro netto verdienst,3 Monate Lohnzettel,das die Wohnung groß genug ist,usw.Die Wohnung wird von der Polizei besichtigt.
Dann müßt Ihr alle 3 Jahre einen Antrag auf Verlängerung der Aufenthaltsbewilligung stellen; Zeitgerrecht!! Kostet ca 150 Euro plus neuem Passbild.
Dazwischen muß deine Frau einen Basis Deutschkurs bestehen.750 Euro,wobei einTeil refundiert wird.
Vielleicht nach 10 Jahren,kann sie dann die Staatsbürgerschaft beantragen,was aber nicht heißt,das sie die auch bekommt.
Am besten wäre es,wenn sie sagt,das sie religiös verfolgt wird und um Asyl ansucht.
Dann hat sie die selben Rechte wie unsere geliebten Refugies jetzt ;-)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 02-29-2016, 10:09
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.513
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Jenseits der Psychohygiene: Erstens ist dieser Thread viereinhalb Jahre alt, zweitens schaffen die meisten Ehepaare den Aufenthaltstitel doch - zumindest die, die wir beraten haben, von anderen weiß ich naturgemäß nichts.

Jetzt zu den unrichtigen bis sinnlosen Behauptungen:
- Ja, Amtssprache ist deutsch, ob ein Standesamt englische Dokumente akzeptiert ist Ermessenssache. Aber wie oft gibt es englische Dokumente? Alle Landessprachen dieser Erde wird keine Behörde sprechen..
- Ja, das Mindesteinkommen kann ein Problem sein, es gibt viele Möglichkeiten, dorthin zu kommen, und die Lohnzettel sind tw. urban legend, tw. ein Hilfskonstrukt, wenn es keinen Dienstzettel mit zahlenmäßiger Gehaöltsangeabe gibt. Die Polizei kommt idR nicht Wohnung besichtigen, und was ortsübliche Unterkunft wäre, ist sehr dehnbar (zu ihren Gunsten)
- Erteilungskette ist 1+1+3, dann unbefristet, Kosten etwas über € 100. Ich zahle für einen Pass seit Einführung der ganzen Sicherheitsmerkmale auch mehr.
- Zum Deutschkurs vermischen Sie alles mögliche: A1 vor Zuzug und A2 binnen 2 Jahren sind unterschiedliche Dinge, erbringen lässt sich der Nachweis auf mehrere Arten, und irgendwie in Österreich in der gemeinsamen Sprache kommunizieren wird wohl a la longue sinnvoll sein, oder sehen Sie das anders?
- Die 10 Jahre sind eine Option im Staatsbürgerschaftsverfahren für "eigenständig Aufenthaltsberechtigte", Ehepartner können deutlich früher beantragen: Wenn Sie betroffen sind, wissen das ja..
- Im Asylverfahren gibt es auch sehr viele negative Entscheidungen nebst Rückkehrentscheidung, das Jammern "ich glaube, dass es einer anderen Gruppe besser geht" ist genauso unrichtig wie kontraproduktiv: Aufgelegter Elfmeter für Politiker, die alles strenger regeln wollen..wenn die Rechte aller anderen "erfolgreich eingeschränkt" wurden, ist niemand mehr da, der Ihnen beisteht
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0