Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 05-03-2011, 21:13
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jan 2010
Beitraege: 8
Ausländer007 is on a distinguished road
Standard

Guten Tag!

Sehr geehrte Damen und Heeren
Da ich schon mein Glück bei MA35 versucht habe und unzureichende Information erhalten habe, muss ich Sie leider mit meinen Fragen wieder belästigen.
Es geht nämlich um den Aufenthaltstitel (Niederlassungsbewilligung beschränkt) meiner Gattin.
Meine Frau kommt aus Russland wohnt aber seit 12 Jahren in Tschechien und besitzt den Tschechischen Dauerhaften Aufenthaltstitel, dementsprechend die Tschechische/Europäische Krankenversicherung.

Ich möchte in kurzen den Antrag auf Niederlassungsbewilligung stellen und wollte euch fragen ob ich alles bereit habe:
Von mir (Moldawische Staatsbürger mit Niederlassungsbewilligung Unbeschränkt):
1.Reisepass
2.Niederlassungsbewilligung Unbeschränkt (Karte)
3.Meldezettel
4.Mietvetrag
5.Heiratsurkunde
6.Mietbelastung
7.Monatsmieten (3x)
8.Lohnzettel(3x)
9.KSV Auszug
10.Geburtsurkunde mit Apostille
11. Sozialversicherungsauszug

Von ihr: ( Russichische Staatsbürgerin mit Tschechische Dauerhafttitel) :
1.Foto
2.Reisepass
3.Meldezettel (in Österreich als Nebenwohsitz)
4.Geburtsurkunde mit Apostille
5.Heiratsurkunde (Österreich)
6.Straffregisterausszug .( Aus Tschechien oder aus Russland?)
7.Schulzeugnis (Matura mit Apostille)
8.Krankenversicherung (Sie besitzt die Tschechische Krankenversicherung die auch in Österreich gilt, ist das ausreichend?
9. Integrationvereinbarung (Deutschkurs A1,A2,B1,B2)

Beim MA35 haben sie nicht erwähnt ob meine Frau in Österreich den Antrag stellen kann oder muss sie zur österreichischen Botschaft in Prag?

Wegen meinem unzureichenden Verdienst (1120 Netto) wird es reichen wenn meine Gattin in Österreich ein Sparbuchkonto (seit langen) hat oder muss ich das Geld auf meinem Konto haben? Wenn ja was muss ich genau von der Bank verlangen?


Ich bedanke mich in Voraus
Mit Zitat antworten



  #22  
Alt 05-04-2011, 08:34
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 2.749
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Strafregisterauszug: Ist Geschmackssache, da gesetzlich nicht explizit vorgesehen; sinnvoller Weise aber am besten beide.

Tschechische Krankenversicherung : Wenn sie in Österreich auch über die Erteilung des Aufenthaltstitels hinaus gilt (was ich allerdings bezweifle).

Sparbuch : Siehe Suchfunktion.

Der Antrag kann während des erlaubten Aufenthalts im Inland gestellt und (aber nicht darüber hinaus !) auch abgewartet werden.
Erlaubt ist der Aufenthalt mit einem tschechischen Daueraufenthalt-EG für drei Monate (kann sich bei guter Vorbereitung des Antrags ausgehen).
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 07-21-2011, 12:19
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Apr 2011
Beitraege: 4
richierichie is on a distinguished road
Standard

Hallo an alle,,

ich war bei der MG und haben ein "niederlassungsbewilligung-antrag" gemacht, habe mit folgenden dokuments abgegeben.
1.Antrag
2.Foto
3.Meldezettel
4.Mietvertrag
5.Bestätigung, dass ich kein Miete zahlen müssen.
6.KSV
7.Lohnzettel,(von februar, märz, aprill, 2011)
8.Sozialversicherungsauszug
9.Asylbescheid
10.Asylkarte
11.versicherrungskarte

also, man sagt zu mir, ich werde einen brief ( bestätigung) in ca. einen monat bekommen.

ich habe gewartet, bis jetzt habe ich noch keine brief oder sonst bekommen, seit 2 monat und 3 wochen her.

ich war bei der MA um nach zu fragen, möchte wissen was mit meinen Antrag los,,
der man bei der reception schau schnell im laptop nach und sagt "ja, ist noch im konferenz, i weiße nicht wann es fertig wird"
ich kann leider k weitere fragen stellen weil er nur "ich weiße nicht"

Ist meinem fall so normal, dass man doch länger warten müssen? oder stimmt etwas nicht?

Ab September.2011 ist mein subsidiär Asyl.- Karte nicht mehr gültig, muss ich weiter verlängern?? aber was ist dann mit "niederlassung"??

Und ja, schlimm ist es dass ich jetzt arbeitlos bin, und im 16. schwangerSW
( , (ich habe mich gekündigt, habe aber nicht gewusst dass i schwanger bin,)
ich habe mich hin und her bewerben, aber so bald ich erwähn, dass i schwanger bin dann heiß sofort nein (
ja, sehr blöd, aber ist leider passiert,

ich bin jetzt arbeitlos, bewirk auch mein niederlassung-antrag mit ??

danke viele mals für eure hilfe.

LG
Thi

Geaendert von richierichie (07-21-2011 um 12:35 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07-22-2011, 14:28
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.504
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Die Behörde hat bis zu 6 Monate Zeit für die Erledigung, und die MA braucht das auch weitgehend. Wenn die Einkommensvoraussetzungen nicht passen, würde ich den subsidiären Schutz doch nocvh verlängern und ggf. den Umstieg ins Niederlassungssystem zurückstellen.

Grüsse,
peter
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 07-22-2011, 15:20
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 2.749
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Solange die Niederlassungsbewilligung (seit 01.07.2011 "RWR-Karte Plus") nicht zuerkannt wurde, ist der subsidiäre Schutz jedenfalls rechtzeitig zu verlängern, uzw.
1. um die Rechtmäßigkeit des weiteren Aufenthalts sicherzustellen (wofür der Niederlassungsantrag allein ja nicht genügt) und
2. weil das Gesetz ausdrücklich als Erteilungsvoraussetzung für die NB/RWRK verlangt, daß der Antragsteller (aktuell, also auch noch im Entscheidungszeitpunkt !) über subsidiären Schutz "verfügt" (und nicht etwa nur fünf Jahre lang darüber "verfügt hat").
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 07-25-2011, 10:18
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Apr 2011
Beitraege: 4
richierichie is on a distinguished road
Standard

ja, danke ich werde die subsidiär-karte verlängern !

ich und mein freund, wir möchten heiraten,(wenn heiraten überhaupt bei mir möglich, weil ich kein reisepass habe)

wird mein situation dann ändern, wenn ja wie ?

ich glaube, nach dem heiraten bekommt man so ein visum für ein jahr, und jedes jahr wird auch verlängert. Falls so ist, gilt all die jahre die ich in Ö. nicht mehr (insg. 8 Jahre, 3Jahre in intergrationshaus und 5 jahre mit status subsidiär)


Danke!

LG

Geaendert von richierichie (07-25-2011 um 10:51 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07-25-2011, 13:20
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.504
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Es gibt keine Visa für ein Jahr, bitte den Thread Visum <> Aufenthaltstitel lesen. Wenn Sie es schaffen sollten zu heiraten, bekommen Sie danach 2x einen Aufenthaltstitel für ein Jahr, dann müssen Sie Deutschkenntnisse am Niveau A2 nachweisen und bekommen einen Titel für 3 Jahre

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 03-17-2012, 22:39
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jan 2010
Beitraege: 8
Ausländer007 is on a distinguished road
Standard

Guten Tag.

Sehr geehrte Forum Mitglieder, ich brauche mal wieder euren Rat, genaue gesagt Auskunft bezüglich Österreichischen Staatsbürgerschaft.
Meine bisherigen Aufenthaltstiteln:

1) von 07.07.2001 bis 15.09.2003-Asylwerber oder Asylant (Monate werden vermutlich nicht verrechnet)
2) von 15.09.2003 bis 01.06.2010-Subsidärschutzberechtigt (ca. 80,5 Monate)
3) von 01.06.2010 bis 07.02.2012-Niederlassungsbewilligung unbeschränkt (ca. 20 Monate)
4) seit 07.02.2012 Daueraufenthalt-EG

Wann dürfte ich den Antrag auf die Österreichische Staatsbürgerschaft stellen oder wie lange muss ich noch warten und welche Dokumente werden zusätzlich verlangt außer den die welche ich für den Daueraufenthaltstitel gebraucht habe und den Staatsbürgerschaftstest.

Ich bedanke mich in Voraus.
MFG

Geaendert von Ausländer007 (03-27-2012 um 19:58 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 03-19-2012, 11:45
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.504
helpingshands is on a distinguished road
Standard

..nach 5 Jahren Niederlassung fallen Sie in die Kategorie: Stbg-Antrag nach 10 Jahren, davon 5 Jahre Niederlassung. Ist früher als 15 Jahre "irgendein" Aufenthalt

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0