Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 10-10-2010, 16:40
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Aug 2010
Beitraege: 7
vronih87 is on a distinguished road
Question Aufenthalt als Forscher oder Selbstständiger?

Hallo!

Hintergrund der Geschichte- Mein Freund ist Marokkaner und arbeitet derzeit in Marokko. Er hat nun eine PhD Stelle in Wien gefunden, das Institut möchte, dass er zuerst ein halbes Jahr vollzeit bei ihnen arbeitet, damit sie sich dann auf ein Thema einigen können und einen passenden Betreuer finden können.
Sie haben ihm jetzt einen Vertrag als freien Dienstnehmer, sowie eine Aufnahmevereinbarung (gemäß §68 Niederlassungs - und Aufenthaltsgesetz) zugeschickt.
Er soll von 1.2.2011 bis 31.7.2011 laut diesem Vertrag für sie arbeiten (das soll dann nacher verlängert werden, aber als Student dann) und wird 1200 netto verdienen.

Jetzt zu meiner Frage - für welchen Aufenthaltstitel soll er sich bewerben?

Soweit ich das durchschaut habe kann er sich entweder als Selbstständiger oder als Forscher bewerben (das Institut ist eine zertifizierte Einrichtung) - wobei anscheinend der Antrag als Forscher in Österreich abgegeben werden muss - und er sich in Marokko für ein Visum C+D bewerben müsste...
Sind die Chancen unterschiedlich groß eines davon nicht zu bekommen? Was wäre sinnvoller? Gibt es sonst noch etwas zu beachten?

Danke für eure Hilfe!
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 10-11-2010, 11:20
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.793
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Selbständiger geht nicht - ein freier Dienstnehmer ist auch ein Dienstnehmer, außer Forscher wäre "Sonderfälle, ausgenommen vom AuslBG" möglich. Aber die Aufnahmevereinbarung gem. § 68 zielt auf den Forscher - den soll er beantragen.
Wenn er Forscher bleibt (eine Dissertation war ja in grauer Vorzeit der Nachweis der befähigung zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit), würde er nach 2 JAhren ins Niederlassungssystem wechseln können, mit einer AB "Sonderfälle" oder "Student" bleibt er in der AB auf Dauer "gefangen"

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10-11-2010, 12:34
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Aug 2010
Beitraege: 7
vronih87 is on a distinguished road
Standard

Danke für die rasche Hilfe!!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10-06-2014, 17:13
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Aug 2010
Beitraege: 7
vronih87 is on a distinguished road
Standard

Nach zwei Jahren mit dem Forscher-Aufenthaltstitel hat mein Freund die RWR+ Karte bekommen, die im März nun zum zweiten Mal verlängert wurde. (Im März 2015 wäre er dann insgesamt seit 4 Jahren in Österreich, davon zwei Jahre als Forscher und zwei Jahre mit der RWR+ Karte.)
Sein Vertrag läuft Ende Jänner 2015 aus, seine RWR+ Karte läuft bis März 2015. Mein Freund wird voraussichtlich im Sommersemester 2015 mit seinem PhD Studium fertig und würde sich dann am liebsten erst nach Beendigung des Studiums eine neue Stelle suchen.
Nachdem er seit über einem Jahr nun als freier Dienstnehmer über der Geringfügigkeitsgrenze verdient, sollte er außerdem Anspruch auf AMS Geld haben (würden ca. 800 Euro monatlich werden).

Beim Magistrat wurde uns erklärt, dass er nächstes Jahr keine RWR+ Karte bekommen kann, wenn er nicht einen Arbeitsvertrag vorweisen kann (uns wurde gesagt, dass das so ist weil er ja vorher den AT Forscher hatte (ich hätte mir gedacht dass es keine Unterschiede zwischen den RWR+ Karten gibt))

Nun meine Frage – können wir einfach im März um eine Verlängerung mit dem AMS Geld ansuchen? Oder müsste er für 2015 dann eine AB Studierender beantragen? Oder sollen wir schon im Jänner um eine Verlängerung der RWR+ Karte ansuchen solange er noch den gültigen Vertrag hat?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10-07-2014, 12:28
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.793
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Die Unterscheidung der Verlängerungskriterien je nachdem, welcher Titel vor der RWR+ bestanden hat, findet keine Deckung im Gesetz. Was gedeckt wäre, ist die genaue Prüfung der Erteilungsvoraussetzungen, und 800 < 858 (dem Mindesteinkommen heuer, und nächstes Jahr gibt es wieder eine Inflationsanpassung) - das kann ein Problem werden.

Wenn die Behörde vor Vertragsende verlängert, gut, wenn das Verfahren länger dauert, finden sie ohnehin heraus, dass es die AMS-Meldung gibt. Ich würde mir eine Strategie zurechtlegen, wie im Fall der Fälle ein hinreichendes Einkommen, aus welchen Quellen immer, nachgewiesen werden kann. Also geringfügige Nebenbeschäftigung oder Arbeitsvorvertrag..

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10-07-2014, 15:41
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Aug 2010
Beitraege: 7
vronih87 is on a distinguished road
Standard

Vielen Dank für die Hilfe!
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
aufenthaltstitel, forscher, selbstständiger

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0