Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 04-26-2011, 20:47
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Apr 2011
Beitraege: 2
dimchen is on a distinguished road
Smile

Danke Peter ! Wenigstens weis ich wo ich anfangen soll- Danke !

Grüße

Marta
Mit Zitat antworten



  #12  
Alt 10-03-2011, 14:07
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2011
Beitraege: 3
vuerre is on a distinguished road
Standard Daueraufenthalt EG

Hallo,

Daueraufenthalt in Österreich habe ich seit 2005. Wurde damals für 10 Jahre ausgestellt, also ist die Karte bis 2015 gültig (hieß noch Niederlassungsbewilligung). Dann muss sie erneuert werden.
Muss man zum Zeitraum der Erneuerung in Ö gemeldet sein?
Wenn man 2015 nicht in Ö gemeldet ist, kann man die Erneuerung zu einem späteren Zeitpunkt vornehmen, wenn man wieder in Ö gemeldet sein wird?
Wie kann man in der Zwischenzeit seine Angehörigen in Ö besuchen? Braucht man da jedes mal ein Extra Visum (solange man nicht in Ö gemeldet ist), obwohl man eigentlich theoretisch schon ein unbefristetes Recht auf Aufenthalt erworben hat? Oder kann man mit der nicht erneuerten Karte trotzdem einreisen?

Danke

vuerre
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10-04-2011, 12:21
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2011
Beitraege: 3
vuerre is on a distinguished road
Standard

Habe nun im web eine mögliche Antwort auf meine Frage gefunden.

Zitat

"Aufenthaltstitel „Daueraufenthalt-EG“

Drittstaatsangehörigen, die in den letzten fünf Jahren ununterbrochen zur Niederlassung berechtigt waren, kann der Aufenthaltstitel „Daueraufenthalt-EG“ erteilt werden, wenn sie die allgemeinen Erteilungsvoraussetzungen weiterhin erfüllen und die Integrationsvereinbarung erfüllt haben. Dieser Aufenthaltstitel berechtigt zur unbefristeten Niederlassung und räumt einen freien Arbeitsmarktzugang ein. Da Vorraussetzung für die Erteilung eine Niederlassung im Bundesgebiet ist, können Inhaber einer Aufenthaltsbewilligung kein unbefristetes Aufenthaltsrecht erlangen.

Der Aufenthaltstitel „Daueraufenthalt-EG“ wird als Karte befristet auf fünf Jahre erteilt (wie dies bei Dokumenten üblich ist), räumt jedoch ein unbefristetes Aufenthaltsrecht ein. Er ist nach Ablauf um weitere fünf Jahre zu verlängern, sofern keine aufenthaltsbeendigenden Maßnahmen möglich sind.

Die für die Anwartschaft erforderliche Fünfjahresfrist wird durchbrochen, wenn sich der Drittstaatsangehörige insgesamt länger als zehn Monate oder durchgehend mehr als sechs Monate außerhalb des Bundesgebietes aufgehalten hat. Kommt es zu solch einer Unterbrechung, so beginnt die Frist ab der letzten rechtmäßigen Einreise neuerlich zu laufen. ABER: Aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen (wie einer schwerwiegenden Erkrankung, der Erfüllung einer sozialen Verpflichtung oder der Leistung der Wehrpflicht) kann sich der Drittstaatsangehörige innerhalb der Fünfjahresfrist bis zu 24 Monate außerhalb Österreichs aufhalten, ohne sie zu unterbrechen, wenn er dies der Behörde mitgeteilt hat. Die Fünfjahresfrist wird auch nicht unterbrochen, wenn der Auslandsaufenthalt im Rahmen der beruflichen Tätigkeit notwendig ist."

Frage: Gilt als Ausnahmegrund auch, dass der alleinverdienende österr. Ehepartner beruflich ins Ausland geht und man mitgeht?

Danke

vuerre
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10-04-2011, 15:18
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.504
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Würde ich mich nicht argumentieren trauen, es ist schon die eigene Berufstätigkeit mühsam genug. Aber: Die maßgebliche Bestimmung ist § 20 NAG, und europarechtlich gibt es noch ein bißchen mehr dazu.

Waren Sie außerhalb des EWR, ist vermutlich ein Erlöschen eingetreten; Sie bekommen bei Wiedereinreise "gewöhnliche" Aufenthaltstitel-familienangehöriger und nach 30 Monaten den Daueraufenthalt (statt 60)
Wenn Sie im EU-Ausland waren, hätten Sie nach Europarecht an sich 6 Jahre Zeit, dort den Daueraufenthalt zu erwerben, da das in Österreich gar nicht abgebildet ist, würde ich argumentieren, dass der Titel nicht erloschen ist.

Bei der regelmäßigen Ein- und Ausreise zu Besuchen fällt das wahrscheinlich niemandem auf, wohl aber der Niederlassungsbehörde 2015.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 10-04-2011, 15:39
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2011
Beitraege: 3
vuerre is on a distinguished road
Standard

Vielen Dank
Jetzt sehe ich wesentlich klarer.

LG
vuerre
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 10-27-2011, 20:02
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2011
Beitraege: 3
ali baba is on a distinguished road
Standard daueraufenthalt eg

Hallo,
meine Freundin ist volljährig und hat daueraufenthalt eg. Sie hat letztes Jahr geheiratet ( dritstaatsangehöriger), er bekommt keine NB weil sie zu wenig verdient. Sie überlegen jetzt ihr Glück in Heimatland zu versuchen . Ihre Eltern leben in Österreich . Meine Frage, was passiert wenn sie nach einem Jahr aus irgendeinem Grund wieder nach Österreich kommen will ? Wenn der Daueraufenthalt EG erlischt , welche Möglichkeiten hat sie dann ? Wie gesagt sie ist volljährig , Eltern sind auch Drittschtaatsangehörige mit Daueraufenthalt EG
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 10-28-2011, 16:59
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.504
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Wenn der Daueraufenthalt-EG erlischt, beginnt sie wieder bei Null, d.h. es wird vor allem ein Problem bezüglich eines erstmaligen Aufenthaltstitels geben. (eigentlich bleibt dann nur die Schlüsselkraft)

Arbeitsvorvertrag für den Gatten organisieren, oder sich vorher einbürgern lassen, was aber auch dauert.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10-29-2011, 02:06
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 3.377
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Zitat:
Zitat von helpingshands Beitrag anzeigen
Wenn der Daueraufenthalt-EG erlischt, beginnt sie wieder bei Null, d.h. es wird vor allem ein Problem bezüglich eines erstmaligen Aufenthaltstitels geben. (eigentlich bleibt dann nur die Schlüsselkraft)
Siehe allerdings § 41a Abs.6 NAG:
RWR+, wenn DA-EG erloschen ist.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 10-29-2011, 14:26
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.504
helpingshands is on a distinguished road
Standard

..halte ich für weitgehend totes Recht, weil wir bezüglich der allg. Erteilungsvoraussetzungen ein Henne-Ei-Problem haben. Arbeitsvorvertrag könnte eine Lösung sein. Und offen ist die Inlandsantragstellung..

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11-02-2011, 14:28
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Oct 2011
Beitraege: 3
ali baba is on a distinguished road
Standard

Danke für die Antwort Peter !
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0