Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Aufenthalt Österreich
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06-15-2011, 10:24
Member
Auslaender
 
Registriert seit: Dec 2009
Beitraege: 47
Medjo is on a distinguished road
Cool Antragsdauer fuer Daueraufenthalt

Liebe Forum-Gemeinde,

Ich haette eine Frage bezueglich der Erledigungsart bzw. Dauer fuer Antrag eines Daueraufenthaltstitels-EG. Aus dem Freundeskreis kenne ich Faelle die in 1 bis 2 Monaten abgeschlossen wurden. Ich habe den Antrag am 6. 5. bei Abholung meiner NB-unbeschraenkt (bis dahin 14 Jahre ununterbrochener Aufenthalt als Student und Forscher) in der Dresdner Strasse gestellt, die Antragsgebuehr bezahlt und der Antrag wurde and die zustaendige Aussenstelle weitergeleitet.

Meine Gattin einen Tag spaeter dasselbe (NB unbeschraenkt, ueber 11 Jahre Aufenthalt) diesmal an der zustaendigen Aussenstelle. Diesmal hat man aber uns mitgeteilt, es muesse erst ueberprueft werden, ob sie den Antrag stellen kann und dann wuerde eine Einladung geschickt und Antragsgebuehr erst dann verlangt.

Inzwischen habe ich alle Dokumente nachgereicht (KSV Auszuege, dank dem Selbstauskunft Link den ich hier im Forum gefunden habe 44 Euro gespart, also danke!) Da noch immer keine Auskunft von der Behoerde per e-mail nachgehakt. Per e-mail kam so eine Antwort>

"Bitte haben Sie noch Geduld bis etwa Ende Juli 2011. Denn erst dann
wird es uns möglich sein Sie über den Termin bis zur Finalisierung
der Anträge zu informieren."



Ich kenne von meinem Staatsbuergerschafts Antrag (2005, dann kam das neue Gesetz, aufs Eis gelegt) dass eine EU weiter Strafregisterauszug bestellt wird, Zeit nimmt usw. Betrifft es sowas oder eher nie Novelle ab 1. Juli. Gibt es Antraghaeufungen diesbezueglich oder die Behoerde nimmt es gelassen?

Zwischen Ende Mai (KSV Datum) und Ende Juli sind 2 Monate und der Auszug soll ja nicht aelter als 3 Monate sein. Wenn der obenstehende Satz nach Eurer Erfahrung auf einen Abschluss des Verfahrens deutet, kein Problem, aber erst auf den Beginn? Da unser Zwerg Mitte August kommt, wuerde ich lieber frueher als Ende Juli das Ganze abschliessen. Soll ich vielleicht die Antragsgebuehr fuer meine Gattin entrichten oder die Behoerde wegen der bevorstehenden Geburt hoeflich bitten. Danke fuer die Hinweise und einen wunderschoene sonnige Woche weiterhin.
Beste Gruesse,
meDJo
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 06-15-2011, 13:55
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.570
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Es wird mehr Anträge geben, da ab 1.7. Deutschkenntnisse am Nieveau B1 verlangt werden (abh. vom Zeitpunkt der Antragstellung). Wenn Sie fristgerecht Belege bringen, sehe ich kein Problem mit dem Datum des KSV-Auszugs. Formal hat die Behörde bis zu 6 Monate Zeit, und ob der Schwangerschaft könnte es durchaus sein, dass die Behörde das Familieneinkommen während KBG-Bezug nachrechnen will

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0