Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Studenten
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03-03-2017, 19:51
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2017
Beitraege: 10
WhySoSerious is on a distinguished road
Standard Nachweis der Herkunft der Finanzmittel (VERLÄNGERUNG - Aufenthaltstitel Studierender)

Hallo, ich wollte fragen ob ein formfreier Schenkungsvertrag "mit wirklicher Übergabe" von Mutter auf Sohn über den jeweiligen Betrag (12.000) von der Behörde als "Nachweis über die Herkunft" der finanziellen Mittel anerkannt wird?

Ich studiere jetzt schon länger in Wien, bin bosnischer Staatsbürger und habe bis jetzt noch nie die Herkunft der Unterhaltsmittel nachweisen müssen. Meine Frage dient lediglich der Vorsicht, im Falle des Falles. Ich werde generell von meinen Eltern aus dem Heimatland unterstützt, allerdings bekomme ich das Geld nicht direkt überwiesen, sondern habe Zugriff auf das Konto meiner Mutter in Bosnien (anschließend zahle ich die Beträge regelmäßig auf mein österr. Konto ein), welches regelmäßig ausreichend gedeckt ist.

Wenn vlt. jemand wüsste was verlässlich ausreicht?

Vielen lieben Dank im Voraus

The Joker
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 03-03-2017, 22:50
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.742
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Zum wiederholten Mal: Die Verfügungsberechtigung auf ein Konto ihrer Mutter reicht NICHT. Wenn der zeitliche Zusammenhang zwischen Abhebung und Einzahlung nachweisbar ist, kann das gemeinsam mit einer Bestätigung ihrer Mutter den Fluss der mittel schon belegen, ich frage mich nur (und die Behörde wohl auch): Ist die Barbehebung wirklich billiger als eine Überweisung?

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03-03-2017, 23:33
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2017
Beitraege: 10
WhySoSerious is on a distinguished road
Standard

Es ist billiger, da ich über ihre Bankomatkarte verfüge, so von hier aus von ihrem Konto im Ausland abhebe und die Beträge unverzüglich auf mein österr. Konto einzahle (alle paar Tage/täglich).
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03-03-2017, 23:36
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2017
Beitraege: 10
WhySoSerious is on a distinguished road
Standard

Wäre es ausreichend, wenn die Mutter ihre Einzahlungen, die sie auf ihr Konto tätigt und die ich von hier aus abhebe, belegt und ich das vorlege?

LG und danke
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03-03-2017, 23:49
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 3.554
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Zitat:
Zitat von helpingshands Beitrag anzeigen
Zum wiederholten Mal: Die Verfügungsberechtigung auf ein Konto ihrer Mutter reicht NICHT.
Bei Ihrer Kostellation liegt außerdem auch keine "Schenkung mit wirklicher Übergabe" vor, weil Sie dazu für jede einzelne Abhebung die vorherige Zustimmung der Mutter bräuchten.
Es scheint sich vielmehr um die faktische Übung eines Unterhaltsvertrages zu handeln, der aber zur rechtlichen Wirksamkeit eines Notariatsakts bedürfte (worin Ihnen Ihre Mutter das Recht einräumt, Ihren Unterhalt durch laufende Behebungen von Mutters Konto zu decken).

Eine "Schenkung mit wirklicher Übergabe" wäre, wenn Ihnen die Mutter das Geld bar übergibt oder es Ihnen auf ein auf Ihren Namen lautendes Konto einzahlt (dann kann man sich die Schenkungsvereinbarung jeweils dazudenken).
Allerdings müßte dann der Jahresbedarf vorab auf einmal einbezahlt werden, weil der ist ja auch nachzuweisen und ein Vertrag über zukünftige Schenkungen ist eben ein Unterhaltsvertrag, s.o..
Bei alldem ist überdies fraglich, inwieweit österreichisches Recht überhaupt auf einen im Ausland stattfindenden Schenkungsvorgang anzuwenden ist (und die Aufenthaltsbehörde über bosnisches Schenkungsecht aufzuklären, stell ich mir auch mühsam vor).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03-03-2017, 23:51
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2017
Beitraege: 10
WhySoSerious is on a distinguished road
Standard

P.S. Auf den Auszügen der Bank der Mutter steht ja der Abhebungsort/-Zeit der Beträge (sprich: Wien), daher sollte es doch damit belegt sein, oder?!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03-03-2017, 23:58
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 3.554
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Was denn ?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03-04-2017, 00:04
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2017
Beitraege: 10
WhySoSerious is on a distinguished road
Standard

...der Nachweis über die Herkunft der Mittel beim eventuellen Verlangen durch die Behörde : Mutter hat Konto im Heimatland--->Ich verfüge über ihre Bankomatkarte und hebe regelmäßig Beträge für Unterhalt etc damit ab, die sie regelmäßig auf ihr Konto in Bosnien einzahlt, damit ich in Wien darüber verfügen kann---> Auf ihren Auszügen ist die/der Zeit/Ort der jeweiligen Abhebungen ersichtlich (Wien). Ist das ausreichend für den Nachweis?
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03-04-2017, 19:13
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.742
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Kann auch eine Ausleihe sein. Wir haben das jetzt per Mail und im Forum mehrfach durch - wenn Sie sich unglücklich machen wollen, versuchen Sie, was Sie für richtig halten.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03-04-2017, 19:31
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2017
Beitraege: 10
WhySoSerious is on a distinguished road
Standard

Ja was denn nun? Oben wurde mir gesagt, dass wenn der zeitliche Zusammenhang zwischen Abhebung und Einzahlung ersichtlich ist, dazu noch eine Erklärung der Mutter kommt, kannn es als Fluss der Mittel gewertet werden.

MfG
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

aehnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verlängerung des Aufenthaltstitels Studierender miakamo Beratung Studenten 5 06-07-2018 17:20
Aufenthaltstitel Studierender Verlängerung Student2016 Beratung Studenten 5 10-19-2016 12:41
Aufenthaltstitel Studierender Verlängerung "Wohnrechtsvereinbarung" Sofi2014 Beratung Aufenthalt Österreich 6 11-11-2014 16:05
Nachweis über die Herkunft des Geldes (Aufenthaltstitelsverlängerung) aenaria22 Auslaender.at Beratungsforum 4 04-24-2011 20:59
Aufenthaltstitel Verlängerung - Studierender eagle_eye Beratung Studenten 3 06-12-2009 21:02

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0