Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich

Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich (http://www.auslaender.at/forum/)
-   Beratung Studenten (http://www.auslaender.at/forum/beratung-studenten/)
-   -   Bezahlte Forschungstätigkeit (Masterarbeit) als Student (http://www.auslaender.at/forum/beratung-studenten/5604-bezahlte-forschungst%C3%A4tigkeit-masterarbeit-als-student.html)

ddia 12-22-2010 05:09

Bezahlte Forschungstätigkeit (Masterarbeit) als Student
 
Hallo,

Die Fakten:
- ich studiere an der TU Wien (ein Masterstudium)
- habe bosnische Staatsbürgerschaft
- habe den Aufenthaltstitel für Studierende

Mir wurde es angeboten, eine Masterarbeit in Zusammenarbeit mit einer anerkannten Forschungsinstitution zu schreiben und dafür bezahlt zu werden. Angesichts dessen sollte ich einen Dienstvertrag unterschreiben, der eine Normalarbeitszeit im Ausmaß von 38.5 Stunden bestimmt. Mein potentieller Arbeitgeber hat sich danach beim AMS erkundigt, ob ich eine Genehmigung brauche oder nicht. Die Antwort vom Herrn (AMS), der zuständig für Forschungsinstitutionen ist, war, dass ich in diesem Falle keine Genehmigung brauche, da es sich um eine wissenschaftliche Tätigkeit handelt, die vom AuslBG ausgenommen ist (er hat sich auf Paragraph 1, Absatz 2, Litera i berufen).
Das klingt mir eher unwahrscheinlich, da man fast immer eine Art Genehmigung braucht, zu mindest eine solche Genehmigung, dass diese konkrete Tätigkeit zum oben genannten Paragraphen gehört und dass ich diese frei ausüben darf. Zwar ist all das im Rahmen der Lehre, d.h. TU Wien + akkreditierte Forschungsinstitution, aber ohne Genehmigung würde ich mich darauf nicht einlassen, weil ich den Aufenthaltstitel für Studierende habe, und nicht den Aufenthaltstitel für Forscher.

Welche Schritte soll ich vornehmen, um mich abzusichern dass ich nichts Gesetzwidriges tue, falls ich das Angebot annehme?

Danke für jede Antwort!

helpingshands 12-22-2010 12:26

Wenn der Dienstgeber das als wissneschaftliche Tätigkeit sieht und auch in den vertrag scheribt, ist das von der Freiheit der Wissenschaft (Staatsgrundgesetze 1867) geschützt, da hat das AMS nichts zu bewerten und der Zuständige recht.

Grüsse,
Peter

Küchenjurist 12-23-2010 09:42

Eine eigene Bestätigung ist dafür im Gesetz nicht vorgesehen, es könnte aber die Erlassung eines Feststellungsbescheides beantragt werden (oder eine Beschäftigungsbewilligung, die dann hoffentlich nicht gleich aus Quotengründen abgewiesen wird, sondern mangels Anwendbarkeit des AuslBG).


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:58 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0