Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Studenten
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03-10-2011, 16:45
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2011
Beitraege: 29
Dreamfall is on a distinguished road
Standard Aufenthaltstitel Studierender, wie lange von Antragstellung bis Erteilung?

Meine Freundin hat vor im Juli den Antrag auf den Aufenthatstitel Studierender zu stellen und ich ahbe leider vergessen bei der MA 35 nachzufragen wie lange das in der Regel dauert und telefonisch erreichbar waren sie heute auch nicht.. (Donnerstag ist vermutlich der Stresstag).
Um ehrlich zu sein hatte ich gestern eine Dame am Telefon, deren Deutsch jedoch nicht sonderlich gut war und mir keine Auskunft geben konnte...

Wenn jemand erfahrung hat, wäre es super wenn man mir die Fragen beantworten könnte:

- Wie lange dauert es ca. bis man bei der Uni die zulassung bekommt? (Mit zeugnis von einem Drittstaat)
- Wie lange dauert es ca. bis man mit dieser Zulassung (und den anderen erforderlichen Dokumenten) den Aufenthaltstitel bekommt?
- Ab WANN ist der Aufenthaltstitel gültig? Mit 1. Oktober (Unibeginn) ?

Lg
D.
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 03-13-2011, 15:21
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 9.693
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Die Anmerkung vorweg kann ich mir nicht verkneifen: Sagt das die MA nicht in ihrer tollen Beratung?

Sie vermengen hier zunächst zwei unterschiedliche Verfahren (die Erledigung des ersten ist Voraussetzung für das zweite).

Zuerst gilt es, die Zulassung durch die Universität zu erlangen; dabei sind die allgemeine und die besondere Hochschulreife nachzuweisen. Allgemeine Reife = Maturazeugnis (meist anerkennt, Details wären anhand des Aussellungsstaates und der Schule zu prüfen). Besondere Reife = Nachweis, das hier gewählte Studium auch im herkunftsland studieren zu dürfen.
Für das Zulassungsverfahren gibt es Anmeldefristen, bitte an der angestrebten Universität erkundigen (die sind jetzt autonom, ich würde den 1.9. einmal für ein gutes Ausgangsdatum halten).

Mit einem positiven Zulassungsbescheid kann man dan den Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltsbewilligung-Studierende stellen. Das läuft bei der MA.

Dauer: an der Uni einige Wochen, bei der MA 4-6 Monate, Geltungsdauer ab positiver Entscheidungd er MA plus ein paar tage (hängt an der Absendung der Kartenbestellung bei der Staatsdruckerei)

Für einen Studienbeginn im Oktober ist Juli für die Antragseinbringung eher schon zu spät

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03-16-2011, 14:47
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2011
Beitraege: 29
Dreamfall is on a distinguished road
Standard

Zitat:
Zitat von helpingshands Beitrag anzeigen
Die Anmerkung vorweg kann ich mir nicht verkneifen: Sagt das die MA nicht in ihrer tollen Beratung?
haha, das habe ich verdient =)

Ja juli ist zu spät. Dieser Mist ist auf eine absolute falsche Auskunft vom Studentpoint zurückzuführen. Die gute Dame hat nicht nur keine Ahnung vom studieren in Österreich als nicht EWR Staatsbürger gehabt, sondern mir auch noch beinhart falschauskunft gegeben...

nach vielen Beamtengängen und panischen telefonanrufen habe ich ebend as rausbekommen, was sie hier auch schon schreiben.

zulassungsfrist an der Uni ist BIS September, dauer bis man die Zulassung bekommt bis zu 4 Wochen (keine ahnung wie es in der Realität aussieht).

Danach natürlich zur MA35 und Antrag stellen. welcher wiederum 4-6 Monate dauert. Ich hoffe eher weniger als zuviel...

Unser Plan im Moment sieht vor:

In malaysien gibt es das Maturazeugnis erst am 23. März sprich:

frühestens einreichbar an der uni wien mit anfang april
anfang mai dann einreise in Österreich und Aufenthaltstitelantrag
Mitte juli dann wieder ausreise wegen der 3 Monats-Sichtvermerksbegrenzung.
Hier haben wir das riesige Problem, dass ein zurück nach Malaysien für sie wegen Familärer Probleme nicht mehr in frage kommt, weswegen es vermutlich ein "Urlaub" in kroatien wird bis der aufenthaltstitel bei mir ankommt und wir wieder nach Ö können (mit den verbleibenden 1-2 Wochen Sichtfreien aufenthalt) um den Titel abzuholen.

Wie schon in einem anderen thread gesagt wäre es echt toll wenn wir diese "nach-der-Sichtvermerksfreien-Zeit" irgendwie anders überbrücken können, unsere Alternative sehen echt nicht gut aus.
Kurzurlaub in Kroatien ist günstig möglich da ein bekannter uns in seinem haus wohnen lassen würde, mehr als ein monat ist da aber auch wieder nicht drin weil ich länger nicht frei bekomme von der arbeit. Sie alleine zu lassen ist in einem für uns beiden fremden Land auch kein nicht drin.
Nach Malaysia zurück und dort bis zu drei monate ausharren ist wie gesagt aufgrund von ernster familiärer Probleme (auf die ich in einem öffentlichen Forum eigentlich nicht eingehen möchte) kaum machbar, es sei denn einer ihrer Freunde der in einem anderen Teil des Landes wohnt würde sie für diese Zeit aufnehmen, aber auch da sieht es schlecht aus. von der finanziellen Belastung die all diese Flüge verursachen mal gar nicht zu sprechen...

Wir sind also für jede Information die uns diesbezüglich helfen könnte mehr als nur heilfroh, mit den Nerven sind wir nämlich auch beide am Ende.

so long
D.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03-17-2011, 11:37
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 9.693
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Nur als Idee (ich weiß nicht, wie groß die internen Probleme sind und muss das auch nicht wissen): Den Antrag über die Botschaft aus dem Ausland stellen und später einreisen? Da würde die Lücke kleiner..
Nächste - nicht rasend erfolgversprechende - Idee: Mit dem Antrag auf die AB-Student im Ausland ein Visum D beantragen (geht bis zu 6 Monaten) und der Behörde erklären, dass damit schon vorher ein Deutschkurs begonnen werden kann, mit Mai + 6 Monaten der Studienbeginn im Oktober scheitert, etc. Wenn die Botschaft nett und freundlich ist, kann das durchgehen, muss aber nicht

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03-17-2011, 12:39
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2011
Beitraege: 29
Dreamfall is on a distinguished road
Standard

Egal wie erfolgsversprechend es wäre einen Versuch wert

AB-Student = Aufenthaltstitel Studierender?

Dh.
- Uni Zulassung holen und damit bei der Botschaft im Ausland Visum D für Deutschkurs beantragen? Nach Ö einreisen und hier dann Aufenthaltstitel Studentbeantragen?

Oder

- Uni zulassung holen antrag für studententitel im AUSLAND beantragen und dann gleich auch das Visum D für "vorbereitenden Deutschkurs" ?


Was mich zu einer ganz anderen Frage bringt...

Wird das Visum normal per Post zugestellt oder kann man es sich an der Vertretungsbehörde persönlich abholen?

VIELEN lieben dank!

Nachtrag:

Habe soeben das über Visum D gefunden:

Zitat:
isa D berechtigen zu einem Aufenthalt von 91 Tagen bis zu sechs Monaten. Erteilt wird es vor allem zu Kurszwecken, die nicht in den Bereich der Aufenthaltstitel fallen und zur - einmaligen - Überbrückung bis ein Aufenthaltstitel erteilt wird. Dabei muss jedoch bereits zum Erteilungszeitpunkt die Erteilung des Aufenthaltstitels feststehen und nur mehr ein zeitliches Hindernis vorliegen.
Es ist also legitim ein Visum D zur Zeitlichen Überbrückung zu beantragen?

Geaendert von Dreamfall (03-17-2011 um 12:59 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03-17-2011, 16:05
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 9.693
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Die Aufenthaltsbewilligung - Student kann nach Einreise mit Visum nicht im Inland beantragt werden, nur nach sichtvermerksfreier Einreise ist das möglich (und dann bekomme ich im Inland kein Visum mehr..)

Per Post wird nur die Information zugestellt, dass die Niederlassungsbehörde einen Titel erteilen wird. Wenn ich im Ausland bin, beantrage ich damit ein Voisum zur Einreise, wenn ich legal in Österreich bin oder sichtvermerksfrei einreisen darf, gehe ich zur Niederlassungsbehörde

Die angeführte Variante ist eine theoretische: Wenn die Niederlassungsbehörde bestätigt, dass die Erteilungsvoraussetzungen erfüllt sind und sie erteilen wird, brauche ich das Visum nur mehr für die Einreise..

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03-17-2011, 16:20
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2011
Beitraege: 29
Dreamfall is on a distinguished road
Standard

Das bedeutet, dass der Aufenthaltstitel Studierender im ausland beantragt wird und per post bekommt sie dann den bescheid, dass jener Titel gegeben wird. mit dem Infoblatt geht sie dann zur Botschaft beantrag ein Visum D und könnte für 6 Monate nach Ö anstelle von 3 sichtvermerksfreien.
In Ö. holt sie sich dann den Titel ab.

habe ich das soweit richtig verstanden?

Ich stelle mir dann hierbei die Frage: Wie lange dauert es, bis sie jenes "infoblatt" bekommt? Denn es würde das ganze sinnlos machen wenn man darauf ebenfalls 6 monate wartet, denn in dieser Zeit bekommt sie ja bereits den aufenthaltstitel und kann nach Ö zum studieren kommen...

Also irgendeinen Teile habe ich noch nicht ganz verstanden, ein konkretes Beispiel wäre super.

Danke für die Geduld und Hilfe =)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03-17-2011, 22:59
Senior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 1.884
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Wenn bereits ein positiver Bescheid über die Titelerteilung vorliegt, besteht kein Grund mehr für ein Visum D.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03-18-2011, 13:41
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 9.693
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Die "Fragezeichen vor dem geistigen Auge" sind richtig - es bringt schlichtweg nichts, denn die Info gibt es erst, wenn die positive Entscheidung in Wien getroffen wurde

Grüsse,
peter
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03-19-2011, 11:14
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2011
Beitraege: 29
Dreamfall is on a distinguished road
Standard

Das klingt alles total widersprüchlich...
Sobald ich die positive nachricht habe gibt es wie Küchenjurist bereits sagt keinen grund mehr für ein Visa... Aber ich brauche einen positiven bescheid um ein Visa D beantragen zu können ???
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0