Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Studenten
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06-09-2011, 12:54
Junior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jun 2011
Beitraege: 2
e.b. is on a distinguished road
Standard Verlängerung des AT

Hallo,

Bin schon seit Ende 2005 in Wien und studiere JUS. Habe jedes Jahr außer 2008 alle Wochenstunden gehabt (einige wahren nicht vom Juridicum). 2008 habe ich eine Belehrung gekriegt, nach dieser hatte ich immer die erfordelichen Wochenstunden, wie gesagt, nicht immer von der rechtswissenschaftlichen Fakultät, aber sie waren immer vorhanden. Dieses Jahr wollte ich meinen Antrag wieder verlängern, ich hatte 9 Wochenstunden, 1 vom JUS, 8 von einer anderen Fakultät.
Ich wurde von der Referäntin zu einem Gesprech eingeladen und bei diesem wurde mir mitgeteilt dass mein Antrag vielleicht nicht bewiligt wird weil die 8 Wochenst. nicht vom JUS sind und weil ich eben auch früher Prüfungen auf anderen Fakultäten abgelegt hatte. Sie meinte, sie schickt meine Akte an die 'Juristen' und diese würden dann entscheiden. Falls die Entscheidung negativ ausfällt, wird mein Antrag nicht verlängert weil ich eben schon eine Belehrung hatte.

Meine Fragen:
Ist es wichtig von welcher Fakultät die Wochenstunden sind?
Wie stehen meine Chancen das ich eine positive Antwort bekomme?
Was tun wenn die Antwort doch negativ ausfällt?

Danke
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 06-09-2011, 19:40
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 15.548
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Wenn die Stunden für das Jusstudium anrechenbar sind, hat die Fakultät zunächst keine bedeutung. Aber: Wenn Sie nur "Nebenfächer" absolvieren, könnte sich die Behörde schon fragen, wie ernsthaft das Studium denn betrieben wird - jedes Jahr 8 Wochenstunden führt zu rd. 20 JAhren Studium..

Was man gegen negative Bescheide tun kann, wird an der rechtswissenschaftlichen Fakultät gelehrt, fragen Sie das ja nie die MA, die glaubt Ihnen dann das Jusstudium nicht mehr

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0