Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich  



Zurueck   Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich > Auslaender.AT > Beratung Studenten
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beitraege Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08-06-2011, 22:18
Member
Auslaender
 
Registriert seit: Dec 2010
Beitraege: 34
ushen is on a distinguished road
Standard MA35 Brief

. .

Geaendert von ushen (08-19-2011 um 14:10 Uhr).
Mit Zitat antworten



  #2  
Alt 08-08-2011, 20:59
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.797
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Wenn die Behörde nicht binnen 6 Monaten entscheidet, wird sie säumig und spätestens da hätte ich nachgefragt. Aber: Wenn ohne Zustellnachweis zugestellt wird, trifft die Behörde die Beweislast, sie wird die Beweisführung nicht schaffen und damit gilt die Zustellung als nicht erfolgt -> Frist läuft ab Kenntniserlangung erneut.

Heißt: Die Behörde wird den Titel ausfolgen müssen.

Aber ich frage mich schon, wieviele Personen unter dem usernamen posten - manchmal gibt's tollkühne Versuche zu rechtlichen Fragen, dann so was...darf Ihnen so eigentlich nicht passieren.

Grüsse
Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08-08-2011, 21:27
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 2.921
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Zitat:
Zitat von ushen Beitrag anzeigen
... dann ein wichtiges Brief als Kuvert (€0.90 ) senden...
Woher wissen Sie denn, mit wieviel Porto der Brief freigemacht war ?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08-08-2011, 21:41
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.797
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Chapeau, Herr Insprktor
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08-10-2011, 05:10
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Mar 2009
Beitraege: 2.921
Küchenjurist is on a distinguished road
Standard

Wobei es manchmal ja ganz nützlich sein kann, wenn unrekommandierte Briefe dem Postweg zum Opfer gefallen sein müssen ...

Allerdings ist es schon etwas merkwürdig (im Kriminalistensprech "verdächtig"), wenn man sich mehr als sechs Monate lang nicht um ein Verfahren kümmert, gerade wenn man doch alleine schon für den Antrag 80 Euronen hingeblättert hat ...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08-10-2011, 08:16
Senior Member
Auslaender
 
Registriert seit: Jan 2011
Beitraege: 109
hajduk2262 is on a distinguished road
Standard

Zitat:
Zitat von Küchenjurist Beitrag anzeigen
Wobei es manchmal ja ganz nützlich sein kann, wenn unrekommandierte Briefe dem Postweg zum Opfer gefallen sein müssen ...
Das nützt man manchmal aus?!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08-10-2011, 14:09
Moderator
Auslaender
 
Registriert seit: Sep 2004
Beitraege: 14.797
helpingshands is on a distinguished road
Standard

Im Verwaltungsverfahren sind Zustellfragen immer wieder wichtig..

Gerüchtehalber soll es Juristen geben, die nichtrekommandierte Briefe aus erzieherischen Gründen der Ablage 13, auch bekannt als Rundordner, zuführen

Grüsse,
Peter
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beitraege zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhaenge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beitraege zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are aus

Werbung
Auslaender.at @ Facebook
Werbung
Auslaender.at Archiv Nach oben
© Ausländer & Migranten Magazin in Osterreich 2000 | 2012. All rights reserved. Das Network: Auslaender.at/.de/.info/.net | Ausländerin.at | Fremde.at | Migranten.at | Flüchtlinge.at
Webhosting by 1domain.at | Ausländer in Deutschland - Das Magazin
Koorperationspartner | Impressum | Veranstaltung eintragen | Sprachschule eintragen | auslaender.at weiterempfehlen

Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0