Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich

Das Forum für Ausländer & Migranten in Österreich (http://www.auslaender.at/forum/)
-   Beratung Studenten (http://www.auslaender.at/forum/beratung-studenten/)
-   -   Aufenthaltsbewilligung wird verweigert? (http://www.auslaender.at/forum/beratung-studenten/8098-aufenthaltsbewilligung-wird-verweigert.html)

lak_ 06-27-2013 15:13

Aufenthaltsbewilligung wird verweigert?
 
Bitte um Beratung, Danke!
L.

helpingshands 07-01-2013 11:03

Option 1: Prüfungstermine Ende September
Option 2 (schon etwas mühsamer): Prüfungen in der Inskriptionszeit im Oktober/November

Wenn ein negativer Bescheid kommt, können Sie berufen, dann kommt nach ein paar Monaten der zweitinstanzliche Bescheid und dann tritt früher oder später die Fremdenpolizei auf den Plan, dann gibt es eine 2-Wochen-Frist zur Ausreise.

Wenn Sie jetzt ausreisen und einen neuen Erstantrag stellen, dauert das eben die üblichen Bearbeitungszeiten (bis zu 6 Monate), eventuell sollten Sie eine plausible Erklärung parat haben, warum in zukunft alles besser sein wird.

Grüsse
Peter

lak_ 07-03-2013 23:42

Vielen Dank für Ihre Antwort.

In meiner Karriere gibt es keine Prüfungen im September, und wenn ich etwas finde, werde ich nicht alle fehlenden ECTS sammeln.. es ist wirklich problematisch :/

1- Wenn ich ein negativer Bescheid berufe, gibt es eine Chance, dass ich die Verlängerung bekomme? Ich meine, wenn mein Argument realistisch ist.. Ich habe mehrere Prüfungen versucht leider ohne Erfolg, hab alle Unterlagen, etc. Es war so ein bad luck.

Oder ist es nur um mehr Zeit zu haben um Wien zu verlassen? Ich will auf keinem Fall illegal sein aber nach so viele Jahren ich hab sachen hier, verträge (handy, etc) und das alles zu anullieren/verkaufen dauert etwas.

2- Was passiert wenn ich die verlängerung deadline "vergesse"? (Es tut mir leid die Frage, ich will nur meine Optionen wissen) Nach einem neuen Antrag, muss ich immer noch eine plausible Erklärung haben warum in Zukunft alles besser sein wird?



Nochmals, Danke.
Lak.

helpingshands 07-04-2013 12:38

Je näher Sie an den 8 SWS/16 ECTS sind, desto besser.

Die Berufungsbehörde rechnet mindestens so genau wie die erste Instanz - gaanz schlechte Chancen. Eine Berufung bringt 3-6 Monate Zeitgewinn, mehr nicht

Kein Verlängerungsantrag = kein Aufenthaltsrecht mit Ablauf des letzten Titels

Die Behörde darf sich immer fragen, was in Zukunft besser sein wird, ihre Vorgeschichte liegt auf und wird nicht vergessen.

Wenn ein offener verlängerungsantrag anhängig ist, können Sie bis zur erstinstanzlichen Entscheidung einen Zweckänderungsantrag ergänzen, der dann vorrangig zu entscheiden ist - könnte die Rettung sein

Grüsse
Peter

lak_ 07-10-2013 12:42

Danke!


1- Kann ich überhaupt eine (RWR) Antrag stellen, während meine Student-Aufenthaltsbewilligung noch gültig ist? Oder 8-9 wochen vor ablauf um sicher zu sein.

2- Ich kann keine Ausbildungsnachweise dokumentieren, aber ich besitze spezielle Kenntnisse, die bereits in meiner jetzigen Tätigkeit Position angewendet werden.
Also, welche sind die Möglichkeiten ohne eine Ausbildungsnachweise, eine positive Antwort zu bekommen? Angenommen dass die anderen Teile der Punkt-System sind erfüllt..


Danke.

helpingshands 07-10-2013 13:18

Einen Zweckänderungsantrag können Sie jederzeit stellen, allenfalls ergänzen Sie in der 3-Monats-Periode vor Ablauf des gegenwärtigen Titels einen Verlängerungsantrag, damit ihr Aufenthalt legal bleibt

Wie Sie das Punkteschema erfüllen lässt sich ohne Detailkenntnis nicht seriös beantworten

Grüsse
Peter

lak_ 07-10-2013 14:39

Entschuldige, ich verstehe ihre letzte Satz nicht ganz:
Wie Sie das Punkteschema erfüllen lässt sich ohne Detailkenntnis nicht seriös beantworten.

In der "Qualifikation" teil, ich bin unter "spezielle Kenntnisse oder Fertigkeiten* in beabsichtigter Beschäftigung"

Wobei,
* Schlüsselkräfte, die über spezielle Kenntnisse oder Fertigkeiten verfügen, müssen keinen formellen Bildungsabschluss nachweisen.

In dieser fall, was zu beweisen?
Oder wo bekomme ich genaue informationen?

Danke.

helpingshands 07-11-2013 11:24

"Irgendwelche" Ausbildungszeugnisse, Arbeitsbestätigungen früherer Dienstgeber, dann stellt sich die Frage, ob die Tätigkeit im Staat X vergleichbar mit der "ähnlichlautenden" in Österreich ist.
Lässt sich seriös nur unter Vorlage dieser Dokumente beurteilen

Grüsse
Peter


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.6.0