Ankündigung

Collapse
No announcement yet.

Heirat mit Russin

Collapse
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Show
Clear All
new posts

  • Heirat mit Russin

    Hallo !

    Ich bin froh, über dieses Forum gestolpert zu sein und vor allem dass es österreichisch ist! Die von Deutschland sind auch ganz nett, aber haben keinen Wert wenn man Österreicher ist.

    Ich hoffe hier einige Antworten auf meine vielen Fragen zu finden:

    · Ich denke daran, meine russische Freundin zu heiraten. Doch ich habe keine Ahnung welche Dokumente ich bzw. sie braucht.
    Weiß jemand von Euch wohin in KÄRNTEN (oder gibt es Anlaufstellen nur in Wien?) ich mich wenden kann, wo mir weitergeholfen werden kann ??? (Ich möchte aber nicht, dass mir irgendein Bediensteter in 10min ausreden will, was ich mir lange überlegt habe!)
    Eventuelle gute Links im Internet ?

    · Ich habe schon öfter gehört, dass es geschickter ist (weil bürokratisch einfacher) in Russland bei meinem Schatz zu heiraten und dann einen Antrag auf Familienzusammenführung zu stellen. Stimmt das ? Gibts diese Vorteile ?

    · Besteht auch die Möglichkeit einen Rechtsanwalt mit diesem Vorgang zu betrauen, der einen Richtfaden hat, wo es lang geht und der uns sagt, was zu tun ist bzw. wo dann die Erfolgschance höher ist ?

    · Vielleicht gibt es österreichisch-russische Paare, bei denen alles gut geklappt hat und die eventuell ihre Erfahrungen mit mir teilen möchten ? Würde mich freuen von Ihnen etwas zu hören: [email]ultratek204@hotmail.com[/email]

    Ich denke es sind schon zuviele Fragen. Ich hoffe einige haben es sich angetan bis hierher zu lesen !
    Mit der Bitte um einige Antworten bzw. Erfahrungen, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

    M.

  • #2
    Hallo Hannes,

    ich habe das Procedere kürzlich hinter mich gebracht und daher kann ich nur aus meiner Erfahrung sprechen.

    Generell ist es wirklich einfacher, in Russland zu heiraten - die Anzahl der dafür benötigten Papiere hält sich in Grenzen, du kannst mit einem Normalen Touristenvisum nach Russland kommen und heiraten und der Antrag auf die Familienzusammenführung bei den richtigen Unterlagen und Voraussetzungen kann nicht verweigert werden.

    Für die Antragstellung zur Eheschließung (Aufgebot) von deiner Seite werden folgende Unterlagen benötigt:
    - Eine Fotokopie vom Reisepass mit der Apostille versehen und die beglaubigte Ãœbersetzung (Pass und Apostille)
    - Notariell beglaubigte Kopie des Meldezettels incl. beglaubigter Ãœbersetzung
    - Ledigkeitsbescheinigung vom öster. Standesamt mit der Apostille versehen und die beglaubigte Übersetzung dieser (Bescheinigung und Apostille)
    - evtl. lokale Registrierung (im Hotel!)

    Nimm frühzeitig Kontagt zu deinem lokalen Standesamt wegen der Ledigkeitsbescheinigung und lass dir schriftlich die Anzahl der erforderlichen Unterlagen geben oder notiere sie im persönlichen Gespräch - es werden in der Regel einige Unterlagen von deiner zukünftigen Gattin dafür benötigt. Meine Ledigkeitsbescheinigung musste ich in Deutschland beantragen (deusche Staatsangehörigkeit) - daher kann ich nicht sagen welche Unterlagen werden hier in Österreich benötigt.

    Dringender Rat zur Übersetzung - lasse alle Unterlagen in Russland lokal übersetzen und die Übersetzung lokal notariel beglaubigen - so wirds du keine Probleme beim Aufgebot bekommen und es kostet ca. 1/10 von der Übersetzung in Österreich.
    Bei besonderen Bedingungen (wie bei euch - zukünftiger Gatte = nicht Russe) kann man sogar bis zu 3 Tage nach der Anmeldung der Eheschließung heiraten. Ein persönliches Gespräch mit dem Leiter des Standesamtes (vorher unbedingt erfahren ob Mann oder Frau) bei dem ein kleines Present aus Österreich (guter Marillensnaps oder Mozart-liqeuer o.ä.) überreicht werden kann, wirkt Wunder!!!
    Und noch was - eventuell musst du die lokale Registrerung vorlegen = Hotelstempel in der Migrationskarte. Aber auf keinem Fall die Migrationskarte abgeben (wird für die Ausreise dringend benötigt) sondern eine notariell beglaubigte Kopie.

    Glück auf!
    Alex

    Comment


    • #3
      Danke!

      Hallo buKA !

      Vielen herzlichen Dank für deinen so ausführlichen Eintrag !!

      Ich sehe, es ist weit aus einfacher in Russland zu heiraten als zu Hause.
      Deutsche und Österreicher benötigen also die selben Dokumente

      Dennoch hätte ich bitte noch eine Frage zum Apostillen Wirr-warr.

      Ich mache also eine Kopie vom Pass und woher bekomme ich dann eine Apostille dafür ? Ist das dann ein eigener Zettel (wer kann mir den ausstellen?) oder nur ein Stempel (wer gibt ihn ?) auf der Kopie drauf ?

      Und bei der Ledigkeitsbescheinigung vom Standesamt ?

      Also mit Passkopie und Apostille (sowie Ledigkeitsnachweis & Apostille) nach Russland, bei einem Übersetzer übersetzen lassen und danach zum Notar, der mir dann eine Bestätigung gibt, dass richtig übersetzt wurde (ist der Notar auch ein Übersetzer oder woher weiß der, was der andere übersetzt?)

      Wieso, meinst du, ist es ein Unterschied ob der Leiter ein Mann (Alkohol?) oder Frau (Schokolade?) ?

      Konntest du nach der Heirat deine Frau (nach Antrag auf Familienzusammenführung) gleich mitnehmen (Visum-Familienangehöriger ... bei österr. Botschaft, ja?) ?

      Gab es jemals blöde Fragen, als du deiner damaligen Freundin, jetzt ja Frau eine Einladung für Touristenvisum geschrieben hast ? Ich befürchte die Österreicher sind in bei der Vergabe heikler als die Deutschen.


      Ohhhh, lieber buKA, ich frage schon wieder viel zu viel. Weißt du, ich suche schon eine ganze Weile im Internet nach Informationen, aber deine Antwort hier, hat mir viel mehr weitergeholfen als alles andere. Und dafür bin ich einfach nur DANKBAR. Ich würde dich gerne auf ein gutes Bier einladen, aber das wird sich nicht ausgehen
      So kann ich dir "nur" Danke sagen - in unserem (mir und meiner Freundin) Namen !

      Wünsche dir eine sehr lange und vor allem glückliche Ehe !!!


      M.

      Comment


      • #4
        Re: Danke!

        Hallo Hannes!

        Ich muss auch bald eine Apostille machen, die bekommt man, wie ich gelesen habe, beim Landesgericht.

        Und deine Freundin könnte mal beim russischen Forum nachschauen:

        [url]http://avstrija.com/forum/index.php[/url]

        Da gibt es ein paar Diskussionen zum Thema Heiraten.

        Comment


        • #5
          heirat

          Hallo Alex,
          ich hoffe Du schaust noch mal im Forum vorbei.

          Habe ein paar Fragen.

          Schreibt der Russische Staat eine offizielle Heirat in Russland vor?

          Wird eine Heirat in Russland von Oesterreich anerkannt?


          gruss
          vostok

          Comment


          • #6
            Hi Vostok!

            Die Ehe in Russland wird von Österreich anerkannt und umgekehrt. Man muss nicht in Russland heiraten, es genügt wenn man die österreichische Heiratsurkunde hat, mit Apostille und Übersetzung.

            Comment


            • #7
              Hi Vostok,
              Die Heirat in Russland wird in Österreich (wie in anderen EU-Ländern) annerkannt, du mußt jedoch die Heiratsurkunde mit der Apostille versehen und übersetzten lassen.

              Die Apostille bekommst du im regionalem Standesamt. Wir haben die Apostille im Gebietsarchiv "ZAGS" (RU-Standesamt) für unsere Heiratsurkunde bekommen. Die örtliche Zuständigkeit für die Apostille in eurem Fall kannst du (oder besser deine zukünftige Gattin) direkt beim Standesamt erfahren.

              Die Heiratsurkunde mit der Apostille soll dann von einem österreichischen staatlich vereidigtem Übersetzter ins Deutsche übersetzt werden - Kostenfaktor ca. 75EUR! Danach kann diese übersetzte Urkunde überall in Österreich eingereicht werden - also sicherhjeitshalber ein paar notariell beglaubigter Kopien der Übersetzung (z.B. für den Antrag auf die Erteilung des Daueraufenthaltstitels bei der Botschaft) anfertigen lassen.

              Beste Grüße
              Alex

              Comment


              • #8
                Hallo gut das es dieses Forum gibt!!!
                Gut zu wissen das ich nicht alein mit den Problemen bin.

                Meine Lage ist so:
                Ich habe am 1. August meine Russische Freundin in Florida geheiratet.
                Ich habe mich vorher am Standesamt erkundigt, der Beamte dort wollte es mir ausreden weil es komplizierter sei.
                Aber da meine Frau zu der Zeit aus Studiengründen in den USA war haben wir uns doch entschlossen dort zu heiraten.
                Zur Zeit warte ich auf die Apostille die mir die Standesbeamte aus den USA noch nachschickt.
                Damit muss ich dann aufs Stadesamt und es in eine Österreichische Heiratsurkunde umschreibenlassen.

                Was sind dann die nächsten Schritte was müssen wir machen damit sie ein Visa bekommt bzw. welche Dokumente benötigen wir dazu?
                Können wir auch mit der Apostille aus Florida einen Visumantrag stellen (das würde die Wartezeit erheblich verkürzen)?

                Ich hoffe jemdand von euch kann mir etwas weiterhelfen!!

                Schöne Grüße florian

                Comment


                • #9
                  hi !

                  ich bin jetz schon 4 jahre mit meiner freundin zusammen.sie studiert in moskau und ich und sie würden gerne das sie zu mir kommt,hier studiert und dann hier gleich bei mir bleibt und ich sie heirate. jetz wollte ich fragen wie es mit der heirat ausschaut.weiß jemand welche formulare bzw. was nötig ist damit sie hier studieren kann(den großteil weiß ich schon) aber wegen der heirat.ich würde sie nämlich gerne gleich heiraten! wie schaut es aus mit der heirat was muss sie mitnehmen?kann sie dann gleich hierbleiben bei mir?

                  bitte um eine antwort


                  danke vielmals


                  bis blad

                  Comment


                  • #10
                    das würde mich auch interessieren, habe so ziemlich das gleiche problem.....

                    Comment


                    • #11
                      Heirate doch in Dänemark...

                      Schaut doch mal hier vorbei:
                      [url]www.wedding-abctravel.de[/url]

                      Die vermitteln solche Heirats Trips und die Kosten sind niedrig und die Ehe zählt hier genauso wie eine in Deutschland bzw. Österreich geschlossene Ehe! Dort steht auch alles was man braucht an Papieren...

                      Comment


                      • #12
                        ..und wenn ich mir die Forderung für Drittstaatsbürger ansehe

                        "Proof of residence in schengen country or entry stamp from schengen authorities"

                        so ist das ein sinnloses Angebot. Marke "viel Geld für nichts"...

                        Grüsse,
                        Peter

                        Comment


                        • #13
                          Nach der Hochzeit

                          Nach der Hochzeit , wenn der Aufenthaltstitel beantragt wird- im Inland- während des gültigen Visums, stellt sich nun eine Frage ?
                          Wenn sie meinen Namen annimmt, kann sie dann mit ihrem Pass, der auf den alten Namen lautet, hier den Antrag stellen ?
                          danke für die Info
                          Christian

                          Comment


                          • #14
                            ja, das geht. sie muss nur vorher in der rus. botschaft ein vermerk reinschreiben lassen, dass der name sich nach der heirat geändert hat.
                            Last edited by katsiaryna; 04-28-2009, 14:13.

                            Comment


                            • #15
                              Das heißt Hochzeit, russische Botschaft und dann auf die Fremdenpolzei , richtig ???
                              danke und lg
                              Christian

                              Comment

                              Working...
                              X