Wien als Gemeinde

| 23. Dezember 2011 | 0 Comments

Jede Gemeinde in Österreich hat einen Gemeinderat. Der Gemeinderat wird demokratisch gewählt. In Wien dürfen österreichische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die ihren Hauptwohnsitz in Wien haben, den Gemeinderat wählen. Den Wiener Gemeinderat gibt es in dieser Form seit 1848.

Frauen erhielten in Österreich 1918 das Wahlrecht. Im Mai 1919 wurde der Wiener Gemeinderat erstmals nach dem allgemeinen Wahlrecht für Frauen und Männer gewählt.

Der Gemeinderat besteht aus 100 Frauen und Männern (=Gemeinderätinnen und Gemeinderäte). Die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte des Wiener Gemeinderates sind gleichzeitig auch Abgeordnete zum Wiener Landtag. Die meisten Sitzungen des Gemeinderates und des Landtages sind öffentlich, das heißt, jede interessierte Person darf zuhören und zusehen.

Derzeit sind im Gemeinderat 4 politische Parteien vertreten: Die SPÖ Wien, die ÖVP Wien, die Grünen Wien und die FPÖ Wien. Die SPÖ Wien ist derzeit die stärkste Partei im Gemeinderat

Fragen:

  • Aus wie vielen Gemeinderätinnen und Gemeinderäten besteht der Wiener Gemeinderat?
  • Wer darf bei den Sitzungen des Wiener Gemeinderates zusehen und zuhören?
  • Welche politischen Parteien sind derzeit im Wiener Gemeinderat vertreten?

Tags: , , , , ,

Category: Staatsbürgerschaftsprüfung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *