Die Geschichte Wiens

| 23. Dezember 2011 | 0 Comments

Wien entstand an einem Kreuzungspunkt alter Verkehrswege (Bernsteinstraße und Donau) südlich der Donau, zwischen den Alpen und dem Wiener Becken. Im 1. Jahrhundert nach Christus legten die Römer ein Militärlager an. Wien hieß damals Vindobona.

Noch heute erinnern Überreste an vielen Stellen der Wiener Innenstadt an die Römerzeit. So wurde auf der Freyung ein schmaler Streifen einer Römerstraße freigelegt, am Hohen Markt wurden römische Fundamente gefunden, die besichtigt werden können.
Die berühmte Einkaufsstraße mit dem Namen Graben im 1. Wiener Gemeindebezirk erinnert an den römischen Befestigungsgraben des Militärlagers.

Die Stadt Wien erstreckte sich früher nur auf das Gebiet des jetzigen 1. Bezirkes, der so genannten Inneren Stadt. Die Innere Stadt ist der Kern Wiens und es befinden sich dort zum Beispiel der Stephansdom, das Alte Rathaus und die Hofburg.

Im 13. Jahrhundert (genau: im Jahr 1221) wurde das Stadtrecht von Wien erstmals in einer Urkunde schriftlich festgelegt. Ab 1850 wurde das Gebiet von Wien vergrößert. Das gesamte Stadtgebiet wurde in Bezirke eingeteilt. Die Aufteilung in Bezirke hat sich seither oft verändert. Das heutige
Stadtgebiet mit seinen 23 Bezirken besteht seit 1954.

Heute erstreckt sich das Stadtgebiet auf beide Seiten der Donau. Außerdem sind große Teile
Wiens Grünland und werden landwirtschaftlich genutzt. Seit rund 2000 Jahren gibt es Weingärten in und um Wien. Wien ist noch heute berühmt für seinen Wein und seine Heurigen.

Die Stadt Wien hat ihren Namen vom Wienfluss. Der Fluss Wien, auch genannt Wienfluss, entspringt im westlichen Wienerwald und mündet bei der Urania in den Donaukanal. Er hat eine Länge von 32 km.
Die Innere Stadt von Wien (der 1. Bezirk) wurde im Dezember 2001 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Bereits 1996 wurde das Schloss Schönbrunn in diese Liste aufgenommen.

Fragen:

  • Wo entstand das historische Wien?
  • Die ersten Siedlungen Wiens gehen auf die römische Antike zurück. Wie hieß das im 1. Jahrhundert n. Chr. angelegte römische Militärlager?
  • Woran erinnert die berühmte Einkaufsstraße mit dem Namen Graben im 1. Wiener Gemeindebezirk?
  • Wann wurde das Stadtrecht von Wien erstmals in einer Urkunde schriftlich festgelegt?
  • Wie heißt der erste Bezirk?
  • Welcher Fluss gab der Stadt Wien ihren Namen?
  • Welche Teile Wiens gehören zum Weltkulturerbe?

Tags: , , ,

Category: Staatsbürgerschaftsprüfung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *