Die Verpflichtungserklärung

| 3. Januar 2012 | 2 Comments

Wenn jemand nach Österreich kommen möchte und der Visumpflicht unterliegt, aber nicht über genügend Eigenmittel verfügt um sich den Aufenthalt in Österreich leisten zu können hat noch die Möglichkeit, dass jemand eine Verpflichtungserklärung abgibt.

Für was ist eine Verpflichtungserklärung notwendig?
Damit soll gewährleistet werden, dass Kosten die ein „Fremder“ in Österreich verursacht auch gedeckt werden.

Das können z.B.:

  • dringende medizinische Maßnahmen sein die behandelt werden müssen. Verfügt der Fremde eine Krankenversicherung die in Österreich gültig ist, so entfällt das natürlich aus der Verpflichtungserklärung und die einladende Person hat ein geringeres finanzielles Risiko zu tragen.
  • Kosten die der Fremdenpolizei entstehen, wenn die eingeladene Person nicht wieder ausreist.

Nicht gedeckt müssen Kosten werden die z.B. durch:

  • strafrechtliche Delikte entstehen, oder
  • privatrechtliche Verpflichtungen.

Wer darf einladen und eine Verpflichtungserklärung abgeben?
Das dürfen Privatpersonen, Firmen und Vereine. Es müssen dafür auch eine Reihe von Nachweisen geliefert werden, damit die Verpflichtungserklärung gültig ist.

Wo kann die Verpflichtungserklärung geleistet werden?
Diese muss bei der jeweils zuständigen (Hauptwohnsitz des Einladers) Fremdenrechtsbehörde geleistet werden. Die Fremdenrechtsbehörde ist jeweils bei den Bezirkshauptmannschaften zu finden. Ausgenommen ist hier Wien. In Wien muss man sich an das jeweils zuständige Polizeikommissariat des Hauptwohnsitzbezirkes wenden.

  • Erforderliche Unterlagen
Eingehende Suchanfragen
  • verpflichtungserklärung wien
  • verpflichtungserklärung
  • verpflichtungserklärung österreich
  • verpflichtungserklärung visum österreich
  • verpflichtungserklärung visum

Tags:

Category: Aufenthalt, Visa

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. angi sagt:

    wie hoch muss am konto sein um ein erwachsener + 2 klein kinder einladen zu können ohne die gefahr zu laufen dass das Visum abgelehnt wird??

  2. EmmaE sagt:

    Ist eine Veränderung des Einladungszeitraums möglich nach versenden der elektr. Verpflichtungserklärung?
    Oder ist eine Verlängerung von ein paar Tagen möglich?

Hinterlasse einen Kommentar zu angi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *