Gelinderes Mittel Bad Vöslau

| 18. Dezember 2011 | 0 Comments

Zielgruppe des Gelinderen Mittels Bad Vöslau sind all jene AsylbewerberInnen, die aus den unterschiedlichsten Gründen von den Behörden nicht in Schubhaft genommen werden. Das können folgende Gruppe sein:

  • Alleinerziehende Mütter mit kleinen Kindern
  • Menschen mit Behinderung
  • Familien mit einem kranken Elternteil
  • uvm.

Da es sich hierbei um sehr unterschiedliche Menschen und Gruppen handelt, wird auch die Betreuung sehr individuell gestaltet. Sie werden bei all den Dingen unterstützt, die sie in dieser sehr unsicheren Situation benötigen. Das Angebot reicht hier vom Zuhören bis zur akuten Krisenintervention.

Die Menschen wohnen in dieser Situation im Haus und werden 24 Stunden am Tag betreut. Der Tag selbst wird von ihnen selbst gestaltet (Essen kochen, Wäsche waschen uvm.).

Folgende Aufgaben werden vom Gelinderen Mittel Bad Vöslau wahrgenommen:Zusammenarbeit mit der Fremdenpolizei, dem Bundesasylamt sowie der Polizeit,

  • Weiterleitung von Informationen der Behörden an die KlientenInnen
  • Koordination von Ärzten und Behörden.

Im Haus selbst werden die KlientInnen:

  • Untergebracht
  • Beraten und Betreut
  • Versorgt
  • Es wird eine Krisenintervention durchgeführt
  • Die KlientInnen werden zu Ärzten muttersprachlich begeleitet

Kontakt:
Verein Menschen.Leben
Gelinderes Mittel Bad Vöslau

Patricia Sagat
Mobiltelefon: +43 664/8236201
Email: sagat@menschen-leben.at

Behar Beciri
Mobiltelefon: +43 664/8236200
Email: beciri@menschen-leben.at

Adresse:

Hauptstraße 38
2540 Bad Vöslau

Telefon: +43 2252/251982
Fax: +43 2252/251982-22
Homepage: www.menschen-leben.at

Tags: , ,

Category: Vereine

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *