Sommer/Winterreifen

| 10. Januar 2012 | 0 Comments

Seit dem 1.1.2008 gilt zwischen dem 1. November und dem 15. April eine Winterreifenpflicht. Das bedeutet aber nicht das man generell Winterreifen fahren muss, sondern es ist ausdrücklich festgeschrieben, dass das bei „winterlichen Verhältnissen“ Pflicht ist. Alternativ (bei den zulässigen Straßenbedingungen) darf man auch Schneeketten verwenden.

Unter winterlichen Verhältnissen wird: Schnee, Matsch und Eis verstanden.

Vieles ist hier natürlich ein Graubereich. So kann es sein, dass es tagsüber schön warm ist und bspw. regnet. Wenn am Abend jedoch die Temperaturen sinken kann es zu Glatteis kommen und somit herrschen winterliche Fahrverhältnisse.

Als Winterreifen gelten all jene Reifen, die seitlich die Aufschrift M+S (Matsch und Schnee) haben. Die Profiltiefe muss mehr als 4mm (wenn es Diagonalreifen sind 5mm) betragen. Alle anderen Winterreifen sind keine Winterreifen in Österreich! Auch wenn Symbole wie eine Schneeflocke und dergleichen darauf hinweisen.

Im Gegensatz zur Winterreifenpflicht gibt es keine Sommerreifenpflicht. Es ist aber trotzdem zum empfehlen, dass man im Sommer Sommerreifen fährt, da diese bei warmen Witterungsverhältnissen ein besseres Fahrverhalten haben.

Eingehende Suchanfragen
  • sommerreifenpflicht österreich
  • sommerreifenpflicht
  • sommerreifenpflicht österreich ab wann
  • sommerreifenpflicht 2014
  • sommerreifenpflicht 2012

Tags: , , ,

Category: Auto, Leben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *