Kreditfinanzierung beim Autokauf

| 10. Januar 2012 | 0 Comments

Ein Auto kann auch per Kredit finanziert werden. Gegenüber einer Leasingvariante hat das gewisse Vorteile, aber halt auch Nachteile. Sich die Kreditfinanzierung anzusehen ist aber sicher kein Fehler.

Üblicherweise wird bei einem klassischen Kreditkauf eine Anzahlung an das Fahrzeug geleistet und der Restbetrag vom Kreditgeber an den Autohändler geleistet. Als Sicherstellung muss ein Eigentumsvorbehalt an die Bank abgetreten werden. Das heißt, die Bank behält sich den Typenschein ein, damit das Auto nicht weiterverkauft werden kann. Denn gegenüber einem Barkauf erwerbe ich das komplette Eigentum an dem Fahrzeug erst, wenn der Kredit abbezahlt wurde.

Die monatlichen Raten sind bei Kreditfinanzierung normalerweise höher als bei einer Leasingfinanzierung. Aber man muss aufpassen, weil beim Leasingvertrag ja noch ein Restbetrag übrigbleibt. Der Kredit kann auch jederzeit voll oder teilweise zurückbezahlt werden und das Fahrzeug geht somit komplett in mein Eigentum über.

Manche Autohändler haben auch hauseigene Finanzierungsmöglichkeiten. Hier ist normalerweise eine Anzahlung von 20% zu leisten. Diese Kredite laufen meistens nicht länger als maximal 5 Jahre. Diese hauseigenen Banken sind im Normalfall billiger als andere Kreditfinanzierungen, weil der Händler das ganze ja aus Eigeninteresse subventioniert. Nur ist hier dann auch weniger bei feilschen um die Gesamtsumme zu machen.

Generell ist bei Kreditfinanzierungen noch zu beachten, dass man diese nicht so ohne weiteres bekommt. Die Bonität wird von Kreditgebern geprüft und muss gegeben sein.

Tags: , , ,

Category: Auto, Leben

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *