Tradition und Integration – eine neue Serie von auslaender.at

| 10. Mai 2012 | 0 Comments

Es ist Kalt. Den ganzen Tag hat es geschneit und nun sind die Autos am Straßenrand fast ganz unter einer Schneedecke verschwunden. Die Schneeketten rattern, während sich der Bus mühsam durch den Matsch kämpft. In der Dämmerung sind die Umrisse der Häuser kaum zu erkennen und die Scheinwerfer des Busses leuchten bloß die Schneewirbel vor der Windschutzscheibe aus. Endlich hält der Bus an. Die Türen öffnen sich und die Familie K, steigt aus. Als der Bus wegfährt, bleiben sie allein unter einer kaputten Laterne. Der Weg nach Hause führt am Dorfplatz vorbei. Als die Familie losgeht, hören sie irgendwo in der Nähe eine Glocke. Dann eine weitere. Das Glockenläuten nähert sich ihnen sehr schnell. Plötzlich tauchen aus einer dunklen Gasse zwei riesige Gestalten auf. Zwei Monster mit schwarzem Fell, glühend roten Fratzen und riesigen Hörnern. Die Glocken haben sie an die Gürtel gebunden und mit jedem Schritt läuten sie immer lauter. Die Kreaturen laufen auf die völlig fassungslose Familie zu. Die kleinen Kinder können sich vor Schreck kaum rühren. Die Gestalten kreisen um sie herum, stupsen sie mit ihren Holzstöcken an und bemalen ihre Gesichter mit Ruß. Genauso plötzlich wie sie aufgetaucht sind, verschwinden die Monster wieder. Die Familie hört noch eine Zeit lang die sich entfernenden Glocken. Dann ist es wieder still.

Was für die meisten ÖsterreicherInnen eine vielleicht nervige, aber keineswegs ungewöhnliche oder gar erschreckende Begegnung mit den Krampusen ist, könnte für Menschen, vor allem Kinder, die mit der Tradition nicht vertraut sind, durchaus ein schokierendes Erlebnis werden.

Eine unabdingbare Voraussetzung für gelungene Integration ist das Wissen über das alltägliche und Kulturelle Leben der Gesellschaft, deren Teil man werden möchte. Doch Integration ist keine Einbahnstraße. Um ein harmonisches und respektvolles Miteinander zu ermöglichen ist es ebenso wichtig sich gegenseitig über Traditionen, Feste und Brauchtümer zu informieren. Auch viele weitere Aspekte des alltäglichen Lebens variieren von Land zu Land, von Stadt zu Stadt und natürlich von Familie zu Familie.

Auslaender.at möchte zur Erleichterung der Integration auf beiden Seiten beitragen und startet daher eine neue Artikelserie. In unregelmäßigen Abständen sollen hier Beiträge veröffentlicht werden, die die österreichische Kultur MigrantInnen in einfachen Worten näher bringen sollen. Aber auch unterschiedlichste Traditionen der MigrantInnen aus zahlreichen Ländern sollen hier vorgestellt werden.

Den Anfang macht unser Artikel zum anstehenden Muttertag.

Bild: Collage: auslaender.at / Bildquelle: wikipedia

Tags: , , , , , , ,

Category: Tradition und Integration

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *