Was ist eine Monteurwohnung?

| 20. September 2014 | 0 Comments

Zuerst einmal versteht man unter dem Begriff Monteurwohnung eine Wohnung für Monteure. Dort dürfen aber auch andere Menschen, wie etwa Arbeiter, Vertreter, Handwerker oder Wochenendheimfahrer wohnen. So eine Wohnung sollte möglichst ordentlich, preiswert und in kurzer Entfernung zum Einsatzort oder zur jeweiligen Baustelle liegen. Was kaum einer für möglich hält: Monteurwohnungen eignen sich auch sehr gut für Studenten und Auszubildende, die so eine Wohnung als Übergangslösung bis zur eigenen Wohnung nutzen.
Neben dem Begriff Monteurwohnung finden auch die folgenden Bezeichnungen Verwendung: Arbeiterwohnung, Baustellenwohnung, Ferienwohnung, Handwerkerwohnung, Montagewohnung, Montageappartement oder auch Studentenwohnung.

Der Einsatz als Handwerker, Monteur, oder Außendienstmitarbeiter fern der Heimat bringt besondere Belastungen mit sich. Daher ist es unerlässlich, möglichst eine angenehme Monteurunterkunft zu finden. Schlechte Hotels und ungepflegte Zimmer können die Freude an einem Arbeitseinsatz mindern und so den Erfolg eines Projektes gefährden. Eine ansprechende Wohnung für Monteure bietet sich daher an, um die ansonsten gewohnte Umgebung vollwertig durch eine vorübergehende Wohnlösung zu ersetzen.

Im Gegensatz zum einfachen Zimmer in einer Pension bieten Wohnungen meist eine weitaus umfangreichere Ausstattung. So muss man weder auf die eigene Küche, noch auf ein Bad verzichten und üblicherweise gibt es auch ausreichend große Wohnzimmer, die einem die Zeit fern der Heimat so angenehm wie möglich macht.
Ausserhalb der üblichen Saisonzeiten besteht das Angebot zum Teil auch aus Ferienwohnungen, die ansonsten von Urlaubern genutzt werden.

Günstige Monteurwohnung für Monteure und Teams finden
Meist spielen neben dem Ausstattungsumfang und der Wohnungsgröße auch die Kosten für die Anmietung einer Monteurwohnung eine große Rolle. Erst recht, wenn mehrere Mitarbeiter einer Firma gemeinsam an einen Ort reisen. Dann bietet es sich an, vorab entsprechende Angebote einzuholen. Meist ist es ja so, dass es die gemeinsame Übernachtung in einer Monteurwohnung oft zu deutlich besseren Konditionen gibt als mehrere Hotel- oder Pensions-Zimmer.

Zuverlässige Planung des Montageeinsatzes
Man sollte bei der Planung eines Monteureinsatzes immer die Organisation einer Übernachtungsmöglichkeit mit einschließen. Die meisten Monteure sind in der Regel von Montag bis Freitag auf Montage und nutzen die Wohnung generell nur abends und nachts, da sie bereits in den frühen Morgenstunden mit ihrer Arbeit beginnen. An den Wochenenden werden Monteurwohnungen hingegen eher selten genutzt, da die Monteure dann meist nach Hause fahren.

Eingehende Suchanfragen
  • verein arbeiterzimmer

Tags: , , , , ,

Category: Mieten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *